Hans Schöpflin erhält den Deutschen Stifterpreis 2020

Auszeichnung für einen Mutmacher: Der Deutsche Stifterpreis des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen geht an den Stifter Hans Schöpflin.

Hans Schöpflin erhält den Deutschen Stifterpreis 2020
Foto: Detlef Eden
Stifter Hans Schöpflin

Berlin, 26. Februar 2020. Hans Schöpflin (78) wird mit dem Deutschen Stifterpreis 2020 des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen ausgezeichnet. Der Stifter erhält den Preis für seine unermüdliche Suche nach gesellschaftlichen Innovationen, seinen Mut zum Risiko sowie seinen unerschütterlichen Glauben an die Ideen und Initiativen junger Menschen, die die Gesellschaft gerade durch die Zivilgesellschaft positiv gestalten wollen.

Prof. Dr. Joachim Rogall, Vorstandsvorsitzender des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen, erklärte zur Entscheidung: „Hans Schöpflin ist ein Mutmacher. Frei nach seinem stifterischen Motto ‚Alles fließt. Alles verändert sich‘ unterstützt er Menschen und Organisationen, die sich für eine bessere Zukunft für die kommenden Generationen einsetzen, mit neuen Ideen experimentieren und für eine gerechtere und nachhaltigere Welt eintreten.“

Der Mutmacher Hans Schöpflin

Hans Schöpflin stammt aus der südbadischen Unternehmerfamilie Schöpflin. Sein Weg führte ihn nach seinem Studium in die USA. Dort machte er sich Anfang der 80er-Jahre als Risikokapitalgeber selbständig. 1998 gründete er in Kalifornien die Panta Rhea Foundation und 2001 gemeinsam mit seinen beiden Geschwistern die Schöpflin Stiftung in Lörrach.

Seit ihrer Gründung ist die Schöpflin Stiftung ein Ort der Ideenfindung und -unterstützung. Getragen von der Grundhaltung des Stifters als Risikokapitalgeber unterstützt die Stiftung als „Think Tank für Zukunftsthemen“ Projekte und junge Organisationen bereits in einer Frühphase ihrer Arbeit. Demokratischer Zusammenhalt, gemeinnütziger Journalismus, Bildung, Flucht und Integration sowie nachhaltige und gerechte Wirtschaft sind wesentliche Themen der bundes- und europaweiten Stiftungsarbeit. Am Heimatstandort in Lörrach engagiert sich die Stiftung mit einem eigenen Zentrum für Suchtprävention, der Villa Schöpflin, sowie dem Werkraum Schöpflin als Kultur- und Debattenort für gesellschaftspolitische Themen.

Zu den Organisationen, die von der Schöpflin Stiftung unterstützt werden, gehören unter anderem der Verein Mehr Demokratie e.V., das Maxim-Gorki-Theater, das Social Entrepreneurship Netzwerk Deutschland, das Zentrum für politische Schönheit, die Bürgerbewegung Finanzwende, foodwatch, LobbyControl, das European Center for Constitutional and Human Rights (ECCHR) sowie die europäische Kampagnenplattform WeMove, das ProjectTogether, Kiron und TeachFirst Deutschland.

Deutscher Stifterpreis

Der Deutsche Stifterpreis des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen gilt als die höchste Auszeichnung im Stiftungswesen. Der Preis wurde zum ersten Mal 1994 verliehen. Zuletzt ging der Preis für stifterisches Engagement an die etwa 30.000 Bürgerstifterinnen und Bürgerstifter. Der Preis ist undotiert.

Die Schöpflin Stiftung

Die Schöpflin Stiftung ist eine unabhängige und gemeinnützige Stiftung des bürgerlichen Rechts, die sich für ein selbstbestimmtes Leben der jungen und kommenden Generationen engagiert. Durch soziales Risikokapital ermöglicht die Stiftung Experimente und trägt somit zu deren zivilgesellschaftlicher Verbreitung bei. Die Stiftung setzt sich für kritische Bewusstseinsbildung, eine lebendige Demokratie und eine vielfältige Gesellschaft ein - in Lörrach und europaweit.