Kaufmännisch-administrative Referent*in (m/w/d) (Berlin)

Logo Stiftung Digitale Chancen

Die Stiftung Digitale Chancen verfolgt als gemeinnützige Institution die Förderung der Wissenschaft, Forschung und Bildung im Bereich der Mediennutzung und Medienkompetenz, vor allem im Hinblick auf die Nutzung des Internets. Anliegen der Stifter ist es, den Ausschluss benachteiligter Bevölkerungsgruppen von der Entwicklung zur Informationsgesellschaft zu verhindern sowie auf die Erhöhung der Medienkompetenz in allen Bevölkerungsgruppen hinzuwirken. Die Stiftung steht unter der Schirmherrschaft des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie und des Bundesministeriums für Familie, Senioren Frauen und Jugend.

Die Stiftung ist rein operativ tätig. Sie finanziert ihre Arbeit aus Drittmitteln, die von der öffentlichen Hand auf nationaler und europäischer Ebene sowie von Unternehmen eingeworben werden.

Die Stiftung sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine kaufmännisch-administrative Referent*in (m/w/d). Bei dieser Aufgabe arbeiten Sie konzeptionell zusammen mit den inhaltlich-fachlichen Projektleitungen und agieren als Mitglied des geschäftsführenden Lenkungskreis der Stiftung. In Abstimmung mit dem Vorstand der Stiftung unterstützen Sie die Projektarbeit der Stiftung im kaufmännisch-administrativen Bereich.

Die Position hat Umfang von 20 -32 Wochenstunden entsprechend 50 – 80 Prozent der Regelarbeitszeit bei flexibler Gestaltung der Wochenarbeitstage. Sie ist ab sofort zu besetzen und vorerst befristet bis 31.12.2022; eine Verlängerung wird angestrebt.

Aufgaben

Kaufmännische Aufgaben / Finanzadministration

  • Vorbereitende Buchhaltung, Budgetkalkulation und Controlling
  • Liquiditätsplanung, Mittelabforderung, Rechnungsstellung und -prüfung
  • Mitwirkung an der Erstellung von Zwischen- und Verwendungsnachweisen nach nationalen und europäischen Vorgaben
  • Unterstützung des Steuerberatungs- und Buchhaltungsbüros bei der Erstellung von Jahresabschluss und Kameralistik
  • Korrespondenz mit den Mittelgebern, dem Finanzamt und der Stiftungsaufsicht Berlin
  • Abwicklung des Bankverkehrs
  • Reisekostenprüfung und -abrechnung nach BRKG
  • Kaufmännische Unterstützung bei der Erstellung von Anträgen und Angeboten
  • Einholung von Angeboten / Erstellung von Vergabevermerken

Personaladministration

  • Personaldatenpflege
  • Vorbereitung von Arbeitsverträgen
  • Abstimmung mit dem Lohnbuchhaltungsbüro
  • Steuerung der fristgerechten Beitrags- und Gehaltszahlungen, Korrespondenz mit Krankenkassen, Direktversicherungen, VBG, AN-Kammer Bremen, KSK u.a.

Anforderungsprofil

Voraussetzungen sind eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung oder ein Fachhochschulstudium bevorzugt mit einem Schwerpunkt im Bereich der öffentlichen Verwaltung, Public Management und/oder Fundraising sowie der Nachweis von Fachkenntnissen in der kaufmännisch-administrativen Verwaltung gemeinnütziger Organisationen und fundierten Kenntnissen der Mittelbewirtschaftung und des öffentlichen Dienst- und Reisekostenrechts.

Die/der Bewerber/in sollte flexibel, belastbar, kreativ, team- und organisationsfähig sein sowie über gute Kenntnisse der englischen Sprache in Schrift und Wort verfügen.

Weitere Infos

Auf Sie wartet eine interessante und herausfordernde Mitarbeit mit einem hohen Maß an Gestaltungsspielraum und Eigenverantwortlichkeit in einem jungen motivierten Team an einem Standort mitten im Herzen Berlins. Die Vergütung erfolgt entsprechend den vorhandenen Kompetenzen und Erfahrungen in Anlehnung an den TV-L.

Bitte senden Sie uns Ihre Bewerbung bis spätestens Sonntag, 26.09.2021 per E-Mail an jcroll[at]digitale-chancen[punkt]de ausschließlich elektronisch in Form eines PDF-Dokuments (max. Dateigröße 10 MB). Weitere Informationen finden Sie auf unserer Internetseite www.digitale-chancen.de.

Kontakt

Jutta Croll

030 43 72 77 30

Weiterführender Link