Der Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds wächst weiter

Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds

Am 14. September 2018 konnten wir feierlich die 298. Stiftungsgründung begehen. Förderschwerpunkt der Christa und Norbert W. Porten-Stiftung ist die Unterstützung von Studierenden, Promovierenden sowie Forschenden im Fachbereich Medizin.

Auf Wunsch der Stifter sollen aus den Erträgen des Stiftungsfonds, unter Anwendung der Vergabekriterien des Kölner Gymnasial- und Stiftungsfonds, Studierende und Promovierende an deutschen Universitäten gefördert werden, die sich mit der weiterführenden wissenschaftlichen Erforschung und Bekämpfung von Krebs oder verwandter Krankheiten befassen. Ebenso kann eine Förderung Personen, Vereinigungen oder Einrichtungen zu Gute kommen, die sich mit humanitären Einsetzen in Krisengebieten beschäftigen.

Die Förderung setzt überdurchschnittliche Schul- und Studienleistungen, nachweisbare Finanzierungslücken in der Studienfinanzierung sowie die persönliche Eignung der Bewerberinnen und Bewerber um ein Stipendium voraus. Inhaltlich soll sich das Studium auf den Fachbereich Medizin mit Schwerpunkt Krebsforschung beziehen.

Besonders liegt dem Stifterehepaar auch die personenbezogene Förderung für Ärzte und erweitertes medizinisches Personal der international agierenden Hilfsorganisation „Ärzte ohne Grenzen e.V.“ am Herzen. Dies kann sowohl die Finanzierung von Fortbildungen der Mitarbeiter des Vereins sein als auch die ergänzende Unterstützung.

Kontakt

Sabine Junker

0221 40633188

Weiterführender Link