Mitarbeiter*in Bereich Haustechnik (Zwickau)

Das Deutsche Hygiene-Museum ist eine moderne, interdisziplinäre Kultur- und Wissenschaftseinrichtung. Im Mittelpunkt seiner Dauerausstellung "Abenteuer Mensch" steht die Vermittlung von Wissen zum Körper, während das Kinder-Museum erlebnisorientierte Zugänge zum Thema "Welt der Sinne" ermöglicht. Die vielbeachteten Sonderausstellungen beschäftigen sich mit aktuellen Fragestellungen aus Wissenschaft und Gesellschaft, Kunst und Kultur.

Vom 25. April bis zum 1. November 2020 wird die 4. Sächsische Landesausstellung (SLA) die gesamte Region Südwestsachsen als eine Wiege der deutschen Industrialisierung thematisieren. Mit dem inhaltlichen Schwerpunkt "Mensch, Kultur und Industrie" werden eine Zentralausstellung im Audi-Bau in Zwickau und sechs eigenständige Teilausstellungen an authentischen Schauplätzen Einblicke in die sächsische Industriekultur präsentieren. Dieses umfassende Konzept wird die Geschichte der Industrialisierung in Sachsen und Deutschland Revue passieren lassen und Schlaglichter auf ihre Weiterentwicklung in der Zukunft werfen.

Für die Zentralausstellung der 4. Sächsischen Landesausstellung "Boom. 500 Jahre Industriekultur in Sachsen" stellt die Stiftung ab 1. Januar 2020 befristet bis zum 31. Dezember 2020 eine*n Mitarbeiter*in für den Bereich Haustechnik in Vollzeit (40 Stunden/Woche) ein.

Das Aufgabengebiet umfasst u. a.:

  • enge Zusammenarbeit mit dem Staatsbetrieb Sächsisches Immobilien- und Baumanagement (SIB), Niederlassung Zwickau, der Ansprechpartner für Angelegenheiten zum Gebäude selbst und den hausinternen Anlagen wie Lüftung und Alarmanlage etc. ist.
  • Überwachung technischer Anlagen (Brand- und Einbruchmeldeanlage, Lüftungsanlage, Wasser) nach vorheriger Einweisung und Meldung von Schadensfällen, Einleitung von Erstmaßnahmen im Schadensfall
  • haustechnische Instandhaltungsarbeiten, Durchführung kleinerer Reparaturen, Weiterleitung von größerem Reparaturbedarf an SIB
  • kleinere Reinigungsarbeiten
  • Schnittstelle zum Sicherheitspersonal
  • Mitwirkung bei der Überwachung von Vorgaben aus der Hausordnung, dem Brandschutzkonzept und ggf. der Versammlungsstättenverordnung (z. B. Einhaltung Fluchtwegbreiten)
  • Ansprechpartner für externe Dienstleister wie Reinigung, Aufsichten, Wachschutz und Koordination sowie Kontrolle von deren Leistungen in Zusammenarbeit mit dem Projektteam
  • Hilfe bei kleineren Umbauarbeiten in der Ausstellung (z. B. im Zuge eines Exponatwechsels)
  • Überwachung von Materialbeständen
  • Tätigkeiten im Zusammenhang mit der Durchführung von Veranstaltungen im Rahmen des Veranstaltungsprogramms der SLA im Audi-Bau:
    • Auf-, Ab- und Umbau von Bestuhlung und weiteren Ausstattungselementen im Veranstaltungsbereich, ggf. auch in weiteren öffentlichen Bereichen
    • Einrichtung der Ton- und Präsentationstechnik (ggf. nach Einweisung)
    • Bereitschaft zu ton- und projektionstechnischer Betreuung von Veranstaltungen
    • Durchführung von Transporten u. A. Bargeldtransport (Ticketeinnahmen)

Anforderungsprofil:

  • abgeschlossene Ausbildung in einem anerkannten technischen oder handwerklichen Ausbildungsberuf
  • technische und handwerkliche Fähigkeiten, technisches Verständnis
  • körperliche Belastbarkeit
  • hohes Maß an Eigenverantwortung und Selbstständigkeit
  • Zuverlässigkeit, strukturiertes Arbeiten, Flexibilität sowie Teamfähigkeit
  • gute PC- und MS-Office-Kenntnisse
  • Einsatzbereitschaft auch zu Diensten an Wochenenden, Feiertagen und außerhalb der Öffnungszeiten
  • Führerschein Klasse B
  • wünschenswert sind Kenntnisse im Umgang mit der Bedienung von mobiler Ton- und Projektionstechnik sowie gebäudetechnischen Anlagen
  • erweiterte Elektrokenntnisse von Vorteil

Arbeitsort ist der Audi-Bau in Zwickau. Die Vergütung erfolgt nach Haustarifvertrag.

Wir fördern die berufliche Gleichstellung aller Geschlechter und Lebensformen, darunter die Vereinbarkeit von Beruf und Familie. Wir freuen uns über Bewerbungen aller Nationalitäten, von People of Color sowie von Bewerber*innen mit Flucht- oder familiärer Migrationsgeschichte. Schwerbehinderte Menschen werden bei gleicher Eignung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt.

Ihre aussagefähigen Unterlagen inklusive Zeugnissen und Beurteilungen sowie unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung richten Sie bitte bis zum 20. September 2019 an:

Stiftung Deutsches Hygiene-Museum
Geschäftsbereich 3
Lingnerplatz 1
01069 Dresden

oder in einem PDF-Dokument an bewerbung[at]dhmd[punkt]de.

Bewerbungsunterlagen werden nur zurückgesandt, wenn ein ausreichend frankierter und adressierter Rückumschlag beigefügt wird.

Durch die Abgabe Ihrer Bewerbung willigen Sie ein, dass wir Ihre personenbezogenen Daten für dieses Bewerbungsverfahren speichern und verarbeiten. Ein Widerruf dieser Einwilligung ist jederzeit möglich. Informationen zum Datenschutz erhalten Sie unter www.dhmd.de/datenschutz.

Weiterführender Link