Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Eschweiler

Freuten sich über die Auszeichnung Eschweilers als Deutschlands nachhaltigste Stadt mittlerer Größe (v.l.n.r.): Stefan Schulze-Hausmann (Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V.), Bürgermeister Rudi Bertram und Dr. Lutz Spandau (Vorstand Allianz Umweltstiftung).

Eschweiler ist Deutschlands nachhaltigste Stadt mittlerer Größe 2018 und hat damit von der Allianz Umweltstiftung 30.000 Euro Preisgeld gewonnen. Am 29. Oktober nahm der Eschweiler Bürgermeister die Auszeichnung entgegen und verriet, wie das Preisgeld verwendet werden soll.

Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden

Anfang August 2018 tagte die Jury des Deutschen Nachhaltigkeitspreises und kürte Deutschlands nachhaltigste Städte und Gemeinden. Zum ersten Mal in der Geschichte des Wettbewerbs kamen dabei alle Sieger aus demselben Bundesland, aus Nordrhein-Westfalen. Münster wurde als nachhaltigste Großstadt, Saerbeck als nachhaltigste Gemeinde ausgezeichnet - und Eschweiler darf sich Deutschlands nachhaltigste Stadt mittlerer Größe 2018 nennen.

Die Auszeichnung wird seit 2012 von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. vergeben. Von der Allianz Umweltstiftung erhalten die Siegerstädte ein Preisgeld von jeweils 30.000,- Euro für Projekte zur nachhaltigen Stadtentwicklung.

Deutschlands nachhaltigste Stadt mittlerer Größe

Für die Auszeichnung Eschweilers war unter anderem die Entwicklung der städtischen Nachhaltigkeitsstrategie ausschlaggebend, in der wirtschaftlicher Wohlstand, soziale Sicherheit und Stabilisierung der Ökosysteme als Eckpfeiler definiert sind. Für die Stadt, die sich den Herausforderungen des Strukturwandels aus Sicht der Jury besonders erfolgreich stellt, besteht ein weiteres Ziel in der Übernahme globaler Verantwortung. Die Städtepartnerschaft mit Alta Floresta in Brasilien ist nur ein Beispiel für das starke Engagement in diesem Bereich.

Die multikulturelle Stadt legt größten Wert auf die Wahrung des sozialen Friedens, beispielsweise durch die Schaffung von Arbeitsplätzen für alle Qualifizierungsstufen und bezahlbaren Wohnraum. Trotz angespannter Haushaltslage investiert Eschweiler fortlaufend in Bildungseinrichtungen und ermöglicht z. B. eine Kinderbetreuung zu Randzeiten, um Eltern im Schichtdienst zu entlasten.

Preisverleihung im Rathaus

Am 29. Oktober nahm Eschweilers Bürgermeister im städtischen Rathaus symbolisch das Preisgeld entgegen. Dr. Lutz Spandau, Vorstand der Allianz Umweltstiftung, gratulierte Bürgermeister und Stadt: "Wir freuen uns, das vorbildliche Engagement Eschweilers in Sachen Nachhaltigkeit unterstützen zu können und sind schon sehr neugierig, wie das Preisgeld in Höhe von 30.000 Euro verwendet werden soll."

Die Preisverleihungen für die Siegerkommunen finden in diesem Jahr erstmals direkt vor Ort in den Siegerstädten statt. "Eine nachhaltige Stadtentwicklung ist geprägt vom Engagement vieler Akteure. Mit der Preisverleihung vor Ort möchten wir alle Beteiligten und Interessierten unmittelbar am Erfolg teilhaben lassen", sagte Stefan Schulze-Hausmann, Initiator des Preises und Vorsitzender der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. Während des Deutschen Nachhaltigkeitstages am 7. Dezember 2018 in Düsseldorf stellen die Sieger dann die Projekte vor, für die sie das Preisgeld einsetzen wollen.

Nachhaltigkeitsstiftung

Die Stadt Eschweiler hat sich bei der Verwendung des Preisgeldes bereits entschieden und sich vorgenommen, eine Nachhaltigkeitsstiftung zu gründen. Da zur Gründung einer Stiftung ein Gründungskapital von 50.000 Euro benötigt wird, ist mit den 30.000 Euro Preisgeld der Allianz Umweltstiftung bereits eine gute Grundlage hierfür gelegt. Der Zweck der Stiftung wird gemeinnützig sein. Es sollen Vorhaben aus allen Bereichen der nachhaltigen Stadtentwicklung gefördert werden können.

Insgesamt soll die Stiftung Spendern ermöglichen, die Richtung der Verwendung ihrer Spenden im Bereich Nachhaltigkeit eigenständig festzulegen. So lange sich das Stiftungskapital nicht durch größere Summen von Zustiftern deutlich erhöht hat, wird die Stiftung insbesondere auf Spenden setzen, um Projekte zu fördern. Neben Spenden von Eschweiler Unternehmen wird die Stiftung auch auf Spenden und Zustiftungen von Eschweiler Privatpersonen setzen.

Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden zeichnet seit 2012 Vorreiter der kommunalen Nachhaltigkeit aus. Prämiert werden Kommunen, die im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten eine umfassende nachhaltige Stadtentwicklung betreiben und in den wichtigen Themenfeldern der Verwaltung erfolgreiche Nachhaltigkeitsprojekte realisiert haben.

Die Auszeichnung ist eine Initiative der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, der Allianz Umweltstiftung, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, Forschungseinrichtungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen.

Zum Projekt:
-> Deutscher Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden