Star-Organist Cameron Carpenter spielt auf seiner erfolgreichen Konzert-Tour vor Einrichtungen in Stuttgart

Cameron Carpenter am Piano
Foto: Dovile Sermokas

Der einzige Weltstar unter den klassischen Organisten, der in Berlin lebende US-Amerikaner Cameron Carpenter, spielt 40 Konzerte vor Seniorenheimen und sozialen Einrichtungen – auf der Ladefläche eines LKW. Die Bürgerstiftung Stuttgart ist stolz darauf, dass die ungewöhnliche Tour mit Konzerten vor fünf Einrichtungen am 30. Juni 2020 in Stuttgart beginnt.

Das Musikformat unter freiem Himmel

In Zeiten von Corona erklingt Musik nicht in den Konzertsälen. Der weltweit gefeierte Organist Carpenter betont, dass gute Musik vor allem live gehört und erlebt werden muss. Mit „Konzerten vor den Fenstern“ erreicht der Grammy-nominierte Organist die Menschen an ihren Fenstern, auf Balkonen – und damit zuhause. Der LKW ist seine Bühne und erlaubt ihm, sein Publikum zu besuchen.

Koordiniert wird diese Konzertreihe vom Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands, durchgeführt von Bürgerstiftungen vor Ort. Die Stuttgarter Bürgerstiftung hat das bundesweite Angebot angenommen, um Menschen, die weiterhin zuhause bleiben müssen, mit leidenschaftlicher Live-Musik aufzubauen und gleichzeitig auf das große Engagement hinzuweisen, das die Zivilgesellschaft in Pandemie-Zeiten erbringt.

„Mit den Konzerten von Carpenter möchten wir auf die vielen Initiativen in der Stadt hinweisen, die in den letzten Wochen vor Alten- und Behinderteneinrichtungen Konzerte gegeben haben“, erklärt Irene Armbruster, Geschäftsführerin der Bürgerstiftung Stuttgart. „Die Bürgerstiftung unterstützt mit dem Soforthilfefonds „Gute(r)Dinge“ auch finanziell Initiativen, die mit Konzerten unter freiem Himmel – egal ob professionell oder als begeisterte Laien - gegen Einsamkeit und Isolation anspielen“.

Cameron Carpenter tut dies unter seinem Motto „All you need is Bach!”. An acht Tagen spielt er vor Seniorenheimen und Krankenhäusern u.a. aus den berühmten „Goldberg“-Variationen und sorgt damit für eine echte Abwechslung.

Musik für isolierte Menschen

„Die Menschen, für die ich auf dieser Tournee spiele, können schon in normalen Zeiten meist nicht ins Konzert gehen. Unter Corona leiden sie besonders und verdienen definitiv ein kleines Extra. Ich genieße es, auf dem LKW unter freiem Himmel zu spielen und Bachs Musik mit diesen Menschen zu teilen. Corona beeinträchtigt unser Leben auf sehr unterschiedliche Weise. Wir sollten füreinander da sein und uns unterstützen – die Bürgerstiftungen machen es vor. Dankbar bin ich schon jetzt, denn ich spiele Konzerte, was zurzeit nur ganz wenigen Musikern möglich ist.“ – Cameron Carpenter

ACHTUNG!
Um Menschenansammlungen zu vermeiden, werden die fünf Stuttgarter Konzertorte nicht vorab öffentlich bekannt gegeben. Journalist*innen wenden sich bitte für nähere Infos an:

Kontakt
Bürgerstiftung Stuttgart
Katja Simon
Tel.: 0711 – 722 351 18
katja.simon[at]buergerstiftung-stuttgart[punkt]de

 


Konzerte vor den Fenstern

Ein Kooperationsprojekt des „Bündnis der Bürgerstiftungen Deutschlands“ mit den Bürgerstiftungen Stuttgart, Herzogenrath, Gronau, Schaumburg, Hannover, Region Rendsburg, Neubrandenburg und Barnim Uckermark.

Über die Bürgerstiftung Stuttgart

Die Bürgerstiftung Stuttgart wurde 2001 gegründet und wird mittlerweile von über 250 Stifterinnen und Stiftern getragen. Mit einem Stiftungskapital von rund 8,5 Mio. Euro und einem jährlichen Fördervolumen von ca. 500.000 Euro ist sie eine der größten Bürgerstiftungen Deutschlands und die größte Bürgerstiftung in Baden-Württemberg. Bei der Bürgerstiftung Stuttgart engagieren sich Bürger mit Zeit, Geld, Ideen und sehr viel Herzblut für ihre Stadt. Wir bringen alle an einen Runden Tisch und finden gute Lösungen für aktuelle Themen in Stuttgart. Hier fördern wir vor allem Kinderprojekte, Initiativen der Flüchtlingshilfe, die Palliativ-Versorgung und unterstützen Ehrenamtliche in Ihrem Engagement. Ziel dieser Arbeit ist es, das soziale Kapital Stuttgarts zu vermehren, niemanden auszuschließen und so die Lebensqualität in der Landeshauptstadt zu verbessern.

Weiterführende Informationen