„Strich durch Vorurteile“: DFL Stiftung startet Initiative gegen Diskriminierung jeder Art

„Strich durch Vorurteile“: DFL Stiftung setzt sich mit Spieltag der Bundesliga und 2. Bundesliga für gesellschaftlichen Zusammenhalt ein

Die DFL Stiftung startet eine umfassende Initiative gegen Diskriminierung jeder Art und stellt den 27. Spieltag der Bundesliga und 2. Bundesliga vom 16. bis 19. März unter das Motto „Strich durch Vorurteile“. DFL-Geschäftsführer Christian Seifert und der Vorstandsvorsitzende der DFL Stiftung, Stefan Kiefer, stellten heute in Frankfurt am Main gemeinsam mit Axel Hellmann, Vorstand bei Eintracht Frankfurt, und Fußballprofi Kevin-Prince Boateng ein umfassendes Maßnahmenpaket vor.

Der Aktionsspieltag wird von TV-Spots begleitet, in welchen sich neben Manuel Neuer und Naldo, beide Paten der DFL Stiftung, auch Kevin-Prince Boateng für ein faires gesellschaftliches Miteinander einsetzt. BAP-Frontmann Wolfgang Niedecken und Sportjournalist Marcel Reif, beide Kuratoren der DFL Stiftung, engagieren sich ebenfalls im Rahmen der Spots, die ab sofort bei Sky, auf Eurosport und in der ARD sowie auf SPORT1 und bei Nitro zu sehen sind.

Weitere Informationen