5 Jahre Music In Africa Foundation

© Music In Africa Foundation

Die Music In Africa Foundation (MIAF) unterstützt den afrikanischen Musiksektor und schafft neue Chancen für Musiker durch die Vernetzung von mittlerweile 38 Ländern. Vor fünf Jahren wurde MIAF in Zusammenarbeit mit der Siemens Stiftung und dem Goethe-Institut gegründet, um den Aufbau und den Betrieb des Online-Portals Music In Africa voranzutreiben, mittlerweile sind auch zahlreiche Offline-Projekte dazugekommen.

Das Musikportal www.musicinafrica.net ist die erste Anlaufstelle, wenn es um fundierte und aktuelle Informationen über die Musik afrikanischer Länder geht. Dabei spielt auch der immense gesellschaftliche und politische Einfluss eine Rolle, den die Musik in vielen afrikanischen Ländern spielt. „Jetzt, da sich die Welt immer schneller dreht, brauchen wir kreative Köpfe und starke Vorreiter aus der Kultur, die zu einem positiven Wandel in der Gesellschaft beitragen können“, so Dr. Nathalie von Siemens anlässlich des Jubiläums.

Über die Jahre hat die Stiftung weitere Projekte entwickelt:
Die jährlich stattfindende panafrikanische Music In Africa Conference For Collaborations, Exchange And Showcases (ACCES) bietet die Chance, Ideen auszutauschen und neue Talente zu entdecken.

Das von MIAF gemeinsam mit dem Auswärtigen Amt gegründete Music in Africa Connects (MIAConnects) gibt Musikern aus afrikanischen Konflikt- und Krisenregionen die Möglichkeit, sich über die Grenzen hinweg zu vernetzen.
Mit dem Projekt Instrument Building and Repair (IBR) fördert MIAF die Professionalisierung des Instrumentenbaus.

Nähere Informationen zu den Projekten und weiterführende Links finden Sie hier: www.siemens-stiftung.org/de/medien/pressemitteilungen-meldungen/artikel/fuenf-jahre-music-in-africa/

Kontakt

Anja Funke

+49 89 540487 313

Weiterführender Link