Volkshochschulen und Stiftungen – ideale Partner des „Lebenslangen Lernens“

Zum Schwerpunktthema „Lebenslanges Lernen“ fand am 18. Februar 2020 die 5. Sitzung des Stiftungsnetzwerkes Bildung in Niedersachsen zu Gast bei der Bürgerstiftung Braunschweig statt. Zu Beginn tauschten sich die rund 30 Teilnehmerinnen und Teilnehmer intensiv über aktuelle Vorhaben und Projekte aus, die von den beteiligten Stiftungen und Organisationen durchgeführt werden. Die Bürgerstiftung Braunschweig, Education Y, die Cleven-Stiftung Deutschland sowie die Niedersächsische Kinderturnstiftung stellten ihre Projekte vor.

Nachmittags sprach Anja Simon, Leiterin der Volkshochschule und des Bildungsbüros im Landkreis Darmstadt-Dieburg, zum Thema „Bedeutung Lebenslangen Lernens für die Arbeit zivilgesellschaftlicher Organisationen unter besonderer Berücksichtigung von ‚Randgruppen‘“. Sie konstatierte ein reichhaltiges Bildungsangebot für die Zielgruppe der Kinder und Jugendlichen, sah aber durchaus noch Bedarfe  in der Erwachsenenbildung.

Organisierte Zivilgesellschaft und die Volkshochschulen seien hierfür ideale Kooperationspartner: Beide eine die breite inhaltliche Aufstellung bundesweit und das Interesse an nachhaltigem Wirken. Dabei ergänzten sich diese beiden Akteure ideal, indem die Volkshochschulen Zugänge in Politik und Kommune ermöglichen könnten, während die Zivilgesellschaft Zugänge zu sehr „diversen“ Zielgruppen schaffen könnten – eher als Volkshochschulen dies aktuell können.

Sie warb eindringlich dafür, dass Stiftungen und andere zivilgesellschaftliche Initiativen auf Volkshochschulen zugehen, um gemeinsam Ideen für das Feld der Erwachsenenbildung zu entwickeln, voranzutreiben und umzusetzen, die sich nicht so sehr an Alter oder Gruppenzugehörigkeit, sondern an Themen oder Lebenssituation orientieren.

Für die nächste Sitzung wählten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer „Bildung für Nachhaltige Entwicklung (BNE)“ als Schwerpunktthema. Weitere Informationen zu den regelmäßigen Sitzungen des Stiftungsnetzwerkes Bildung in Niedersachsen finden Sie hier.

Kontakt

Martina Battistini

030 - 897947-85

Weiterführender Link