Bundeswehrfamilien auf Schalke

Wir hatten angefragt und es war überhaupt kein Problem: selbstverständlich half uns der Bundesligist FC Schalke 04 bei unserem Anliegen, Bundeswehrfamilien mit hoher Einsatzbelastung einmal einen tollen Fußball-Nachmittag zu ermöglichen und stellte uns 16 Freikarten für den Besuch des letzten Heimspiels der Saison 2018/2019 zur Verfügung - einfach so und sehr unkompliziert. Das für den Raum Gelsenkirchen zuständige Betreuungsbüro der Bundeswehr in Wesel hatte keine Mühe, genug fußballbegeisterte Familien zu finden, die sich am 18. Mai zum Punktspiel der Königsblauen gegen den VFB Stuttgart auf den Weg in die VELTINS-Arena machten - begleitet von einem Redakteur des Bundeswehr-Radiosenders Radio Andernach und unserem Familienengel. Radio Andernach berichtete über den Stadionbesuch in alle Einsatzgebiete der Bundeswehr und die teilnehmenden Familienangehörigen hatten dabei die Gelegenheit, Grußbotschaften in die Einsätze zu senden. 

Der Leiter des Bundeswehr-Betreuungsbüros Stabsfeldwelbel Markus K. organisierte die Betreuungsmaßnahme für die Familien war auf Schalke mit dabei - und begeistert: „Nachdem schon zu Anfang des Jahres der Kontakt zwischen der katholischen Familienstiftung für Soldaten und dem Betreuungszentrum der Bundeswehr in Wesel entstanden war, galt es bis zum 18. Mai 2019 in die Feinplanung zu gehen. Als dann der Anruf von Herrn Krotz kam um den Termin und die 16 Freikarten für einen Tag auf Schalke zu bestätigen, war die Freude der Angehörigen des Bundeswehrstandorts Wesel sehr groß. So machten sich an einem sonnigen Samstag fünf kleine Familien, ein Redakteur von Radio Andernach und der Leiter des Betreuungsbüros Wesel auf den Weg, um sich am Stadion der im Gelsenkirchener Ortsteil Erle gelegenen Spielstätte des FC SCHALKE 04 einzufinden, um zusammen einen‘ Tag Auf Schalke zu begehen. Der Wettergott tat weiterhin sein Übriges dazu. Ob gleiches auch für den Fußballgott gelten würde, blieb abzuwarten. Ein 3 ½ jähriger junger Mann unseres Grüppchens konnte es nicht mehr abwarten und musste mit seinem Papa schon vorher die im inneren gelegenen Würstchen-/ Eis-/ und Brezelstände des Stadions erkunden. Leider waren die beiden zum Fototermin für unser Gruppenbild, somit anderweitig beschäftigt. Christoph, der freundliche und engagierte Reporter von Radio Andernach führte zunächst mit mir kleines Interview. Im Anschluss waren die Soldaten an der Reihe, um ihre Grußbotschaften Richtung Kabul zu unseren sich im Auslandseinsatz befindlichen Kameraden zu versenden. Bei guter Sicht aus der Südkurve der VELTINS-Arena mühten sich die Akteure auf dem Rasen redlich uns ein Tor zu präsentieren. Leider blieb es bei dem Versuch… Als der Ball dennoch den Weg ins Tor fand, entschied der Schiedsrichter auf ‘ Abseits‘. Schade eigentlich… Zur Halbzeitpause gab es bei den meisten die obligatorische Stadionwurst und ein Bier. Die Kinder nutzten den Freiraum für die ein oder andere Turneinlage auf den freien Sitzschalen neben uns. Weder den Gästefans vom VfB Stuttgart noch unserer Truppe konnte das in der zweiten Halbzeit umgeschlagene Wetter oder die Torlosigkeit des Tabellen 16. gegen den 15. etwas anhaben. Tapfer und gut gelaunt ging es so dem Ende des Spiels und dem Tag ’Auf Schalke entgegen. Den Abschluss bildete dann noch ein kurzer Besuch des Fan-Shops. Ein großes DANKESCHÖN an die Katholische Familienstiftung und den FC Schalke 04 von allen mitgereisten Angehörigen und dem Betreuungsbüro Wesel für diesen tollen Tag. Glück auf!“

Für alle Teilnehmer war das ein ganz besonderer Fußball-Nachmittag, ermöglicht durch die Unterstützung der vereinseigenen Stiftung Schalke hilft. Wir freuen uns sehr, dass es dazu kommen konnte und bedanken uns auch von unserer Seite bei Schalke. Tolle Sache!

Kontakt

Daniel Bigalke

+4930886678026

Weiterführender Link