Projektmanager*in (m/w/d) (Berlin)

Stiftung Bildung

Die gemeinnützige Stiftung Bildung stärkt Partizipation und Vielfalt in der Bildung und arbeitet mit den Engagierten im bundesweiten Netzwerk der Kita- und Schulfördervereine direkt an den Bildungsstandorten. Für das Bundesprogramm „Menschen stärken Menschen“ suchen wir ab September 2019 bis voraussichtlich Juli 2020 eine/einen Projektmanager*in in Vollzeit/Teilzeit als Elternzeitvertretung. Neben den Chancenpatenschaften wird mit diesem Programm der Aufbau eines Landesverbandsnetzwerks zur nachhaltigen Vernetzung, Qualifizierung und Unterstützung des ehrenamtlichen Engagements im Bildungsbereich gestärkt.

Ihre Aufgaben

  • Inhaltliche Umsetzung und Weiterentwicklung des Programms mit dem Ziel Patenschaften zwischen Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen Teilhabechancen zu fördern und zu unterstützen
  • Betreuung und Qualifizierung der Projektreferent*innen für Patenschaften im Bundesgebiet
  • Steuerung und Koordinierung der Zusammenarbeit mit den Landesverbänden der Kita- und Schulfördervereine
  • Personalverantwortung für bundesweit arbeitende Projektreferent*innen
  • Planung und Durchführung von internen Qualifizierungsveranstaltungen
  • Themenanwaltschaft auf Bundes- und Landesebene
  • Erstellung von Vorgaben zu Verfahren, Abrechnung, Belegprüfung, sowie Führung des Verwendungsnachweises
  • Informationserstellung und –steuerung für die Öffentlichkeitsarbeit und Dokumentation, Erarbeitung von Leitfäden, Erstellung von Good Practice Ideen-Newslettern
  • Koordination von Veranstaltungen wie Seminarfachtagen und Good Practice Austausch

Ihr Profil

  • Starkes Interesse an sozialer Teilhabe im Bildungsbereich
  • Programmmanagement Erfahrungen sehr wünschenswert
  • Erfahrung in der inhaltlichen Anleitung von Mitarbeitenden
  • Selbständige, zielorientierte und demokratische Arbeitsweise
  • Selbstbewusster Umgang mit Tools wie Office365
  • Vielfaltssensibler Sprachgebrauch
  • Offenheit, Humor, Konstruktive Arbeitsweise
  •  Interkulturelle Kompetenz bzw. interkulturelles Interesse und Offenheit
  • Demokratische Teamfähigkeit, Einsatzfreude, (ehrenamtliches) Engagement und Zuverlässigkeit

Wünschenswert wären außerdem:

  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Ehrenamtlichen
  • Erfahrungen in der Betreuung und Entwicklung von Patenschaften oder in der Projektarbeit im Bereich Chancengerechtigkeit/Inklusion/vergleichbares
  • Erfahrungen in der Zusammenarbeit mit Engagierten in Kitas, Schulen und deren Fördervereinen, Kindern, Familien und Eltern

Ihre ganz persönlichen Fähigkeiten, auf die wir uns schon jetzt freuen!

Wir bieten

  • Ein starkes, vielseitiges und humorvolles Team in einem angenehmen und dynamischen Arbeitsumfeld, mit sowohl Haupt- als auch Ehrenamtlichen
  • Eine sinnstiftende Tätigkeit mit einem hohen Maß an Gestaltungsmöglichkeiten und Eigenverantwortlichkeit
  • Eine interessante und herausfordernde Mitarbeit in einer jungen Stiftung mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert mit einem neuen Bundesprogramm
  • Arbeitsort Berlin mit Reisetätigkeit
  • Vergütung in Anlehnung an den TvöD Bund E10/3 (Bewertungsvermutung)

Bitte bewerben Sie sich bis zum 11.08.2019 und senden Sie Ihre Bewerbung an tara.grimm[at]stiftungbildung[punkt]com. Bitte fassen Sie alle Ihre Bewerbungsunterlagen inkl. des Anschreibens in ein Dokument zusammen und benennen Sie es mit Ihrem Namen. Unterlagen bis zu 5 MB können problemlos per E-Mail verschickt werden. Wir bitten Sie sehr von postalischen Bewerbungen aus Nachhaltigkeitsgründen abzusehen. Vielen Dank!

Für inhaltliche Rückfragen steht Ihnen Lisa Paetz per E-Mail: lisa.paetz[at]stiftungbildung[punkt]com zur Verfügung.

Weitere Infos

Weiterführender Link