„Seite an Seite“ – wie die DFL Stiftung mit Bundesliga-Stars und neuen Spots Sporthilfe-Talente unterstützt

Protagonisten der Kampagne #SeiteanSeite.

Die DFL Stiftung setzt ihr Engagement für Talente der Deutschen Sporthilfe fort. In ihrer bislang umfangreichsten Kampagne machen zahlreiche Bundesliga-Stars in zwei Spots auf die Leistungen junger Sportlerinnen und Sportler aus dem olympischen und paralympischen Sport aufmerksam.

DFL Stiftungspate Manuel Neuer, Daniel Caligiuri, Mario Götze, Serge Gnabry, Lukas Klostermann, Marco Reus, Davie Selke, Niklas Stark und Lars Stindl agieren dem Kampagnenmotto entsprechend ebenso „Seite an Seite“ mit zwölf Top-Athleten wie Fredi Bobic, Vorstand Sport von Eintracht Frankfurt. Zu den olympischen und paralympischen Protagonisten zählen unter anderem Niko Kappel, Paralympicssieger im Kugelstoßen und Kurator der DFL Stiftung, sowie Niklas Kaul, U20-Weltrekordhalter im Zehnkampf, Kunstturnerin Elisabeth Seitz und Beachvolleyball-Olympiasiegerin Kira Walkenhorst.

Hier findet Ihr den Kampagnenspot sowie weiterführende Informationen zur Kampagne #SeiteanSeite, zu allen Protagonisten und zu den Drehs.

Die in Zusammenarbeit mit der DFL-Leadagentur „The Brand Orchestra“ entstandenen, jeweils 30-sekündigen Spots sind ab 30. August im Bundesliga-Umfeld bei Sky, DAZN, in der ARD, auf SPORT1 und bei Nitro zu sehen. Sie werden von einer Social-Media-Kampagne begleitet, an der sich viele Bundesliga-Stars sowie Athletinnen und Athleten beteiligen und so das Motto „Seite an Seite“ mit Leben füllen. Eine 60 Sekunden lange Version des Spots und mehrere Anzeigenmotive runden das crossmediale Konzept der Kampagne ab.

In mehr als zehn Jahren hat die DFL Stiftung über die Deutsche Sporthilfe bereits rund 550 Sportlerinnen und Sportler unterstützt. Die Athletinnen und Athleten der Nachwuchselite-Förderung haben bislang 474 Medaillen für Deutschland gewonnen, davon 63 bei Olympischen Spielen und den Paralympics. Neben der finanziellen Förderung verhilft die DFL Stiftung durch reichweitestarke Kampagnen wie „Seite an Seite“ zu mehr Aufmerksamkeit.