20 Jahre jung. Die Stiftung Pfefferwerk unterstützt soziale, kulturelle und Bildungs-Projekte in Berlin

Netzwerk Stiftungen und Bildung / Benita Ross
Traditionell war das Brauerei-Handwerk auf dem Pfefferberg zuhause.

Der Pfefferberg im Berliner Bezirk Pankow ist Vieles: ein Ort für Kulturveranstaltungen, für Kunst und Bildung, zum Netzwerken und zum Essen und Trinken. Dazu hat auch die Stiftung Pfefferwerk beigetragen, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert. Stiftungsvermögen ist die Immobilie Pfefferberg, die Pachteinnahmen aus der ehemaligen Brauerei bilden die wesentliche finanzielle Basis der Arbeit. Die Stiftung ist sowohl fördernd als auch operativ tätig und unterstützt insbesondere Projekte und Aktivitäten, die  neue Ausbildungs- und Arbeitsplätze schaffen oder am Arbeitsmarkt Benachteiligten den Einstieg ins Erwerbsleben erleichtern. Die Stiftung Pfefferwerk finanziert schwerpunktmäßig Projekte, bei denen Jugendliche handwerklich-kreative Tätigkeiten, beziehungsweise praktische Fertigkeiten erproben und ihre berufliche Orientierung stärken, zum Beispiel mit dem „ReparierFonds“ und mit Zuschüssen für handwerklich-kreative Einzelprojekte.

Die Stiftung Pefferwerk ist Mitglied im Netzwerk Stiftungen und Bildung.

Kontakt

Martina Battistini

030 - 897947-85

Weiterführender Link