Themenmanager Medienfreiheit weltweit (m/w/d) (Berlin)

Friedrich-Naumann-Stiftung für die Freiheit

Freiheit – sie ist nicht immer leicht zu erkennen, sie wird uns nicht geschenkt, aber wir wissen, wie sie sich anfühlt, wenn wir sie erreicht haben. Das Kernanliegen der Stiftungsarbeit im Inland und international ist die Verwirklichung von Freiheit und Verantwortung. Dafür werben wir als liberale Stiftung leidenschaftlich in Deutschland und in über 60 Ländern und helfen Menschen, sich aktiv in das politische Geschehen einzumischen und ihre Meinung zu vertreten!

Unterstützen Sie uns bei dieser Aufgabe und bewerben Sie sich als

Themenmanager Medienfreiheit weltweit (m/w/d)

Die Position ist zum 01.06.2021 am Standort Berlin im Referat Globale Themen zu besetzen.

Kerntätigkeiten

  • strategische Steuerung und Umsetzung des Internationalen Journalisten- und Mediendialogprogramms der Stiftung
  • Erarbeitung von Analysen und Politikempfehlungen zu den stiftungsweiten Themenbereichen Medienfreiheit und Journalismus
  • stiftungsweite Vernetzung der internationalen Projekte der Stiftung und Wissenstransfer innerhalb der Themenbereiche
  • thematischer Ansprechpartner für die Themenbereiche in der Geschäftsstelle für die internationalen Projekte
  • Konzeption und Durchführung gemeinsamer Maßnahmen mit den Projekten im Ausland
  • Konzeption und Durchführung von Experten-Veranstaltungen und Dialogprogrammen in Deutschland
  • Aufbereitung der Themenbereiche für politische Bildungsmaßnahmen im Inland und die Öffentlichkeitsarbeit der Stiftung
  • strategische Vernetzung mit Stakeholdern

Anforderungen

  • abgeschlossenes Hochschulstudium (Master/Diplom in Kommunikations- oder Medienwissenschaft, Geistes- und Sozialwissenschaft oder vergleichbarer Abschluss)
  • Arbeitserfahrung mit Bezug zum Medienbereich und/oder Journalismus
  • internationale Erfahrung durch Ausbildung oder Berufsstationen
  • umfassende thematische Kenntnisse im Journalismus- und Medienbereich (bspw. Medienregulierung, Medienkompetenz, Meinungsfreiheit, Desinformation oder Zukunft des Journalismus)
  • vertieftes Verständnis der Auswirkungen der Digitalisierung auf den internationalen Medienbereich und Journalismus
  • belastbares Netzwerk im Medienbereich (sowohl in Deutschland als auch international)
  • ausgeprägte Fähigkeit zu analytischem und konzeptionellem Denken
  • sehr gute Kommunikationsfähigkeit und interkulturelle Kompetenz
  • Erfahrung in der Steuerung und im Monitoring von BMZ-finanzierten Programmen
  • verhandlungssichere Englischkenntnisse (C1-Niveau)

Was spricht noch für eine Bewerbung?

  • flexible Arbeitszeitmodelle und mobile working
  • eine sehr gute IT-Ausstattung (Laptop und ggf. Smartphone), die Ihnen die Arbeit in der Stiftung, zu Hause oder auch unterwegs ermöglicht
  • attraktive Benefits: zwei Jahressonderzahlungen, betriebliche Altersvorsorge und vermögenswirksame Leistungen
  • 30 Tage Urlaub pro Jahr
  • bedarfsgerechte interne und externe Weiterbildung
  • ca. 4.113 € Brutto (Einstiegsstufe), Entgeltgruppe 13 / TVöD Bund (bei Vorliegen der persönlichen Voraussetzungen), Stufenzuordnung je nach Qualifikation und Berufserfahrung

 Sie suchen nach einer spannenden, politiknahen Aufgabe in einer vielfältigen und dynamischen Stiftung?

Dann bewerben Sie sich bis zum 22. April 2021! über unsere Website.

Bitte geben Sie Ihre Kündigungsfrist bzw. den nächstmöglichen Einstiegstermin an und beachten Sie, dass die Stiftung neue Arbeitsverhältnisse generell zunächst für zwei Jahre befristet. Bei guter Zusammenarbeit sind wir an einer Entfristung des Arbeitsverhältnisses im Anschluss interessiert.