Leitung (m/w/d) Digitales Labor (Weimar)

Das Deutsche Literaturarchiv Marbach, die Klassik Stiftung Weimar und die Herzog August Bibliothek Wolfenbüttel erschließen mehr als ein halbes Jahrtausend deutscher und europäischer Kulturgeschichte. Um die bereits seit mehreren Jahren praktizierte Kooperation zu intensivieren, haben sich die drei Einrichtungen vor fünf Jahren in einem vom Bundesministerium für Bildung und Forschung geförderten Forschungsverbund (MWW) zusammengeschlossen. In dessen Rahmen werden gemeinsame Forschungsprojekte realisiert und digitale Forschungsinfrastrukturen ausgebaut.

Am 1. März 2019 begann die zweite, auf fünf Jahre angelegte Förderphase des Forschungsverbunds Marbach Weimar Wolfenbüttel (MWW). Um die bestandsorientierte Forschung und Erschließung der drei Verbundeinrichtungen mithilfe der in den Digital Humanities entwickelten Verfahren sowohl technisch als auch methodisch auf ein neues Fundament zu stellen, wird während der zweiten Förderphase ein Digitales Labor geisteswissenschaftlicher Forschung eingerichtet. Für dessen Aufbau und kontinuierliche Weiterentwicklung sucht der Forschungsverbund MWW zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n

Leiter/in (m/w/d)

E 15 TV-L, Kennziffer 27/2019

Standort des Digitalen Labors ist Weimar. Eine Entfristung der zunächst auf fünf Jahre befristeten Stelle wird angestrebt.

Aufgaben:

  • Leitung des Digitalen Labors geisteswissenschaftlicher Forschung im Forschungsverbund MWW in enger Abstimmung mit dem MWW-Direktorium sowie den Forschungs-, Sammlungs- und IT-Verantwortlichen der drei Verbundeinrichtungen
  • Geschäftsführung des Forschungsverbunds MWW
  • Repräsentanz und Außendarstellung des Forschungsverbunds
  • Budgetplanung und Budgetsteuerung aller IT- und DH-relevanten Investitionen
  • Ausarbeitung und Umsetzung einer langfristigen Drittmittelstrategie für den Forschungsverbund
  • Wissenschaftliche Konzeption und Durchführung internationaler Tagungen und Workshops
  • Vernetzung des Forschungsverbunds in die internationale universitäre wie außeruniversitäre Forschung

Voraussetzungen:

  • Wissenschaftlicher Hochschulabschluss, Promotion, im Bereich der Geistes- und Kulturwissenschaften, Digital Humanities und/oder Computerlinguistik
  • Mehrjährige Berufserfahrung und nachgewiesene Forschungstätigkeit im Bereich der Digital Humanities; einschlägige Publikationen
  • Exzellente Kenntnisse im Bereich digitaler geisteswissenschaftlicher Forschungsinfrastrukturen
  • Mehrjährige Berufserfahrung im Projektmanagement
  • Sicherer Umgang mit digitalen Projektmanagement- und Kommunikationstools
  • Hohe Kommunikationskompetenz und Teamfähigkeit
  • Sehr gute organisatorische Fähigkeiten und ausgezeichnetes Zeitmanagement
  • Differenzierte Kenntnisse der nationalen und internationalen Förderlandschaft

Die Stiftung gewährleistet die Gleichstellung von Frauen und Männern nach dem Thüringer Gleichstellungsgesetz. Bei gleicher Eignung werden schwerbehinderte Menschen nach Maßgabe des Sozialgesetzbuches IX bevorzugt berücksichtigt.

Wenn Sie diese Stelle interessiert, bewerben Sie sich bitte mit aussagekräftigen Unterlagen, Lebenslauf und Zeugnissen/Beurteilungen zusammengefasst in einer pdf-Datei bis zum 19. Mai 2019 über unser Online-Portal. Von postalischen Bewerbungen und Bewerbungen per E-Mail bitten wir abzusehen.