Gründung der 299. Stiftung unter dem Dach des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds

Am 20. Dezember 2018 konnte der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds die Beurkundung der 299. Stiftungsfonds feiern! Aus den Erträgen der neu gegründeten Stiftung soll einerseits ein Stifterpreis vergeben sowie andererseits Studierende und Promovierende der Medizin und Geisteswissenschaften gefördert werden.

Zweck dieser Stiftung ist satzungsgemäß die Förderung der Bildung junger Menschen. Im Besonderen möchten die Stifter Studierende an deutschen Universitäten mit entsprechender Studienbegabung für ein Hochschulstudium und weiterführende wissenschaftliche Forschung vorwiegend im Fachbereich Medizin und Geisteswissenschaften fördern.

Ebenso ist die Vergabe eines Stiftungspreises für überragende wissenschaftliche Leistungen an Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler in der Medizinischen Wissenschaft und Forschung vorgesehen. Der Hans-Aly Hannappel und Uwe Bonting-Stiftungspreises wird mit mindestens 5.000 Euro dotiert werden.

Für die Stipendienverleihung für Studium, Promotion und wissenschaftliche Forschung ebenso wie für die Veröffentlichungskosten wissenschaftlicher Arbeiten sind die Vergabekriterien des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds ausschlaggebend. Voraussetzungen für den Bezug eines Stipendiums sind: durchschnittliche Schul- und Studienleistungen, nachweisbare Finanzierungslücken in der Studienfinanzierung sowie die persönliche Eignung der Bewerberinnen und Bewerber.