„STEM Education for Sustainable Development“: Internationale Konferenz in Berlin

© Siemens Stiftung / Stiftung Haus der kleinen Forscher
Auf dem International Dialogue on STEM Education tauschen sich Akteure aus aller Welt über frühkindliche MINT-Bildung aus.

Unsere Welt verändert sich rasant. Und globale Entwicklungen wie Digitalisierung, Klimawandel, steigende soziale Ungleichheit und Migration werden in Zukunft noch viel mehr Einfluss auf unser Leben haben als heute. Am meisten betroffen werden die sein, die heute noch ganz am Anfang ihres Lebens stehen: Kinder und Jugendliche. Beim „International Dialogue on STEM Education“ (IDoS) stehen genau sie im Vordergrund. Rund 100 Vertreterinnen und Vertreter führender MINT-Bildungsinitiativen weltweit sowie Entscheidungsträgerinnen und Entscheidungsträger aus Politik und Zivilgesellschaft diskutieren über Möglichkeiten einer zukunftsorientierten Frühförderung. Die zentrale Frage lautet: Wie befähigen wir Kinder und Jugendliche durch MINT-Bildung dazu, nachhaltige Gesellschaften mitzugestalten?

Die Konferenz am 5. und 6. Dezember ist eine Veranstaltung der Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ und der Siemens Stiftung. Veranstaltungsort ist Berlin. Der thematische Schwerpunkt liegt auf dem Thema „STEM Education for Sustainable Development“, vorzugsweise im Bereich der frühkindlichen Bildung. Ziel ist es, bestehende Rahmenbedingungen und Aktivitäten im Bereich „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ zu diskutieren und zu analysieren, gemeinsam Zukunftspotenziale zu identifizieren und die Teilnehmerinnen und Teilnehmer in die Lage zu versetzen, die auf der Konferenz gewonnenen Ideen in ihren Heimatländern umzusetzen.

Weiterführende Links

Mehr zur Konferenz
Interview mit Badin Borde, Projektleiter Internationale Netzwerke

Kontakt

Karolin Timm-Wachter

089540487111

Weiterführender Link