Preisgeld für nachhaltiges Kita-Leben

2017 wurde Nettersheim als Deutschlands nachhaltigste Kommune ausgezeichnet und gewann 35.000 Euro Preisgeld von der Allianz Umweltstiftung. Damit errichtet die Eifelgemeinde in ihren Kindergärten unterschiedlichste Nachhaltigkeits-Erlebnisstationen. Im Waldkindergarten konnte die erste Station bereits ihrer Bestimmung übergeben werden.

Deutschlands nachhaltigste Gemeinde

2017 wurde die Eifelgemeinde Nettersheim beim Wettbewerb um den Deutschen Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden als Deutschlands nachhaltigste Gemeinde gekürt. Die Auszeichnung wird von der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e.V. vergeben und war mit einem Preisgeld der Allianz Umweltstiftung in Höhe von 35.000 Euro dotiert.

Die Wettbewerbsjury lobte besonders, wie die Kommune ihren Standortvorteil nutzt und mit dem einmaligen Natur- und Kulturerbe die Strukturen für eine nachhaltige Gemeindeentwicklung schafft. Auch das breite Angebot für außerschulische Umweltpädagogik wurde hervorgehoben. Und in diesen Bereich investierte die Gemeinde in Abstimmung mit der Allianz Umweltstiftung dann auch das Preisgeld.

Projekt Nachhaltigkeitspfad

Mit dem Projekt „Nachhaltigkeitspfad an den Nettersheimer Kindertagesstätten“ werden in den Vorschuleinrichtungen der Eifelgemeinde bis Ende Oktober insgesamt fünf Erlebnisstationen errichtet, die spannende Möglichkeiten zu Naturbeobachtung und Umweltaktivitäten bieten. Hochbeete, Blühwiesen mit Insektenhotels, Nistkästen und Vogelhäuschen stehen ebenso auf der „Ausstattungsliste“ der Kindergärten und Kitas, wie Wetterstationen, Materialien zur Obstverwertung oder Infotafeln an Bäumen. Eine Einrichtung erhält ein Gartenhaus, eine andere einen Weidentunnel mit Barfuß-Pfad. Auch ein Hühner-, ein Eselstall sowie viele weitere „Nachhaltigkeits-Utensilien“ können dank des Preisgeldes angeschafft werden.

Damit die Kinder auf Besuche in den anderen Einrichtungen neugierig sind, wird jede Station einen eigenen thematischen Schwerpunkt herausbilden. Die Nachhaltigkeitsstationen sollen fester Bestandteil von Entdeckerprogrammen werden, darüber hinaus ist eine jährliche Umweltrallye durch alle Einrichtungen mit Kindergartenbus oder Kinderfahrradpark geplant.

Waldkindergarten mit Eselstall

Beispielhaft für alle Nettersheimer Vorschuleinrichtungen wurde am 28. August 2020 gemeinsam mit Kindern, Eltern und Erzieherinnen die Kinder-Nachhaltigkeitsstation am gerade eröffneten Waldkindergarten eingeweiht. Mit ihrer erlebnispädagogischen naturnahen Philosophie war die Einrichtung für eine Auftaktveranstaltung geradezu prädestiniert. Neben der Nachhaltigkeitsstation wird der Kita-Alltag durch Natur- und Walderlebnis und sogar tiergestützte Pädagogik bereichert und belebt. Am Waldkindergarten wurden (und werden teilweise noch) Hochbeet, Kompost, Regentonnen, Wildwiese, Steinhaufen zur Ansiedlung von Reptilien und Wetterstation angeschafft. Auch der Eselstall inklusive Esel befindet sich hier.

Bunter Planet

Bürgermeister Wilfried Pracht wandte sich bei der offiziellen Eröffnung besonders an die Waldkindergarten-Eltern: „Ein bunter Planet voller Leben und Vielfalt, ein Mikrokosmos voller Möglichkeiten bietet sich hier Ihren Kindern; wir haben keine Mühen gescheut, denn Ihre Kinder werden die Generation sein, die völlig neu denken und handeln muss.“

Die Freude der Kinder und Eltern über eine außergewöhnlich anregende und erlebnisreiche Entdecker-Kita wurde durch das symbolische Pflanzen eines Apfelbaumes ausgedrückt. Die Leiterin des Waldkindergartens, Katrin Krone, freut sich auf die Arbeit mit den Erlebnisstationen: „Lernen und Entdecken wird im Waldkindergarten und an den Nachhaltigkeitsstationen Spaß machen; zuerst werden wir uns für unsere kleine Welt und danach für die Welt da draußen verantwortlich fühlen.“

Peter Wilde, Projektmanager der Allianz Umweltstiftung, sagte zur Eröffnung der ersten Nachhaltigkeitsstation: „Kinder sind unsere Zukunft. Deshalb ist es wichtig, sie für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren und zu begeistern. Mit den Nachhaltigkeitsstationen und den dazugehörenden Programmen wird dies hier in Nettersheim mustergültig umgesetzt. Wir freuen uns, die Eifelgemeinde bei diesem beispielhaften Projekt unterstützen zu können und wünschen allen Beteiligten, vor allem den Kindern, viel Spaß mit den Nachhaltigkeitsstationen.“

Deutscher Nachhaltigkeitspreis

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis für Städte und Gemeinden zeichnet seit 2012 Vorreiter der kommunalen Nachhaltigkeit aus. Prämiert werden Kommunen, die im Rahmen ihrer wirtschaftlichen Möglichkeiten die lokale Entwicklung vorbildlich nachhaltig gestalten und damit in besonderer Weise den Gedanken einer zukunftsfähigen Gesellschaft fördern.

Die Auszeichnung ist eine Initiative der Stiftung Deutscher Nachhaltigkeitspreis e. V. in Zusammenarbeit mit der Bundesregierung, der Allianz Umweltstiftung, dem Rat für Nachhaltige Entwicklung, kommunalen Spitzenverbänden, Wirtschaftsvereinigungen, Forschungseinrichtungen und zivilgesellschaftlichen Organisationen.

Kontakt

Allianz Umweltstiftung

Weiterführender Link