KoordinatorIn des Beschaffungswesens und Vergaberechts (w/m/d) (Berlin)

WOLLEN SIE MIT UNS ARBEITEN?

Die gemeinnützige Stiftung „Haus der kleinen Forscher“ engagiert sich für gute frühe Bildung in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) – mit dem Ziel, Mädchen und Jungen stark für die Zukunft zu machen und zu nachhaltigem Handeln zu befähigen. Gemeinsam mit ihren Netzwerkpartnern vor Ort bietet die Stiftung bundesweit ein Bildungsprogramm an, das pädagogische Fach- und Lehrkräfte dabei unterstützt, Kinder im Kita- und Grundschulalter qualifiziert beim Entdecken, Forschen und Lernen zu begleiten. Das „Haus der kleinen Forscher“ verbessert Bildungschancen, fördert Interesse am MINT-Bereich und professionalisiert dafür pädagogisches Personal. Partner der Stiftung sind die Helmholtz-Gemeinschaft, die Siemens Stiftung, die Dietmar Hopp Stiftung und die Deutsche Telekom Stiftung. Gefördert wird sie vom Bundesministerium für Bildung und Forschung.

Die Qualifizierungsangebote der Bildungsinitiative stehen in einer Netzwerkstruktur mit 215 lokalen Netzwerkpartnern bereits 92 Prozent aller Kitas, 86 Prozent der Horte und 71 Prozent der Grundschulen in Deutschland zur Verfügung. Das langfristige Ziel ist, allen Bildungseinrichtungen zu ermöglichen, ein „Haus der kleinen Forscher“ zu werden.

Wir suchen für die Unterstützung unseres Bereiches „Administration und Infrastruktur“ zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine KOORDINATORIN des BESCHAFFUNGSWESENS und VERGABERECHTS (w/m/d) (Kennziffer 2019-28-2) Teilzeit 30 Std./Woche, befristet für zwei Jahre.

 

Aufgaben

Nach gründlicher Einarbeitung werden Sie das Vergabeverfahren nach nationalem und europäischem Vergaberecht auch unter Berücksichtigung der Landesvergabegesetze, in enger Absprache mit den Fachbereichen durchführen und abwickeln, nebst folgender Aufgaben:

  • Sie werden vergaberechtliche Fragestellungen inkl. der Sonderfälle des Beschaffungswesens und des Vergaberechts inkl. der Koordination aller zugehörigen Abläufe klären
  • Sie beraten und unterstützen die beteiligten Kolleginnen und Kollegen in allen Phasen des Vergabeverfahrens inkl. der Wahl der Verfahrensart der Erstellung der Leistungsbeschreibung, sowie der Festlegung von Eignungs- und Wertungskriterien
  • Sie unterstützen die Bereichsleitung bei der Weiterentwicklung der Prozesse und Organisation des Beschaffungswesens und des Vergaberechts der Vergabestelle
  • Sie arbeiten an der Weiterentwicklung von Richtlinien, Handreichungen zur Vergabe von Dienstleistungsaufträgen, Lieferaufträgen und Aufträgen über freiberufliche Leistungen unter Berücksichtigung der Compliance-Vorgaben mit
  • Sie stellen die interne Kommunikation zur Sensibilisierung für die Anforderungen bei Beschaffungsvorgängen und die Durchführung von internen Schulungen sicher
  • Sie kommunizieren mit den Bietern und unterstützen bei Preis- und Vertragsverhandlungen sowie bei der Erstellung und dem Management von Verträgen

Anforderungsprofil

  • Sie verfügen über ein erfolgreiches abgeschlossenes Hochschulstudium (mind. Bachelor oder vergleichbar) in einem betriebswirtschaftlichen, rechtswissenschaftlichen oder verwaltungsrechtlichen Studiengang (vorzugsweise öffentliche Verwaltung oder vergleichbar)
  • Sie bringen Kenntnisse im öffentlichen Vergaberecht nach GWB, VgV, UVgO, VOL, sowie die BHO und LHO mit
  • Sie haben Berufserfahrung im Vergabewesen (nationales und europäisches Vergaberecht)
  • Sie haben ein sicheres und kompetentes Auftreten, ein sehr gutes Verhandlungsgeschick sowie ein starkes Durchsetzungsvermögen
  • Es zeichnet Sie ein analytisches und unternehmerisches Denkvermögen sowie Verantwortungsbewusstsein aus
  • Eigeninitiative sowie sorgfältige und strukturierte Arbeitsweise zeichnen Sie aus
  • Sie besitzen die Fähigkeit, auch bei  Arbeitsspitzen selbstständig, gründlich und zielorientiert zu arbeiten
  • Sie können sich mit den Werten und Zielen der Stiftung identifizieren

Weitere Infos

UNSER ANGEBOT

  • Eine Arbeit mit Sinn: Die Mitarbeit in einer Initiative mit großer gesellschaftlicher Bedeutung und hohem politischen Stellenwert
  • Eine interessante, vielfältige und herausfordernde Aufgabe mit vielen Gestaltungsmöglichkeiten in einer Organisation im Wandel
  • Die Zusammenarbeit in einem qualifizierten, engagierten und offenen Team
  • Ein zentral gelegener, gut erreichbarer Arbeitsplatz in Berlin-Mitte, nahe Kreuzberg
  • Maßnahmen zur Gesundheitsförderung
  • Eine Teilzeitstelle, die auch vollzeitgeeignet ist, mit Vergütung nach EG 10 in Anlehnung an den TVöD und Gleitzeitkonto, flexiblen Arbeitszeiten und mobilem Arbeiten

Bei Interesse freuen wir uns über den Eingang Ihrer vollständigen Unterlagen bis
zum13. September2019unter Angabe Ihres frühestmöglichen Eintrittsdatums und der
Kennziffer 2019-28 ausschließlich per E-Mail zusammengefasst in einem PDF-Dokument an die Stiftung „Haus der kleinen Forscher“: bewerbung[at]haus-der-kleinen-forscher[punkt]de.

Bewerbungen von schwerbehinderten Menschen sind ausdrücklich erwünscht.

Für inhaltlich-fachliche Fragen stehen Ihnen Petra Gude unter 030 20 67 08 – 399 und zum Bewerbungsverfahren Anja Koschel unter 030 20 67 08 - 373 gern zur Verfügung. Nähere Informationen zur Stiftung finden Sie auf www.haus-der-kleinen-forscher.de.