Finanzielle Hilfen für Tafeln, Wohnungslosenhilfe sowie Schutzkleidung für die Sozialstationen der Caritas-Verbände in der Erzdiözese

Foto: Sozialdienst des Diözesan-Caritas-Verbandes (DiCV)

Erzbischof Stephan Burger stellt als Vorsitzender der bischöflichen Stiftung Erzbischöflicher Stuhl den Tafeln, der Wohnungslosenhilfe sowie den Sozialstationen der Caritas-Verbände finanzielle Hilfe in Höhe von insgesamt 140.000 Euro zur Verfügung.

„Angesichts der Notlage der Menschen in Zeichen der Corona-Pandemie möchte ich ein Zeichen setzen und helfen, wo Hilfe benötigt wird. Die Mitarbeitenden der Caritas-Verbände leisten momentan großartige Arbeit und ich möchte mich ausdrücklich bei ihnen dafür bedanken. Daher geht meine Hilfe auch nicht nur an die Menschen in Not, sondern ist auch eine Unterstützung für die Menschen, die helfen.“

Der Diözesan-Caritas-Verband erhält zentral die Mittel und verteilt sie an die einzelnen Caritas-Verbände in der Erzdiözese Freiburg.

Die Stiftung Erzbischöfliche Stuhl ist eine von zwei bischöflichen und fünf diözesanen Stiftungen, die unter dem Namen „Stiftungen der Erzdiözese Freiburg“ gemeinsam verwaltet werden. Entsprechend der Stiftungszwecke fließen die erwirtschafteten Erlöse der Stiftungen in soziale, caritative, gemeinnützige sowie kulturelle Projekte.

Kontakt

Edith Lamersdorf

+49 761 2188 921

Weiterführender Link