Kleine Projekte mit großer Wirkung: Stiftungsprojekte der Sparkassen-Finanzgruppe mit DAVID honoriert

Berlin, 10. Juni 2020. Zwei Projekte von Stiftungen der Sparkassen-Finanzgruppe wurden jüngst mit dem „DAVID“ ausgezeichnet. Dieser Preis wurde jetzt zum 15. Mal an Stiftungsprojekte vergeben, die auch mit kleineren Fördersummen vorbildliche Beiträge für das Zusammenleben in ihren jeweiligen Regionen leisten. Der DAVID ermöglicht es den Preisträgern, sich mit ihren Projekten auch einer breiteren Öffentlichkeit vorzustellen und dabei Anreize zur Nachahmung zu bieten. Mit Ideenreichtum, zielgerichteten Kooperationen und nachhaltig gestalteten Fördermaßnahmen ist es den Sparkassenstiftungen hier gelungen, den Bedürfnissen in ihren Regionen zu begegnen.

„Der DAVID-Preis zeichnet innovative und kreative Projektideen aus, die auch auf andere Regionen übertragbar sind. Mit begrenzten Budgets, dafür mit guter Netzwerkarbeit und Kreativität, gelingt es den DAVID-Projekten immer wieder, eine große Wirkung für das Gemeinwohl zu entfalten. Was die Förderstrategie der Stiftungen in diesen Bereichen angeht, kann ich nur sagen: „Weiter so! - Ihr seid auf dem richtigen Weg!“. Ich halte es auch für wichtig, zu betonen, dass gute und wirksame Fördermaßnahmen nicht zwingend mit großen Etats verbunden sind. Das wird bei den aktuell ausgezeichneten DAVID-Preisträgern 2020 wieder einmal deutlich.“, so Helmut Schleweis, Präsident des Deutschen Sparkassen- und Giroverbands, zur Entscheidung der DAVID-Jury.

Das sind die DAVID-Preisträger 2020:

In der Kategorie „Operative Projekte“ wurde die Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen ausgezeichnet. Im Rahmen ihres Projekts „Hörmal im Museum. Audioguides von Kindern für Kinder“ haben Kinder und Jugendliche Audioguides für ihre regionalen Museen erarbeitet. Unter Anleitung von Museums- und Medienpädagoginnen und -pädagogen wurden dabei kreative Hörstücke zu den von den Kindern ausgewählten Exponaten erarbeitet.

Durch die gemeinsame Produktion hochwertiger Beiträge profitieren Jugendliche und Museen voneinander. Insbesondere kleinere Museen können sich dadurch als attraktive außerschulische Lernorte für zeitgemäßes ergebnis- und produktorientiertes Lernen präsentieren und dadurch der jüngeren Zielgruppe öffnen. Das seit 2018 laufende Vorhaben bringt mit diesem so innovativen wie niedrigschwelligen Projektformat Schulen und Museen zusammen. Das Projekt mit einem Projektvolumen von 16.000 Euro für sieben Audioguides trägt zur lokalen Identifikation bei und ist gut auf andere Regionen übertragbar.

Mit dem Angebot „Wald trifft Schule wurde die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Neunkirchen in der Kategorie „Geförderte Projekte“ mit dem DAVID prämiert.

Lernen mit allen Sinnen – im Lern- und Lebensraum Wald wird dieser hohe Anspruch Wirklichkeit. Denn wo der Wald zum Klassenzimmer wird, können theoretische Lerninhalte auf praktische, lebensnahe Situationen übertragen werden. Die Ganztagsgemeinschaftsschule Neunkirchen nutzt für dieses Projekt den Saarforst als Schulwald und wird dabei von einem Förster und Waldpädagogen sowie einer Künstlerin begleitet. Gemeinsam und in der Natur erleben die Schülerinnen und Schüler, wie verschiedene Themenfelder aus dem Bereich der Forstwirtschaft mit unterrichtlichen Inhalten verzahnt sind. Zudem wird ihnen die individuelle Verantwortung jedes Einzelnen beim Schutz der Natur sowie im Umgang mit Ressourcen bewusstgemacht.

Die Stiftergemeinschaft der Sparkasse Neunkirchen fördert und begleitet das Projekt seit dem Schuljahr 2018/2019 mit rund 3.000 Euro jährlich. „Wald trifft Schule“ stellt in einer Zeit, in der der Wald vielen jungen Menschen fremd geworden ist, ein innovatives Bildungs- und Naturschutzprojekt mit Modellcharakter dar, dessen Konzeptansatz gut übertragbar ist.

 

Der DAVID, der Preis für kleinere Stiftungsprojekte der Sparkassen-Finanzgruppe, wird seit 2006 jährlich an herausragende Projekte verliehen, die trotz eines Budgets von unter 25.000 Euro in ihrer Region eine große Wirkung entfalten. Die Projekte werden in den Kategorien „Gefördertes/kooperatives Projekt“ und „Operatives Projekt“ ausgezeichnet. Die Gewinnerprojekte des DAVID weisen eine besondere Vorbildfunktion auf und können anderen Sparkassenstiftungen als Ideen- und Inspirationsquelle dienen.

Die 754 Stiftungen der Sparkassen-Finanzgruppe sind Ausdruck und Teil der Gemeinwohlorientierung der Unternehmensgruppe. Insgesamt unterstützt die Sparkassen-Finanzgruppe gesellschaftliche Belange mit rund 432 Mio. Euro im Jahr. Sie ist der größte nicht-staatliche Kultur- und Sportförderer in Deutschland.

Der Deutsche Sparkassen- und Giroverband (DSGV) ist der Dachverband der Sparkassen-Finanzgruppe. Dazu gehören 377Sparkassen, sechs Landesbanken-Konzerne, die DekaBank, zehn Landesbausparkassen, elf Erstversicherergruppen der Sparkassen und zahlreiche weitere Finanzdienstleistungsunternehmen. 

Kontakt

Deutscher Sparkassen- und Giroverband

Telefon +49 30 20225 5115

Weiterführende Informationen