Prof. Rainer Haselmann erhält Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

Oli Hege
Rainer Haselmann, Professor für Finanzwirtschaft, Rechnungswesen und Steuern & Preisträger des Preises der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften - gestiftet von der Commerzbank-Stiftung

Berlin, 09.10. 2019

Professor Dr. Rainer Haselmann, Jahrgang 1977, erhält am 21. Oktober 2019 den Preis der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften - gestiftet von der Commerzbank-Stiftung. Diese Auszeichnung für herausragende wissenschaftliche Leistungen auf dem Gebiet der Grundlagen des Rechts und der Wirtschaft ist mit 30.000 EUR dotiert und wird alle zwei Jahre verliehen. Der diesjährige Preis ist eine Würdigung der quantitativen empirischen Untersuchungen über Wirkungszusammenhänge im Finanzsektor, insbesondere zu den rechtlichen, regulatorischen und gesellschaftlichen Bestimmungsfaktoren für die Kreditvergabe von Banken, die Professor Dr. Haselmann in den vergangenen Jahren entwickelt und verfeinert hat.

Die Preisverleihung findet im Rahmen einer gemeinsamen Festsitzung der Akademie und der Commerzbank-Stiftung am 21. Oktober 2019 um 17 Uhr in der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften statt. Die Laudatio hält Akademiemitglied Martin Hellwig, Direktor em. am Max-Planck-Institut zur Erforschung von Gemeinschaftsgütern, Bonn. Der Festvortrag von Akademiemitglied Klaus M. Schmidt, Professor für Volkswirtschaftslehre an der Ludwig-Maximilians-Universität München, trägt den Titel „Das Design von Klimaschutzverhandlungen".

Rainer Haselmann ist Professor für Finanzwirtschaft, Rechnungswesen und Steuern sowie Direktor des Center for Advanced Studies on the Foundations of Law and Finance an der Goethe-Universität Frankfurt am Main. Von 1998 bis 2002 absolvierte er ein Masterstudium in „Money and Banking" an der Universität Maastricht (NL); darauf folgte ein 2006 abgeschlossenes Promotionsstudium an der HHL Leipzig School of Management. In den folgenden drei Jahren forschte er an der Columbia University (USA) und an der Universität Mainz. Nachdem Rainer Haselmann zunächst eine Professur an der Universität Bonn innehatte, wechselte er 2014 an die Goethe-Universität. Als Programmdirektor ist er am dortigen Loewe-Zentrum Sustainable Architecture for Finance in Europe (SAFE) für den Bereich Financial Institutions verantwortlich. Seit 2018 leitet er überdies gemeinsam mit dem Juristen Tobias Tröger die DFG-Kollegforschergruppe „Foundations of Law and Finance".

Kontakt

Kirsten Böddeker

06913685466

Weiterführender Link
Download