ProjektmanagerIn (m/w/d) (Berlin)

ProjektmanagerIn (m/w/d) für das EU-geförderte Projekt „CHAIN – Linking the prevention of female genital mutilation (FGM) and early and forced marriage (EFM) in Europe“ zur Präventions- und Interventionsarbeit zu weiblicher Genitalverstümmelung und Früh- und Zwangsverheiratung möglichst zum 01.05.2021 mit 40 Stunden/Woche in Berlin gesucht

TERRE DES FEMMES – Menschenrechte für die Frau e.V. ist eine gemeinnützige Frauenrechtsorganisation, die durch Öffentlichkeitsarbeit, Lobbyarbeit, Vernetzung Förderung von Auslandsprojekten und Aufklärung gewaltbetroffene Mädchen und Frauen unterstützt. Unsere Schwerpunktthemen sind häusliche und sexualisierte Gewalt, weibliche Genitalverstümmelung, Gewalt im Namen der Ehre, Frauenhandel und Prostitution und Gleichberechtigung und Integration. Der Verein beschäftigt zurzeit rund 40 hauptamtliche MitarbeiterInnen in Teil- und Vollzeit. Die Bundesgeschäftsstelle befindet sich in Berlin.

Im Rahmen eines von der EU-Kommission geförderten Projektes zur Prävention von weiblicher Genitalverstümmelung (female genital mutilation – FGM) und Früh- und Zwangsverheiratung (early and forced marriage – EFM) CHAIN – Linking the prevention of female genital mutilation (FGM) and early and forced marriage (EFM) in Europe sollen Prävention, Schutz und Unterstützungsmaßnahmen für Betroffene von FGM und EFM gefördert, institutionalisiert und weiter ausgebaut werden. Die Partnerorganisationen in Italien, Deutschland, Frankreich und Spanien werden Community TrainerInnen aus betroffenen Communitys ausbilden, welche anschließend Community Leader aus verschiedenen Diaspora-Communitys für die Themen FGM und EFM sensibilisieren und mit ihnen in einen Dialog treten. Ein weiteres Hauptziel von CHAIN ist die Prävention, (Vor-)Sorge und Unterstützung von gefährdeten und betroffenen Mädchen und Frauen auf institutioneller Ebene. Dazu werden in Zusammenarbeit mit lokalen und nationalen AkteurInnen Interventionsketten entwickelt, die Handlungsanweisungen in Fällen von drohender oder bereits erfolgter Genitalverstümmelung und/oder Früh-/Zwangsverheiratung in Berlin, Madrid, Mailand und Paris festlegen. Außerdem bilden die geschulten Community TrainerInnen europaweit Fachkräfte aus Behörden, dem Gesundheits- und Sozialbereich fort und sensibilisieren diese für die Unterstützung und den Umgang mit Betroffenen und Gefährdeten.

TERRE DES FEMMES koordiniert das zweijährige Projekt und setzt dieses gemeinsam mit vier Partnerorganisationen - Action Aid International Italia Onlus, Equilibres et Populations, Save a Girl, Save a Generation sowie dem europäischen Netzwerk End FGM EU – um.

Ihre Aufgaben:

  • Sie koordinieren das Projekt und sind verantwortlich für die Planung, Durchführung und das Monitoring der Projektaktivitäten
  • Sie sind verantwortlich für die finanzielle Abwicklung des Projekts und die Berichterstattung gegenüber der EU-Kommission
  • Sie kommunizieren mit den Partnerorganisationen, organisieren Partner-Meetings und bereiten diese inhaltlich vor
  • Sie koordinieren die Projektevaluation und arbeiten dabei eng mit der externen Evaluatorin zusammen
  • Sie erstellen Projektpublikationen und stellen der Öffentlichkeit auf der Website die wichtigsten Entwicklungen und Ergebnisse des Projekts vor
  • In Zusammenarbeit mit ProjektpartnerInnen organisieren Sie Advocacy-Meetings, die internationale Abschlusskonferenz und eine Awareness-Raising Kampagne
  • Sie entwickeln gemeinsam mit einer Projektmitarbeiterin Interventionsketten in Zusammenarbeit mit lokalen und nationalen AkteurInnen zu FGM und EFM und stellen diese im Rahmen einer nationalen Konferenz vor
  • Sie wirken mit an der Umsetzung von Spendenmailings
  • Sie entwickeln neue Ideen für Projekte und setzen diese in erfolgversprechende Anträge zur Finanzierung bei verschiedenen Förderinstitutionen um
  • Sie wählen PraktikantInnen aus und leiten diese an

Ihr Profil:

  • Sie haben einen Hochschulabschluss oder vergleichbare Qualifikation/Erfahrung
  • Sie haben Erfahrungen in der internationalen Projektarbeit, idealerweise bereits in einem EU-Projekt gearbeitet
  • Sie sind vertraut mit den Thematiken Geschlechtergleichstellung und geschlechtsspezifische Gewalt
  • Sie können sich mit unserem feministischen Leitbild und allen aktuellen TDF-Positionen identifizieren
  • Ihr Englisch ist in Schrift und Wort verhandlungssicher
  • Zudem besitzen Sie Organisationstalent und verlieren auch in Stresssituationen nicht den Überblick
  • Strukturiertheit, Kommunikationsstärke und Teamfähigkeit zeichnen Sie ebenso aus wie die Freude am selbstständigen, verantwortungsvollen Arbeiten
  • Sie sind bereit, mehrtägige Dienstreisen ins europäische Ausland zu unternehmen und TERRE DES FEMMES als Organisation zu vertreten
  • Sie bringen eine ausgeprägte interkulturelle Kompetenz mit

Unser Angebot:

  • Wir bieten eine vielseitige und verantwortungsvolle Tätigkeit
  • Eine positive Arbeitsatmosphäre in einem engagierten Team
  • Einen gut ausgestatteten Arbeitsplatz mit Mac Rechner
  • Eine Vergütung erfolgt in Anlehnung an TvöD, Entgeltgruppe 10, mit 30 Tagen Urlaub pro Jahr.
  • Eine projektgebundene, bis zum voraussichtlichen Projektende am 31.08.2022 befristete Stelle

Wenn Sie TERRE DES FEMMES gerne mit Ihrer Tatkraft und Kompetenz unterstützen möchten, freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbungmit den üblichen Bewerbungsunterlagen. Bitte senden Sie Ihre Unterlagen bis zum 25.04.21 an: Sina Tonk, bewerbung[at]frauenrechte[punkt]de

BewerberInnen mit Migrationshintergrund sind ausdrücklich erwünscht. Schwerbehinderte BewerberInnen werden bei gleicher Qualifikation besonders berücksichtigt.

Für weitere Auskünfte stehen wir Ihnen gerne unter der Telefonnummer 030/40504699-0 zur Verfügung.

Kontakt

Sina Tonk

030/40 50 46 99-0

Weiterführender Link