Geschäftsführung Trägerstiftung (m/w/d) (Köln)

Die Rheinische Stiftung für Bildung ist seit ihrer Gründung im Jahr 2005 Trägerin für ihre gemeinnützigen Tochtergesellschaften, die im „Verbund der Rheinischen” zum Teil bereits seit über 60 Jahren erfolgreich in unterschiedlichen Bereichen der beruflich orientierten Bildung tätig sind. Entsprechend der Überzeugung hinter dem Stiftungsgedanken, dass Bildung einen wesentlichen Teil menschlicher Entwicklung darstellt, lautet die Maxime der Stiftung: Entwicklung begleiten, Zukunft fördern. Im Zuge einer Reorganisation und zur Entlastung des Vorstandsvorsitzenden wird nun eine neue Führungsposition im Verbund etabliert.

In dieser neu geschaffenen Rolle üben Sie die Funktion des Gesellschaftervertreters bei den Tochtergesellschaften aus und wahren dabei insbesondere die wirtschaftlichen Interessen des Verbundes. Sie verantworten auch die kaufmännischen/buchhalterischen Dienstleistungen der Stiftung für ihre Beteiligungsgesellschaften. Darüber hinaus können Sie für die einzelnen Tochter-GmbHs als kaufmännische/r Geschäftsführer/in berufen werden und berichten an den Vorstandsvorsitzenden der Rheinischen Stiftung. Unter Berücksichtigung der gesetzlichen Vorschriften, der Maßgabe der Satzungen sowie der Regelungen und Vorgaben des Gesellschafters vertreten Sie die Belange der Gesellschaften zum Wohl jeder einzelnen Gesellschaft und des Gesamtverbundes.

Des Weiteren befassen Sie sich mit Grundsatzfragen zur Organisations- und Personalstruktur innerhalb der Gesellschaften und kooperieren eng mit den operativen Geschäftsführungen. Dabei gelingt es Ihnen, Anreizsysteme zu schaffen, die auf pädagogische Qualität und Marktorientierung der Beteiligten abzielen.

Unterstützt werden Sie von einem Team, das Sie motivierend und ergebnisorientiert führen.

Anforderungsprofil

Als theoretische Grundlage für diese verantwortungsvolle Position verfügen Sie über ein erfolgreich abgeschlossenes betriebswirtschaftliches Studium oder eine vergleichbare Qualifikation. Darauf aufbauend haben Sie mehrjährige Praxiserfahrungen in kaufmännischen Leitungsfunktionen bzw. in der Wirtschaftsprüfung oder -beratung, idealerweise mit starken Bezügen zum Sozial und/oder Gesundheitssektor, gesammelt. Sie bringen fundierte Kenntnisse im Gemeinnützigkeitsrecht mit, beherrschen die gängigen betriebswirtschaftlichen Planungs-, Steuerungs- und Controllinginstrumente und sind bilanzsicher. Darüber hinaus verfügen Sie über unternehmerisches Potential sowie ein profundes Verständnis für die besonderen Anforderungen eines gemeinnützig geprägten Umfeldes. In persönlicher Hinsicht besitzen Sie neben einer ausgeprägten Kommunikationsstärke Einfühlungsvermögen und Verhandlungsgeschick und treten als glaubwürdige Führungskraft auf.

Weitere Infos

Wenn Sie diese Tätigkeit reizt, freuen wir uns auf die Zusendung Ihrer vollständigen Bewerbungsunterlagen (Anschreiben, Lebenslauf, Zeugniskopien, Vergütung) mit der Kennziffer 16.965-stift an Herrn Simon Lembach (Tel. 0221/20506-132; E-Mail: simon.lembach[at]ifp-online[punkt]de) oder Frau Britta Wöhrmann (Tel.: 0221/20506-116), die Ihnen gerne für weiterführende Informationen zur Verfügung stehen.

Kontakt

Simon Lembach

0221 20506132

Weiterführender Link