Geschäftsführerin / Geschäftsführer (m/w/d) (Potsdam)

Sie überzeugen als wirksame Führungskraft und kreative/-r Impulsgeber/-in nach innen und nach außen und sind eine leistungsbereite, führungsstarke und -erfahrene Persönlichkeit mit souveränem Auftreten und der Fähigkeit, komplexe Prozesse zielstrebig und ergebnisorientiert zu managen?
Sie besitzen eine hohe soziale und kommunikative Kompetenz, ein gutes Urteilsvermögen, strategische Fähigkeiten und scheuen sich nicht davor, Entscheidungen zu treffen?
Sie sind ein/-e aktive/-r Netzwerker/-in und stehen in engem Kontakt mit anderen Stiftungen, Vereinen und Verbänden mit Naturschutzausrichtung?

Dann bewerben Sie sich bei der Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg in der Landeshauptstadt Potsdam auf die unbefristete Position

einer Geschäftsführerin / eines Geschäftsführers (w/m/d).

Die Stiftung Naturschutzfonds Brandenburg ist eine rechtsfähige Stiftung des öffentlichen Rechts. Sie hat den Zweck, Maßnahmen zum Schutz, zur Pflege und zur Entwicklung von Natur und Landschaft durchzuführen und zu fördern, den Aufbau von Flächen- und Maßnahmenpools für die Eingriffsregelung vorzunehmen oder zu unterstützen, Grundstücke, die für den Naturschutz, die Landschaftspflege oder die Erholung besonders geeignet sind zu erwerben, zu pachten oder dies durch andere geeignete Träger zu fördern, die Forschung und modellhafte Untersuchungen auf dem Gebiet des Naturschutzes und der Landschaftspflege zu fördern, richtungsweisende Leistungen auf dem Gebiet des Naturschutzes und der Landschaftspflege auszuzeichnen und Öffentlichkeitsarbeit für den Naturschutz durchzuführen.

Die Stiftung ist Trägerin der Naturwacht Brandenburg und unterliegt der Rechtsaufsicht des Landes Brandenburg, die durch das Ministerium für Landwirtschaft, Umwelt und Klimaschutz ausgeübt wird.

Aufgaben

  • Verantwortung der laufenden Geschäfte der Stiftung und deren Finanzen;
  • Verantwortung der zukunftsorientierten Fortentwicklung der Stiftung unter naturschutzfachlichen, ökonomischen und Aspekten der Digitalisierung sowie unter Berücksichtigung naturschutzpolitischer Anforderungen;
  • Vertretung der Stiftung nach außen;
  • Wahrnehmung des Direktionsrechts und der Fürsorgepflicht gegenüber den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Stiftung;
  • Wahrnehmung der disziplinarischen und fachlichen Vorgesetztenfunktion;
  • Bericht an den Stiftungsrat über die laufenden Geschäfte (e.g. Haushalt und Finanzen, Projektförderung, Eigenprojekte, Stiftungsflächen); Vorbereitung und Umsetzung der Grundsatzbeschlüsse des Stiftungsrates (e.g. Erfüllung des Stiftungszwecks, Verwaltung des Stiftungsvermögens, Feststellung des Haushaltsplanes, Entlastung des Geschäftsführers);
  • Aktive Kommunikation und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der Landesnaturschutzverwaltung;
  • Öffentlichkeitsarbeit und Netzwerken mit anderen Stiftungen, Verbänden und Vereinen mit Naturschutzausrichtung.

Anforderungsprofil

Zur Wahrnehmung der Aufgaben ist ein erfolgreich abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium in einschlägiger Fachrichtung und mehrjährige Führungserfahrung im Bereich des Managements von komplexen Aufgaben im Natur- und /oder Umweltschutz einschließlich Personal- und Finanzverantwortung erforderlich. Sehr wichtig sind eine zielorientierte und wertschätzende Art der Personalführung mit gleichzeitiger Eröffnung angemessener Freiräume für Kreativität und eigenverantwortlichem Handeln. Betriebswirtschaftliche Kenntnisse, die auch durch berufliche Erfahrung gewonnen worden sein können sowie fundierte naturschutzfachliche und naturschutzrechtliche Kenntnisse und Kenntnis von naturschutzpolitischen Zusammenhängen und Sensibilität im Umgang mit politischen Themen sind ferner unabdingbar. Des Weiteren werden exzellente Kommunikationsfähigkeiten vorausgesetzt, nachgewiesene Kenntnisse und Erfahrungen auf dem Gebiet der Kommunikation und Medienkompetenz sind wünschenswert.

Darüber hinaus werden Teamfähigkeit, eine hohe Belastbarkeit und Integrität sowie ein ausgeprägtes Qualitätsbewusstsein erwartet. Ebenso wird Gender- und Diversitykompetenz vorausgesetzt. 

Weitere Infos

Die Position ist analog der Entgeltgruppe außertariflich nach E 15 Ü dotiert.

Für Menschen mit Behinderungen gelten die Bestimmungen des SGB IX und die entsprechenden landesrechtlichen Bestimmungen. Es wird darauf hingewiesen, dass schwerbehinderte Bewerber/-innen (w/m/d) bei gleicher Eignung bevorzugt werden. Das MLUK gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Männern und Frauen und ist weiterhin bestrebt, den Frauenanteil in Führungspositionen zu erhöhen. Die Bewerbungen von Frauen sind ausdrücklich erwünscht. Bitte beachten Sie die Informationen zum Datenschutz.

Bitte bewerben Sie sich online über das Portal Interamt.de(Stellenangebot: 601133) bis zum 14.08.2020. Bitte geben Sie in Ihren persönlichen Daten eine E-Mailadresse an, da die Kontaktaufnahme von unserer Seite ausschließlich per E-Mail erfolgt.

Bewerbungen per Post, E-Mail oder Fax werden nicht berücksichtigt.

Bei fachlichen Rückfragen können Sie sich gerne an Frau Klughardt (0331/866 7094) und bei allgemeinen Rückfragen an Herrn Baudach (0331/866 7738) wenden.

Kontakt

Stefan Baudach

0331/866 7738