ReferentIn Informationssicherheit (w/m/d) (Berlin)

WOLLEN SIE MIT UNS ARBEITEN?

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen. Gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern vor Ort bietet die Stiftung bundesweit ein Bildungsprogramm an, das pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, Kinder im Kita- und Grundschulalter qualifiziert beim Entdecken, Forschen und Lernen zu begleiten. Das „Haus der kleinen Forscher“ verbessert Bildungschancen, fördert Interesse am MINT-Bereich und professionalisiert dafür pädagogisches Personal. Partner der Stiftung sind die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung, die Dieter Schwarz Stiftung und die Friede Springer Stiftung. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Die Qualifizierungsangebote der Bildungsinitiative stehen in einer Netzwerkstruktur mit über 200 lokalen Netzwerkpartnern und etwa 88 Prozent aller Kitas, 85 Prozent der Horte und 75 Prozent der Grundschulen in Deutschland zur Verfügung. Das langfristige Ziel ist, allen Bildungseinrichtungen zu ermöglichen, ein „Haus der kleinen Forscher“ zu werden.

Wir suchen für die Unterstützung unseres Teams IT-Services im Bereich
Administration und Infrastruktur zum 1. Januar 2022 eine

Referentin Informationssicherheit (w/m/d)

(Kennziffer 2021-61)

Teilzeit 30 Std./ Woche, zunächst befristet bis zum 31. Dezember 2022.

Aufgaben

  • Sie begleiten aktiv den Aufbau eines ISMS, um das Compliance- und IT-Sicherheitsniveau der Stiftung nachhaltig weiterzuentwickeln
  • Sie unterstützen aktiv die Planung und Umsetzung der IT-Sicherheitsstrategie
  • Sie erstellen eigenverantwortlich Richtlinien, Konzepte, Gremienberichte und Entscheidungsvorlagen
  • Sie führen zur Erhöhung der IT-Sicherheit und Compliance eigenständig Implementierungsprojekte durch
  • Sie bewerten Risiken, Schwachstellen und externe Bedrohungen zur IT-Sicherheit, schlagen geeignete Gegenmaßnahmen vor und setzten diese mit um
  • Sie entwickeln das Schwachstellenmanagement stetig weiter
  • Sie erarbeiten selbstständig Sensibilisierungsmaßnahmen für Informationssicherheit und setzen diese unterstützt durch das gesamte Team um
  • Bei externen IT-Sicherheitsaudits unterstützen Sie die Teamleitung
  • Sie unterstützen das Team der Administratorinnen und Administratoren beim Betrieb der IT-Infrastruktur, der Betreuung von Fachanwendungen sowie der stetigen digitalen Weiterentwicklung
  • Sie unterstützen den 2nd und 3rd Level Support des Teams
  • Sie beraten die Teamleitung sowie Fachbereiche der Stiftung in Fragen der IT-Sicherheit

Anforderungsprofil

  • Sie haben erfolgreich ein Studium mit IT-Bezug, vorzugsweise mit einem Schwerpunkt in IT-Sicherheit oder eine Ausbildung zum Fachinformatiker für Systemintegration abgeschlossen und haben erste relevante Berufserfahrung innerhalb der Informationssicherheit sammeln können
  • Oder Sie möchten quereinsteigen und besitzen vergleichbare Kenntnisse
  • Sie verfügen über sehr gute Kenntnisse im Bereich IT-Sicherheit sowie dem BSI IT-Grundschutz oder der ISO 2700x und können diese Kenntnisse auch über Zertifizierungen nachweisen
  • Sie haben bereits erste Projekte im Umfeld der Informationssicherheit durchgeführt
  • Sie verfügen über analytische und konzeptionelle Fähigkeiten
  • Sie verfügen über eine strukturierte, lösungs- und teamorientierte Arbeitsweise und überzeugen durch ein souveränes und verbindliches Auftreten
  • Sie zeichnen sich durch Eigeninitiative, Selbstständigkeit und Flexibilität aus
  • Sie bringen die Bereitschaft und Fähigkeit mit, sich schnell in neue Themen einzuarbeiten
  • Sie sind offen für Neues, für Veränderungen und für innovative Arbeitsmethoden
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren
  • Sie verfügen über verhandlungssichere Deutschkenntnisse

Weitere Infos

UNSER ANGEBOT

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Vielfältige interne und externe Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg, mit flexiblen Arbeitszeiten und einer großzügigen Regelung zum mobilem Arbeiten
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Teilzeitstelle, die auch vollzeitgeeignet ist, mit Vergütung nach EG 11 in Anlehnung an den TVöD Bund und Gleitzeitkonto.

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis
zum7. November 2021 unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der Kennziffer 2021–61 ausschließlich per E-Mail zusammengefasst in einem PDF-Dokument an die Stiftung
„Haus der kleinen Forscher“: bewerbung[at]haus-der-kleinen-forscher[punkt]de.

Bewerbungen von schwerbehinderten und ihnen gleichgestellte Menschen im Sinne des SGB IX sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltliche-fachliche Fragen steht Ihnen Daniel Lübke unter 030 23 59 40 – 385 und zum Bewerbungsverfahren Anja Koschel unter 030 23 59 40 – 373 gern zur Verfügung. Nähere Informationen zur Stiftung finden Sie auf www.haus-der-kleinen-forscher.de.