Neues kostenloses Unterrichtsmaterial zum Thema "Systemkompetenz"

OroVerde – Die Tropenwaldstiftung

Das Unterrichtsmaterial "Keine Angst vor Komplexität" richtet sich an Schüler*innen der Sekundarstufe 1 & 2, Schwerpunkt Klasse 7-10. Je mehr Jugendliche in unserer komplexen Welt selbstbestimmt handeln wollen, umso mehr sehen sie sich mit Zielkonflikten und Dilemma-Situationen konfrontiert.

Wollen Schüler*innen handlungsfähig bleiben, müssen sie sich den Problemen mutig und lösungsorientiert stellen und Dilemmata aushalten können. Systemkompetenz ist hierbei die Schlüsselkompetenz für Jugendliche, wenn es darum geht, mit den komplexen Herausforderungen ihres Alltags zurecht zu kommen und Zusammenhänge zu durchschauen.

Das kostenlose Materialpaket "Keine Angst vor Komplexität" beinhaltet:

  • das Materialheft "Systeme verstehen–Systemkompetenz fördern",
  • das Unterrichtsmaterial "Dilemmata bearbeiten–Dilemma-Kompetenz vermitteln",
  • die neu überarbeitete Spielanleitung zum beliebten Mitmachkrimi "Tatort Tropenwald",
  • das Poster "Fähigkeiten Systemkompetenz" und
  • die Systemgrafik "Fleisch, Regenwald und Klimawandel".

Im Materialheft "Systeme verstehen–Systemkompetenz fördern" dient das Konsumverhalten der Jugendlichen und dessen Zusammenhang mit der Regenwaldzerstörung als Beispiel, an dem die Schüler*innen lernen können Informationen aus Systemmodellen zu entnehmen und neue Informationen zu integrieren. Sie sollen befähigt werden Prognosen zu erstellen, wie sie in ein System eingreifen können, um letztendlich die Möglichkeit zu haben, solche Eingriffe zu planen und zu bewerten.

Das Unterrichtsmaterial "Dilemmata bearbeiten–Dilemma-Kompetenz vermitteln" möchte Schüler*innen erste Erfahrungen mit moralischen Dilemma-Situationen ermöglichen, sie zum eigenen Tun anregen und sie befähigen persönliche und wertebasierte Entscheidungen zu treffen.
Beim Mitmachkrimi "Tatort Tropenwald" lernen Schüler*innen bei der Lösung eines spannenden Mordfalls auf spielerische Art verschiedene komplexe globale Zusammenhänge kennen, die zur Regenwaldzerstörung führen. Bei ihren Ermittlungen erfahren sie viel über die Bedrohung und Bedeutung der Regenwälder sowie über verschiedene Interessensgruppen, die im Themenfeld Regenwald agieren. So wird Systemdenken spielerisch erleb- und erfahrbar!

Das Umweltbildungsprojekt "Keine Angst vor Komplexität" wird durch die Deutsche Bundestiftung Umwelt und die Stiftung Umwelt und Entwicklung Nordrhein-Westfalen gefördert. Weitere Materialien, Hintergrundinformationen und nützliche Tipps zum Thema Nachhaltigkeitskommunikation finden Sie auf der Projektseite "Systeme vestehen"

Kontakt

Birthe Hesebeck

0228 24290-14

Weiterführender Link