Aus Michael Otto Stiftung für Umweltschutz wird Umweltstiftung Michael Otto

Die Ära eines Namens geht zu Ende: Aus der bisherigen Michael Otto Stiftung für Umweltschutz wird offiziell die Umweltstiftung Michael Otto (UMO).

Wieso dieser Wechsel?
Mit dem neuen Namen soll eine Verwechslung mit der 2014 errichteten Michael Otto Stiftung vermieden werden, die sich unter anderem sozialen und kulturellen Projekten widmet. Mit der Umbenennung soll aber auch die besondere Aufgabenstellung unserer Stiftung als Brückenbauerin zum Schutz der Umwelt und Natur hervorgehoben werden.

Was ändert sich durch den Namenswechsel?
Es bleibt alles beim Alten, nur der Name ändert sich. Unsere Stiftungsziele und Strukturen sowie Anschrift, Telefonnummer und Kontoverbindung bleiben unverändert, ebenso wie alle rechtlichen und personellen Eigenschaften der Stiftung. Auch in Zukunft wird die Stiftung sich für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen und als Impulsgeberin mit eigenen Projekten agieren und Dialogprozesse für einen wirkungsvollen Natur- und Umweltschutz anstoßen und begleiten.