Stiftung Bildung: Neuer Förderfonds Handwerk für Kitas und Schulen

(c) Kita Förderverein Naturkita Schulzendorf
Kinder mögen Handarbeit.

Etwas mit den Händen zu tun, etwas zu schaffen, das nicht digital ist, sondern greifbar und aus verschiedenen Materialien wie Holz, Metall, Glas und Papier, das ist heute eine seltene Erfahrung für viele Kinder und Jugendliche geworden. Um das zu ändern, unterstützt die Stiftung Bildung entsprechende Projekte von Kita- und Schulfördervereinen mit diesem neuen Fonds. So kann Freude an handwerklichem Arbeiten in einem frühen Alter geweckt und stabilisiert werden.

Was ist eigentlich Handwerk, und was hat Glück mit dem Fegen von Schornsteinen zu tun? Oder was unterscheidet Zimmerleute von Menschen, die tischlern? Fragen wie diesen können Kinder und Jugendliche an Kitas und Schulen mit Unterstützung des neuen Förderfonds Handwerk der Stiftung Bildung nachgehen. Auch die Themen Nachhaltigkeit sowie Kinder- und Jugendbeteiligung können bei den beantragten Projekten eine Rolle spielen – denn wer baut, zimmert oder malert, braucht Raum, Rohstoffe und Energie, aber vor allem Ideen der zukünftigen Generation. Der Förderfonds Handwerk ist eine Initiative der Stiftung Bildung in Kooperation mit der Wolfgang Dürr Stiftung. Die Fördersumme für Fördervereine von Kitas und Schulen beträgt 500 € bis 5.000 €, Anträge können jederzeit gestellt werden (weitere Informationen zur Bewerbung).

Die spendenfinanzierte Stiftung Bildung engagiert sich schon lange im Netzwerk Stiftungen und Bildung. Sie fördert  Ideen und Initiativen, die aus den über 40.000 Kita- und Schulfördervereinen in ganz Deutschland kommen, um auf diese Weise das Bildungssystem zu verbessern. Die Stiftung Bildung sammelt Spenden für Projekte und zusätzliche Lernangebote, bildet ehrenamtlich Engagierte fort, unterstützt das zivilgesellschaftliche Bildungsengagement bei der Vernetzung und in der Wahrnehmung der Politik.

Kontakt

Martina Battistini

030-89794785

Weiterführender Link