Suche
Suche


Integration von Flüchtlingen: Vernetzung hilft helfen!

Viele Stiftungen engagieren sich für die Integration von Flüchtlingen in Deutschland. Eine Übersicht über die vielfältigen Projekte finden Sie hier.

Engagiert sich Ihre Stiftung in der Flüchtlingshilfe?

Wenn auch Ihre Stiftung für die Integration von Geflüchteten aktiv ist, Sie darüber informieren, sich austauschen und vernetzen wollen oder einen Kooperationspartner suchen und mit der Veröffentlichung eines kurzen Textes über Ihre Aktivitäten einverstanden sind, geben Sie uns bitte per E-Mail folgende Infos.

 
Bildung

AFS-Stiftung

Aktuell arbeiten wir mit Ingenieure ohne Grenzen in Aachen sowie mit der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Hansestadt Hamburg in unterschiedlichen Projekten zusammen. Bei beiden Projekten arbeiten unsere Ehrenamtlichen mit. Weitere Vorhaben werden folgen, in denen wir unsere Kernkompetenz des Interkulturellen Lernens in die Arbeit mit Geflüchteten einbringen können. Kooperationspartner sind willkommen.

Andreas Tobias Kind Stiftung
Die Andreas Tobias Kind Stiftung fördert Hilfsprojekte in den Bereichen Heilpädagogik und Musiktherapie. Mit ihrer Arbeit möche sie Bewusstsein schaffen und einen Beitrag zur Willkommenskultur in Deutschland leisten. Besonders die musiktherapeutische Arbeit mit Flüchtlingskindern und Erwachsenen ermöglicht Momente der Freude, Entspannung und Verständigung über sprachliche Barrieren hinweg.

BeneVolens. Kommende-Stiftung Dortmund

Die Stiftung BeneVolens fördert benachteiligte Jugendliche und stellt ihr Seminargebäude als Unterkunft für 18 junge Flüchtlinge zur Verfügung. Die Bewohner sollen durch Sprachkurse, Bildungsangebote und berufliche Praktika möglichst schnell in eine Situation gebracht werden, ihr Leben verantwortlich in die eigenen Hände zu nehmen.

Bildung & Begabung gGmbH

Die VorbilderAkademien (VA) von Bildung & Begabung bieten Jugendlichen mit Zuwanderungsgeschichte und immer mehr jungen Flüchtlingen individuelle Orientierung im deutschen Bildungssystem. Erfolgreiche Persönlichkeiten mit Einwanderungsgeschichte berichten bei den mehrtägigen Ferienprogrammen von ihrem Werdegang, geben Ratschläge und machen Mut. Mit der VA unterstützt Bildung & Begabung Jugendliche dabei, eigene Talente und Chancen zu erkennen und zu nutzen.

Buhck-Stiftung
Die Buhck-Stiftung greift aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen auf und fördert gegenwärtig viele Projekte für Flüchtlinge. Beispiele: Beitrag zur Willkommenskultur; Sprachförderung; Ausstattung und Hilfsmittel; Unterstützung für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge; Förderung der Teilhabe an Gesellschaft- und Arbeitsmarkt.

Bürgerstiftung Celle

Die Bürgerstiftung Celle sichert mit einer Spende von 3.600 Euro, dass die VHS Celle ihren erfolgreichen Deutschunterricht für Flüchtlinge aus nicht EU-Ländern bis zur Bewilligung der staatlichen Zuschüsse fortführen kann. Mit dem Beitrag kann der aktuelle Unterricht für 22 Flüchtlinge 2,5 Stunden viermal in der Woche fortgeführt werden.

Bürgerstiftung Gütersloh

Die Bürgerstiftung Gütersloh finanziert Sprachkurse für Flüchtlinge, u.a. auch Kurse speziell für Mütter mit Kindern. Allen Teilnehmern und anderen Flüchtlingen steht darüber hinaus das Projekt "Dialog in Deutsch" offen, in dem weiter die deutsche Sprache eingeübt wird. Der Erlös des diesjährigen Adventskalenders fließt in diesem Jahr in das Projekt "Ankommen in Gütersloh – Hilfe für Flüchtlinge".

Bürgerstiftung Hannover
Gemeinsam mit der Nina Diekmann Stiftung finanziert die Bürgerstiftung Hannover einen Sprachkurs für Flüchtlingskinder. Aktivitäten von Stiftungen, die von der Bürgerstiftung Hannover verwaltet werden: Die Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung übernahm kurzfristig die Finanzierung eines Deutschkurses für Menschen aus dem Sudan. Ein Teil der Teilnehmer muss zunächst einmal alphabetisiert werden. Die Hilfe zur Selbsthilfe – Stiftung Familie Simmroß finanziert ebenfalls Sprachunterricht für Frauen mit Kindern.

BürgerStiftung Hildesheim
Zum 1200-jährigen Hildesheimer Stadtjubiläum hat die BürgerStiftung Hildesheim im Rahmen einer sogenannten "Matching Grant" Aktion zu Spenden u.a. für die Flüchtlingshilfe aufgerufen. Bei dieser Aktion werden die vereinnahmten Spenden von der BürgerStiftung verdoppelt. Wir werden die Projekte "Sprachförderung für Flüchtlinge" und "Flüchtlingshilfe allgemein" mit insgesamt rund 34.000 Euro fördern können.

Caritas Gemeinschaftsstiftung Osnabrück
Die Caritas-Gemeinschaftsstiftung Osnabrück und deren Stifter, der Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V., fördert die Flüchtlingshilfe von der Akutsituation bei der Ankunft der Flüchtlinge in der Region bis zur nachhaltigen Integration, z.B. durch Bildung. Darüber hinaus in der Familienzusammenführung der Flüchtlinge, die ihre Familie in den Krisengebieten zurücklassen mussten.

Claussen-Simon-Stiftung

Die Claussen-Simon-Stiftung fördert mit dem Förderprogramm ‚Hand-in-Hand’ den kulturellen und sprachlichen Austausch zwischen Hamburger Schülerinnen und Schülern und jungen Flüchtlingen. Mit den Programmbausteinen 'Klassen-' und 'Stadtpatenschaften' werden Mädchen und Jungen aus den internationalen Vorbereitungsklassen auf ihrem Weg zum Abitur unterstützt, Hamburger Schulen im Betrieb entlastet und die pädagogische Erfahrung Hamburger Lehramtsstudierender in den internationalen Vorbereitungsklassen gefördert.

Das macht Schule e.V.

Mit der Aktion „Schüler helfen Flüchtlingen“ fördern wir seit 2015 pragmatisch Schüler-Engagement für Willkommenskultur und Integration, mehr Offenheit und Toleranz an Schulen. Das schafft Aufmerksamkeit, Öffentlichkeit und bleibende Strukturen, liefert Insights und vorzeigbare Ergebnisse. Personal und Organisation stellen wir, Förderung ist deutschlandweit oder regional möglich.

Denk-Mal-Stiftung

Unbürokratische Lern-, Förder-, Integrationshilfe für SchülerInnen mit Migrationshintergrund und schulpflichtige Flüchtlinge in Hauptschulen. Erwerb ausreichender Deutschkenntnisse – Erreichung der Ausbildungsreife – Sicherung von Zukunftschancen. Kulturelle Integration – Projekte zur deutschen und zur Kultur der Herkunftsländer.

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Im Programm Willkommen im Fußball der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Bundesliga-Stiftung entstehen Kooperationen von Amateurfußballvereinen mit lokalen Bildungsträgern, bürgerschaftlichen Initiativen und einem Verein der 1. oder 2. Bundesliga. Diese "Willkommensbündnisse" ermöglichen jungen Flüchtlingen den Zugang zu Sport und unterstützen so die Integration.

Deutsche Universitätsstiftung

Die Deutsche Universitätsstiftung hat im Oktober 2015 die Stipendienprogramme Welcome und hochform für Bachelor- und Master-Studierende mit Flüchtlingsstatus in Deutschland gestartet. Das Alleinstellungsmerkmal der Stipendienprogramme liegt darin, den Stipendiatinnen und Stipendiaten eine 1:1-Betreuung durch einen fach- und studienortnahen Hochschullehrer zur Verfügung zu stellen, der durch die Deutsche Universitätsstiftung vermittelt wird. Darüber hinaus bietet das Stipendium Workshops (z.B. Zeit- und Lernmanagement, Präsentation und Rhetorik, Etikette), Coachings, Netzwerke, Potentialanalysen, Fachveranstaltungen, Förderersymposien und ein Büchergeld, um ein erfolgreiches Studium und den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Deutschlandstiftung Integration / TUI Stiftung

Das Projekt ‚Ich spreche deutsch.‘ ermöglicht es Geflüchteten erste Deutschkenntnisse zu erwerben. Die Kursteilnehmer werden dabei von geschulten Freiwilligen aus beteiligten Unternehmen unterrichtet. Im Dezember 2015 startete das Pilotprojekt mit zehn 10-wöchigen Deutschkursen in Hannover. Seitdem haben rund 50 Freiwillige in 20 Kursen etwa 240 Geflüchteten erste Deutschkenntnisse vermittelt. Im September 2016 beginnt die dritte Staffel in Hannover. Firmen oder Unternehmensverbünde können ‚Ich spreche deutsch.‘ an ihrem Standort durchführen und Mitarbeiter zu freiwilligen Sprachbegleitern weiterbilden. Initiativen, die ebenfalls Sprachkurse erteilen, können auf der Webseite vergünstigt Deutschkursbücher bestellen.

Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland

Die Schulstiftung unterstützt die Integration von Flüchtlingskindern in den Schulalltag an evangelischen Schulen. Insbesondere für den Deutschunterricht und die sozialpädagogische wie psychologische Begleitung ist Hilfe notwendig. Dafür stellt die Stiftung in Thüringen und Sachsen-Anhalt personelle und finanzielle Ressourcen zur Verfügung.

freddy fischer stiftung

Die freddy fischer stiftung engagiert sich in der Kinder- und Jugendhilfe. Gemeinsam mit dem Bunten Tisch Moers e.V. wird ein Projekt zur Beschulung von jugendlichen und jungen erwachsenen Flüchtlingen durchgeführt, um diesen einen Zugang zu Bildung zu verschaffen. Außerdem verleiht die freddy fischer stiftung in Zusammenarbeit mit der Tageszeitung NRZ einen Solidaritätspreis, der sich an ehrenamtliche Flüchtlingshelfer richtet.

Freudenberg Stiftung

Die Freudenberg Stiftung setzt sich dafür ein, dass Kitas und Schulen für Kinder mit Fluchterfahrung Orte der Sicherheit, des Willkommenseins und einer Kultur der Gleichwertigkeit werden. Mit einem Bildungsfonds investiert sie dort, wo sie bereits mit langfristigen Programmen aktiv ist. Alle Stiftungsprojekte leisten einen Beitrag dazu, dass die dauerhafte Aufnahme und Integration von Geflüchteten gelingt.

Gemeinnützige Hertie-Stiftung

Unterstützt von der START-Stiftung hat die Hertie-Stiftung einen Leitfaden für ehrenamtliches Engagement im Umgang mit Geflüchteten herausgegeben, der neben organisatorischen und rechtlichen Informationen thematische Anreize für konkrete ehrenamtliche Arbeit bietet. Die vorgestellten Praxisbeispiele zeigen, dass schon vergleichsweise kleine Hilfeleistungen eine große Wirkung erzielen können.

Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck

Die Stiftung spendete 60.000 Euro für Willkommenspakete für Asylsuchende in Lübeck. Die Pakete beinhalten eine Grundausstattung wie ein Deutsch-Lernbuch, Hygieneartikel, ein Geschirrset und eine Trinkflasche. Den Schwerpunkt der Unterstützung bildet die Förderung von Sprach- und Alphabetisierungskursen: Hierfür stellte die Stiftung für die Jahre 2014 bis 2016 insgesamt 115.000 Euro bereit. Darüber hinaus wird ein Projekt zur Integration von Flüchtlingen an der Fachhochschule Lübeck gefördert.

HIT-Stiftung
Die Stiftung fördert mehrere Projekte für junge Flüchtlinge, z.B. seit 2008 die SchlaU-Schule in München, in der rund 220 Jugendliche analog zum Fächerkanon der bayerischen Hauptschulen unterrichtet und zum Schulabschluss geführt werden. Das HIT-Bewerbungszentrum des Vereins Ausbildung statt Abschiebung in Bonn begleitet junge Flüchtlinge mit unsicherem Aufenthalt auf dem Weg in die Ausbildung.

Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie

Mit sogenannten Drop In(klusive), niederschwelligen begleiteten Willkommensorten für Eltern jüngster Kinder, unterstützt die Stiftung das Ankommen vor Ort. In den Bildungsinstituten der Stiftung im Odenwald/Hessen und in Niederkleveez/Schleswig-Holstein werden im Auftrag der Kreise/Kommunen Seminare für Familien und Kommunikationstrainings für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge angeboten. Für Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse wurde ein Arbeitspaket "Flüchtlinge" erstellt, das als Unterrichtsmaterial zum globalen Lernen auf der Stiftungs-Homepage heruntergeladen werden kann.

Kinderstiftung Lesen bildet
Die Kinderstiftung Lesen bildet hat sich zum Ziel gesetzt, drei - bis zwölfjährige Kinder, unabhängig von ihrer Herkunft, für das Lesen zu begeistern und damit grundsätzlich ihre Bildungschancen zu erhöhen. Der Zielgruppe sollen alle Wege zu Zeitungen, Zeitschriften, Büchern und digitalen Lesemedien offen stehen. Die Fördermaßnahmen konzentrieren sich dabei auf Aktionen und Initiativen in der Landeshauptstadt Düsseldorf und im Rhein-Kreis Neuss.

Kinder-und familienfreundliches Melsungen

Zwei angestellte Integrationskräfte begleiten und beraten die Flüchtlinge bedarfsorientiert. In Kooperation mit Schule und Vhs wurden individuelle Sprachkurse durch Ehrenamtliche eingerichtet. Vertreter aus dem Handwerk organisieren Selbsthilfeprojekte zur Schaffung von Wohnraum, Praktika und Ausbildung. Schulen und Kindergärten werden bei der Sprachförderung für Kinder und Jugendliche unterstützt.

Klosterkammer Hannover

Ein Ziel der Förderungen der Klosterkammer Hannover ist es, gesellschaftliche Teilhabe für alle Menschen zu ermöglichen. Daher werden auch Projekte unterstützt, die der Begleitung und Förderung von Flüchtlingen dienen. Ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingsarbeit fördert die Klosterkammer Hannover in ihrem Programm ehrenWERT.

Nrf. Stiftung (Träger: Julia Roeckl-Stiftung)

Hilfe für in Deutschland lebende Flüchtlingskinder, die noch nicht der Schulpflicht unterliegen oder besonderer Sprachförderung bedürfen. Verwirklichung durch: Organisation und Finanzierung von kindgerechten Kursen in deutscher Sprache, Vermittlung der gesellschaftlichen und kulturellen Verhältnisse in Deutschland, Lern- und Integrationsförderung durch Landheimaufenthalte.

Otto Benecke Stiftung e.V.

Die Otto Benecke Stiftung e.V. führt Sprachkurse für förderberechtigte Flüchtlings-Studierende sowie Bildungs- und Förderungsprogramme zur Integration von Zuwanderern und zur Qualifizierung von Migrantenorganisationen durch.

Peter Ustinov Stiftung

Mit einem kreativen Willkommensgeschenk begrüßt die Peter Ustinov Stiftung die vielen Flüchtlingskinder. Die praktische Kreativ-Box, die hochwertige Mal- und Bastelutensilien sowie einen Willkommensbrief von Kindern für Kinder enthält, wird in direkter Zusammenarbeit mit den öffentlichen Stellen wie u.a. der Stadt Frankfurt oder dem Internationalen Bund bundesweit eingesetzt.

Roland Berger Stiftung
Das Deutsche Schülerstipendium unterstützt unbegleitete minderjährige Flüchtlinge in einem bildungsfokussierten Modellprojekt. In zwei Häusern in Ingolstadt werden die jungen Flüchtlinge mit einem auf ihre Bedürfnisse ausgerichteten Förderprogramm betreut. Ziel des Projekts ist es, Bildung als den Schlüssel zur gesellschaftlichen Teilhabe bewusst zu machen und praktikable Verfahren in der Jugendhilfe zu entwickeln, die in bestehende Einrichtungen integriert werden können.

Schöpflin Stiftung
Die Schöpflin Stiftung fördert in ihrem Programmbereich Flucht & Integration Projekte zur gesellschaftlichen und beruflichen Integration von Flüchtlingen. Das unterstützte Mentorenprogramm GeKOS der Universität Koblenz trägt aktiv zur sozialen und kulturellen Integration von Grundschulkindern mit Fluchtgeschichte bei. Gleichzeitig stärken die Mentoren, angehende Pädagogik Lehrkräfte, ihre eigene interkulturelle und reflexive Kompetenz.

sk stiftung jugend und medien

Die sk stiftung jugend und medien integriert in Medienkompetenz-Angebote geflüchtete Kinder und Jugendliche. Geflüchtete werden auch zu Ausbildung und Berufseinstieg in die Medien- und Kommunikationsbranche beraten. Der Kölner Fachtag "Medienarbeit mit Geflüchteten", ein Projekt mit der VHS Köln und der Lernenden Region/Köln, vernetzt Akteur/innen der Medienpädagogik und der Flüchtlingshilfe.

START-Stiftung

Das START-Stipendienprogramm verändert die Ausrichtung: Die Förderung wird enger fokussiert auf lernmotivierte Jugendliche mit eigener Migrationserfahrung und auf die Unterstützung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. In einer Pilot-Initiative mit Kommunen wird ab November 2015 die Vernetzung zwischen Stipendiaten und Alumni mit jugendlichen Flüchtlingen initiiert.

Stiftung Jona

"Jona's Vorschule" bereitet Flüchtlingskinder im Alter von 4-6 Jahren spielerisch auf die Schule vor. Durch kindgerechte Sprachförderung und spielerische Integrationspädagogik sollen die Hürden der Einschulung gemindert werden. Der Kontakt mit anderen Kindern in Jona's Haus begünstigt die Integration.

Stiftung Kinderland Baden-Württemberg / Heidehof Stiftung
Mit dem Programm "Pädagogische Freizeitangebote für Kinder mit Fluchterfahrung" werden spielerische Freizeitangebote für Kinder mit Fluchterfahrung gefördert. Der Fokus liegt auf der Weiterentwicklung der Fähigkeiten und Stärken der Kinder. Der Einsatz von Ehrenamtlichen ist ausdrücklich erwünscht. Es werden Projekte mit einer Laufzeit von bis zu drei Jahren gefördert.

Stiftung Lesen
Die Stiftung Lesen unterstützt Flüchtlingskinder und deren Familien mit Angeboten zur Sprach- und Leseförderung. Einrichtungen der Flüchtlingshilfe erhalten Lese- und Medienboxen. Für haupt- und ehrenamtliche Mitarbeiter entwickelt die Stiftung Seminare, Unterlagen und Online-Tutorials. Auf der Website gibt es Lese- und Vorlesetipps zum Download.

Stiftung Mercator
Die Stiftung Mercator fördert u.a. den Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR), der in seinem Jahresgutachten 2015 ein asyl- und flüchtlingspolitisches "Soforthilfe-Programm" fordert und eine verstärkte kollektive Aufnahme von Flüchtlingen in der EU empfiehlt. Der Forschungsbereich des SVR hat zudem zahlreiche weitere Studien zum Thema publiziert.
Ein weiteres Projekt unterstützt an zwei Schulen in Duisburg-Marxloh neu zugewanderte Kinder dabei, in ihrer neuen Heimat und dem Alltag anzukommen und an Bildung teilzuhaben. Das Projekt heißt "Zusammen – Zuwanderung und Schule gestalten" und wird von RuhrFutur und dem Kommunalen Integrationszentrum Duisburg durchgeführt.

Stiftung Rechnen
Mit der Math4Refugees-Willkommensbox heißen wir geflüchtete Kinder und ihre Familien in Deutschland herzlich willkommen. Die Math4Refugees-Willkommensbox wird u.a. an Flüchtlingsunterkünfte übergeben und beinhaltet verschiedene mathematische Exponate und Spiele, Give Aways sowie ein Begleit-Booklet.

Stiftung Zuhören
Lilo Lausch bietet Methoden und Materialien für die Arbeit mit geflüchteten Kindern im Alter von 2 bis 8 Jahren und ihren Familien. Bestreben von Lilo Lausch ist es, in Einrichtungen und Elternhäusern eine Kultur anzuregen, die von Wertschätzung geprägt ist, sowie Bildungsgerechtigkeit und Integration zu fördern. Wir suchen Förderung deutschlandweit.

Teach First Deutschland
Teach First Deutschland setzt sich für mehr Chancengerechtigkeit ein und engagiert sich dafür mit derzeit mehr als 130 Fellows an Brennpunktschulen in sechs Bundesländern. Die Fellows sind Hochschulabsolventen, die in einem dreimonatigen Trainingsprogramm auf ihren zweijährigen Einsatz vorbereitet werden. . Immer mehr Fellows arbeiten in Willkommensklassen und gestalten ganzheitliche Förderkonzepte.

Ulrich-Weyel-Stiftung

In Kooperation mit der Freien evangelischen Gemeinde Gießen hat die Ulrich-Weyel-Stiftung Gießen in ihrem örtlichen Rambachhaus eine Migranten-Sprachule eröffnet. Dort werden Deutschkurse für Anfänger und Fortgeschrittene in drei Niveaus angeboten. Im Anschluss sind die Teilnehmer jeweils zu Gesprächen, Bewirtung und einer Präsentation zur deutschen Kultur und Mentalität sowie Fragen der Religionen eingeladen. Die Einrichtung läuft als 'Café Hope'. Die Teilnehmerzahl liegt in der Spitze bei 100 oder mehr Migranten pro Tag.

UNO-Flüchtlingshilfe Stiftung
Die UNO-Flüchtlingshilfe ist der deutsche Partner von UNHCR - dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen. Mit ihrer Stiftung fördert sie vor allem Projekte, die Kindern, jungen und erwachsenen Flüchtlingen mit Schule, Ausbildung und Studium eine neue Perspektive schaffen. Denn Bildung ist ein Menschenrecht. 

Walter Blüchert Stiftung, Gütersloh

Mit dem Modellprojekt "angekommen in deiner Stadt" startete im Februar 2015 in Dortmund ein innovatives Programm für junge Flüchtlinge und Neuankömmlinge. Das Ziel: Sicherheit und ein passender Schulabschluss für die Zielgruppe der 16- bis 25-Jährigen. "angekommen in deiner Stadt" ist ein Kooperationsprojekt der Walter Blüchert Stiftung, des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW sowie den Städten Dortmund, Münster, Bielefeld und dem Kreis Recklinghausen.

Ausbildung

Deutsche Universitätsstiftung

Die Deutsche Universitätsstiftung hat im Oktober 2015 die Stipendienprogramme Welcome und hochform für Bachelor- und Master-Studierende mit Flüchtlingsstatus in Deutschland gestartet. Das Alleinstellungsmerkmal der Stipendienprogramme liegt darin, den Stipendiatinnen und Stipendiaten eine 1:1-Betreuung durch einen fach- und studienortnahen Hochschullehrer zur Verfügung zu stellen, der durch die Deutsche Universitätsstiftung vermittelt wird. Darüber hinaus bietet das Stipendium Workshops (z.B. Zeit- und Lernmanagement, Präsentation und Rhetorik, Etikette), Coachings, Netzwerke, Potentialanalysen, Fachveranstaltungen, Förderersymposien und ein Büchergeld, um ein erfolgreiches Studium und den Einstieg in den deutschen Arbeitsmarkt zu erleichtern.

Evangelisches Johannesstift

Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Berlin und Brandenburg; Ehrenamtsmanagement und Schulung von Ehrenamtlichen; Betreiben von Gemeinschaftsunterkünften (in Planung); Sprachförderung; interreligiöse Konfliktbearbeitung für Demokratie und Vielfalt

Gerda Henkel Stiftung

Die Förderungen der Gerda Henkel Stiftung zur Unterstützung von gefährdeten und geflohenen Wissenschaftlern haben zwei Schwerpunkte: Sie gelten einerseits lokalen Akteuren, die Projekte zum Kulturerhalt in ihren Heimatländern entwickeln und umsetzen wollen. Andererseits sollen nach Deutschland geflohene Wissenschaftler über Stipendienangebote ihre akademische Ausbildung fortsetzen können.

HIT-Stiftung
Die Stiftung fördert mehrere Projekte für junge Flüchtlinge, z.B. seit 2008 die SchlaU-Schule in München, in der rund 220 Jugendliche analog zum Fächerkanon der bayerischen Hauptschulen unterrichtet und zum Schulabschluss geführt werden. Das HIT-Bewerbungszentrum des Vereins Ausbildung statt Abschiebung in Bonn begleitet junge Flüchtlinge mit unsicherem Aufenthalt auf dem Weg in die Ausbildung.

JOBLINGE

Mit ihrer langjährigen Erfahrung möchte die Initiative JOBLINGE ihren Beitrag leisten und junge Flüchtlinge mit passgenauen Angeboten qualifizieren – mit dem Ziel, sie so früh wie möglich in den Arbeitsmarkt und somit in die Deutsche Gesellschaft zu integrieren. Um möglichst vielen jungen Flüchtlingen echte Perspektiven zu schaffen, sucht JOBLINGE Partner aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft die gemeinsam etwas bewegen möchten.

KfW Stiftung

Die KfW Stiftung hat gemeinsam mit Social impact eine Initiative gestartet: ANKOMMER. Perspektive Deutschland. Das Stipendienprogramm wendet sich an (sozial)unternehmerisch und gemeinnützig engagierte Menschen, die mit innovativen Modellen und Konzepten die gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilhabe von geflüchteten Menschen verbessern möchten. Schirmherr des Projekts ist der Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Otto Benecke Stiftung e.V.

Die Otto Benecke Stiftung e.V. führt Sprachkurse für förderberechtigte Flüchtlings-Studierende sowie Bildungs- und Förderungsprogramme zur Integration von Zuwanderern und zur Qualifizierung von Migrantenorganisationen durch.

Schöpflin Stiftung
Die Schöpflin Stiftung fördert in ihrem Programmbereich Flucht & Integration Projekte zur gesellschaftlichen und beruflichen Integration von Flüchtlingen. Das unterstützte Mentorenprogramm GeKOS der Universität Koblenz trägt aktiv zur sozialen und kulturellen Integration von Grundschulkindern mit Fluchtgeschichte bei. Gleichzeitig stärken die Mentoren, angehende Pädagogik Lehrkräfte, ihre eigene interkulturelle und reflexive Kompetenz.

START-Stiftung

Das START-Stipendienprogramm verändert die Ausrichtung: Die Förderung wird enger fokussiert auf lernmotivierte Jugendliche mit eigener Migrationserfahrung und auf die Unterstützung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen. In einer Pilot-Initiative mit Kommunen wird ab November 2015 die Vernetzung zwischen Stipendiaten und Alumni mit jugendlichen Flüchtlingen initiiert.

Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Das Gründerbildungsprogramm Herausforderung Unternehmertum der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft unterstützt die von Studierenden gegründete Bildungsplattform "Kiron Open Higher Education". Sie startete im Oktober 2014 mit 1.000 Erstsemestern und eröffnet Asylsuchenden Perspektiven in der Hochschullandschaft.

Stiftung help and hope

Mit unserem Projekt "Hand in Hand" möchten wir uns für junge Erwachsene einsetzen und sie im Rahmen eines Sprachkurses in Verbindung mit Maßnahmen zur Erstorientierung betreuen. Unsere Zielgruppe sind junge Flüchtlinge im Alter von 18-25 Jahren, die erst vor kurzem in Deutschland eingetroffen sind und im Raum Dortmund in Gemeinschaftsunterkünften auf den Abschluss ihres Asylverfahrens warten.

UNO-Flüchtlingshilfe Stiftung
Die UNO-Flüchtlingshilfe ist der deutsche Partner von UNHCR - dem Flüchtlingshilfswerk der Vereinten Nationen. Mit ihrer Stiftung fördert sie vor allem Projekte, die Kindern, jungen und erwachsenen Flüchtlingen mit Schule, Ausbildung und Studium eine neue Perspektive schaffen. Denn Bildung ist ein Menschenrecht. 

Arbeit

Gerda Henkel Stiftung

Die Förderungen der Gerda Henkel Stiftung zur Unterstützung von gefährdeten und geflohenen Wissenschaftlern haben zwei Schwerpunkte: Sie gelten einerseits lokalen Akteuren, die Projekte zum Kulturerhalt in ihren Heimatländern entwickeln und umsetzen wollen. Andererseits sollen nach Deutschland geflohene Wissenschaftler über Stipendienangebote ihre akademische Ausbildung fortsetzen können.

KfW Stiftung

Die KfW Stiftung hat gemeinsam mit Social impact eine Initiative gestartet: ANKOMMER. Perspektive Deutschland. Das Stipendienprogramm wendet sich an (sozial)unternehmerisch und gemeinnützig engagierte Menschen, die mit innovativen Modellen und Konzepten die gesellschaftliche und wirtschaftliche Teilhabe von geflüchteten Menschen verbessern möchten. Schirmherr des Projekts ist der Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.

Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw)

Das Gründerbildungsprogramm Herausforderung Unternehmertum der Heinz Nixdorf Stiftung und der Stiftung der Deutschen Wirtschaft unterstützt die von Studierenden gegründete Bildungsplattform "Kiron Open Higher Education". Sie startete im Oktober 2014 mit 1.000 Erstsemestern und eröffnet Asylsuchenden Perspektiven in der Hochschullandschaft.

Stiftung WaldWelten
Das Projekt "Perspektive Natur" eröffnet benachteiligten Jugendlichen aus Deutschland und Flüchtlingen berufliche Perspektiven in "grünen Berufen" wie der Forstwirtschaft, der Zimmerei und Tischlerei sowie im Garten- und Landschaftsbau. Neben dem Erwerb von Fachwissen und Schlüsselkompetenzen werden die Teilhabe an der Gesellschaft bzw. die Eingliederung aktiv gefördert.

Wohnen

Hoffnungsträger Stiftung

Die Hoffnungsträger Stiftung gibt Menschen, die nach Deutschland geflüchtet sind, in Hoffnungshäusern eine neue Lebensperspektive. Zum Hoffnungshaus-Konzept zählen die Bausteine integratives Wohnen, Sozialarbeit und Sprachbildung, Ausbildung und Arbeit sowie Gesellschaft und Ehrenamt.

Gesundheit

Albertinen Stiftung Hamburg
Die Albertinen Stiftung Hamburg unterstützt in Kooperation mit der Malteser Migranten Medizin Hamburg und dem Albertinen-Krankenhaus die stationäre medizinische Versorgung von Menschen ohne Papiere.

Barbos-Stiftung zur kreativen Entwicklungsförderung von Kindern und Jugendlichen

Im Projekt "Barbos bunt" werden traumatisierte Flüchtlingskinder zwischen 5 und 15 Jahren mit kunsttherapeutischen Methoden betreut. Durch freies Malen, Gestalten mit Tonerde, Herstellen von Objekten, usw. finden die Kinder einen Ausdruck für ihre Erlebnisse und eine Möglichkeit, diese zu bewältigen. Bis zu 6 Kinder pro Gruppe, die, begleitet oder unbegleitet in Gemeinschaftsunterkünften leben, werden einmal wöchentlich für 2 Stunden gefördert.

Deutsche AIDS-Stiftung

Die Deutsche AIDS-Stiftung unterstützt Flüchtlinge mit HIV/AIDS individuell durch finanzielle Hilfe. Verschiedene Projekte von AIDS-Beratungsstellen für Flüchtlinge und Migranten werden bundesweit gefördert, wie Dolmetscherfonds, die die Kommunikation zwischen Arzt und Patient ermöglichen, was sich positiv auf die Therapie auswirkt.

Deutsche Bahn Stiftung

Neben der direkten Hilfe vor Ort (Förderung des "Al Rajaa"- Krankenhauses in Aleppo und eines Kinderzentrums für syrische Flüchtlingskinder im Libanon) unterstützt die Deutsche Bahn Stiftung die Flüchtlingshilfe der Bahnhofsmissionen mit einer bundesweiten Spendenkampagne und stattet 130 Willkommensklassen in Berlin mit Vorlesekoffern aus.

Diakonie Mitteldeutschland

Über einen gemeinsam mit der Share Value Stiftung eingerichteten Flüchtlingsfonds werden Flüchtlinge in Thüringen und Sachsen-Anhalt unterstützt. Der Schwerpunkt liegt auf der Familienzusammenführung. Aber auch Traumatherapien und medizinische Hilfen werden gefördert.

Gemeinschaftsstiftung terre des hommes

terre des hommes und Gemeinschaftsstiftung terre des hommes helfen Kindern, die oftmals eine lange und gefährliche Flucht hinter sich haben. Mit unseren Projektpartnern setzen wir uns dafür ein, dass ihre Rechte und Bedürfnisse weltweit und in Deutschland geachtet werden. Neben medizinischer Versorgung, geschützen Räumen und Schulbildung brauchen viele Flüchtlingskinder psychologische Betreuung, um ihre traumatischen Erlebnisse verarbeiten zu können.

Katharina-Zell-Stiftung des Verbands Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e. V.

Weltweit sind mehr als 50 Millionen Menschen auf der Flucht. Darunter viele Frauen. Sie sind oft in ihren Herkunftsländern, auf der Flucht und dann auch noch in den Flüchtlingsunterkünften (sexueller) Gewalt ausgesetzt. Hier wollen wir helfen! Deshalb hat die Stiftung beschlossen, die Erlöse aus den Stiftungsgeldern im Jahr 2015 an Projekte im Gebiet der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau zu vergeben, die von Gewalt betroffenen Flüchtlingsfrauen helfen.

Ott-Goebel-Jugend-Stiftung

Die Ott-Goebel-Jugend-Stiftung fördert seit 2015 das Theaterprojekt "Labyrinth", in dem unbegleitete minderjährige Flüchtlinge unter Anleitung von Dozenten der Musikhochschule Stuttgart aus Schauspiel, Musik, Tanz, Percussion etc. ein Stück einstudieren und zur Aufführung bringen. Ab 2016 startet ein kunsttherapeutisches Projekt für Flüchtlingskinder in der Unterkunft Stuttgart-Heumaden.

Paul Gerhardt Stift zu Berlin
Im Paul Gerhardt Stift zu Berlin, (gehört zum Evangelischen Johannesstift) bietet die Einrichtung Refugium traumatisierten Kriegsflüchtlingen und Asylbewerbern geschützten Wohnraum und Entlastung im Alltag.

Rummelsberger Diakonie/Rummelsburger Stiftungszentrum, Schwarzenbruck
Die Rummelsberger Diakonie ist führend in der Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in ganz Bayern. Im Rahmen ihres Stiftungszentrums engagieren sich auch Stifterinnen und Stifter für Flüchtlinge.

Stiftung WaldWelten
Das Projekt "Perspektive Natur" eröffnet benachteiligten Jugendlichen aus Deutschland und Flüchtlingen berufliche Perspektiven in "grünen Berufen" wie der Forstwirtschaft, der Zimmerei und Tischlerei sowie im Garten- und Landschaftsbau. Neben dem Erwerb von Fachwissen und Schlüsselkompetenzen werden die Teilhabe an der Gesellschaft bzw. die Eingliederung aktiv gefördert.

Stiftung Wings of Hope Deutschland, München
Die Stiftung Wings of Hope Deutschland, gegründet Anfang 2003 von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, leistet psychosoziale Hilfe für Kinder und Jugendliche, die durch Kriege und Gewalt traumatisiert wurden. Länderschwerpunkte sind Bosnien-Herzegowina, Irak, Palästina / Israel und Deutschland.
Menschen aus helfenden Berufsgruppen ermöglicht sie eine qualifizierte Zusatzausbildung in Psychotraumatologie, Traumatherapie, Traumapädagogik und Traumaberatung im TraumaHilfezentrum derStiftung.

TRIBUTE TO BAMBI Stiftung, München
Die TRIBUTE TO BAMBI Stiftung fördert deutschlandweit Projekte für Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge - darunter beispielsweise Therapien für traumatisierte Kinder, Tanz-Workshops und die Alphabetisierung und Weiterbildung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge.

Überleben – Stiftung für Folteropfer
Die Stiftung unterstützt Folteropfer und ihre Familienangehörigen durch medizinische, psychotherapeutische und soziale Behandlung. Zweck der Stiftung ist zugleich die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Medizin und Psychologie sowie die Aufklärung der Öffentlichkeit über die Ursachen und Wirkungen von Gewalt zwischen Menschen. Die Stiftung unterstützt schwerpunktmäßig Projekte des Behandlungszentrums für Folteropfer (bzfo).

Gesellschaft

AFS-Stiftung

Aktuell arbeiten wir mit Ingenieure ohne Grenzen in Aachen sowie mit der Behörde für Stadtentwicklung und Umwelt der Hansestadt Hamburg in unterschiedlichen Projekten zusammen. Bei beiden Projekten arbeiten unsere Ehrenamtlichen mit. Weitere Vorhaben werden folgen, in denen wir unsere Kernkompetenz des Interkulturellen Lernens in die Arbeit mit Geflüchteten einbringen können. Kooperationspartner sind willkommen.

Allianz Kulturstiftung

Die Allianz Kulturstiftung unterstützt Bildungs- und Kulturprojekte, die den Austausch zwischen Geflüchteten und der Mehrheitsgesellschaft fördern und die Teilhabe von geflüchteten Menschen am gesellschaftlichen Leben verbessern. Eine Zielgruppe sind bedrohte Autoren und Künstler aus dem Mittelmeerraum. In diesem Sinne vergibt die Allianz Kulturstiftung in Zusammenarbeit mit verschiedenen europäischen Kultureinrichtungen u.a. Arbeitsstipendien des Residenzprogramms „Das Weiße Meer“ an Autoren und Künstler aus dem Mittelmeerraum, deren Leben in ihren Heimatländern akut bedroht ist.

Amadeu Antonio Stiftung
Die Amadeu Antonio Stiftung fördert zahlreiche Projekte, die sich für Willkommenskultur und gegen Rassismus engagieren. Ziel ist es, lokale Akteurinnen und Akteure auch über eine finanzielle Unterstützung hinaus zu ermutigen. Außerdem ist sie selbst mit dem Projekt "Aktion Schutzschild" in der Unterstützung von Geflüchteten besonders im ostdeutschen Raum aktiv. Sie stärkt zivilgesellschaftliches Engagement, um Willkommenskultur und Teilhabe mitzugestalten sowie Geflüchtete als Akteure mit ihrer vorhandenen Expertise sichtbar(er) zu machen.

Änne und Josef Schmidt-Stiftung, Brakel
Die Änne und Josef Schmidt-Stiftung sorgt sich vor allem um die Vernetzung und Informationen der Flüchtlingshilfsgruppen und ihrer Mitglieder in Ostwestfalen und Nordhessen. Die Stiftung hilft dabei die Strukturen zu erweitern, die ehrenamtlichen Mitarbeiter zu motivieren und die Zusammenarbeit mit der Verwaltung und der Öffentlichkeit zu stärken.

Baden-Württemberg Stiftung

Die Baden-Württemberg Stiftung unterstützt im Rahmen des Programms "Willkommen in Baden-Württemberg!" neuartige Projektideen, die einerseits ehrenamtliches Engagement und die Stärkung der Willkommenskultur fördern und andererseits den Geflüchteten und Asylsuchenden unmittelbar Hilfe leisten.
Kindern mit Fluchterfahrung das Ankommen in Baden-Württemberg zu erleichtern, ist ein Ziel, das sich die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg, eine Unterstiftung der Baden-Württemberg Stiftung, gesetzt hat.

Barbos-Stiftung zur kreativen Entwicklungsförderung von Kindern und Jugendlichen

Im Projekt "Barbos bunt" werden traumatisierte Flüchtlingskinder zwischen 5 und 15 Jahren mit kunsttherapeutischen Methoden betreut. Durch freies Malen, Gestalten mit Tonerde, Herstellen von Objekten, usw. finden die Kinder einen Ausdruck für ihre Erlebnisse und eine Möglichkeit, diese zu bewältigen. Bis zu 6 Kinder pro Gruppe, die, begleitet oder unbegleitet in Gemeinschaftsunterkünften leben, werden einmal wöchentlich für 2 Stunden gefördert.

BeneVolens. Kommende-Stiftung Dortmund

Die Stiftung BeneVolens fördert benachteiligte Jugendliche und stellt ihr Seminargebäude als Unterkunft für 18 junge Flüchtlinge zur Verfügung. Die Bewohner sollen durch Sprachkurse, Bildungsangebote und berufliche Praktika möglichst schnell in eine Situation gebracht werden, ihr Leben verantwortlich in die eigenen Hände zu nehmen.

Bewegungsstiftung, Verden

Die Bewegungsstiftung fördert soziale Bewegungen und AktivistInnen, die sich für die Rechte von Flüchtlingen und ihre Selbstorganisation einsetzen.

Bielefelder Bürgerstiftung
Mit dem Fördermittelfonds "Wir helfen Geflüchteten in Bielefeld" unterstützt die Bielefelder Bürgerstiftung Projekte und Initiativen, die Geflüchteten und deren Familien das Ankommen in Bielefeld erleichtern, und sie in ihrem neuen Lebensabschnitt fördern. Die Entscheidung über die Vergabe der Mittel wird durch eine fachkundige Jury getroffen.

Buhck-Stiftung
Die Buhck-Stiftung greift aktuelle gesellschaftliche Herausforderungen auf und fördert gegenwärtig viele Projekte für Flüchtlinge. Beispiele: Beitrag zur Willkommenskultur; Sprachförderung; Ausstattung und Hilfsmittel; Unterstützung für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge; Förderung der Teilhabe an Gesellschaft- und Arbeitsmarkt.

Bundesliga-Stiftung
In dem bundesweiten Programm "Willkommen im Fußball" schließen sich Bundesliga-Clubs mit Amateurvereinen und lokalen Akteuren zu Willkommensbündnissen zusammen. Das gemeinsame Ziel: Jungen Geflüchteten den Zugang zu Sport und Bildung ermöglichen. Willkommen im Fußball ist ein Programm der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Bundesliga-Stiftung, gefördert durch die Beauftragte der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration.

Bündnis Hamburger Stiftungen: Flüchtlinge und Ehrenamt
Ein Bündnis von 20 Stiftungen aus Hamburg hat einen mit bereits 150.000 Euro ausgestatteten Fonds "Flüchtlinge und Ehrenamt" aufgelegt. Damit sollen Menschen, die sich in Hamburg ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren, unkompliziert unterstützt werden. Zugleich wollen die beteiligten Stiftungen mit dem Fonds ein Signal für das wichtige bürgerschaftliche Engagement in diesem Bereich setzen. Die BürgerStiftung Hamburg koordiniert Anträge und Spenden.

Bürgerstiftung Aachen

Wir vermitteln Patenschaften, Anfragen von Flüchtlingen und Flüchtlingsunterkünften zur Unterstützung und Ehrenamtler an Schulen, in denen sie die Lehrer in "Internationalen Förderklassen" unterstützen. Außerdem helfen wir beim Organisieren von Projekten, die von externer Seite an uns herangetragen werden. Vor allem "minderjährige Flüchtlinge" in Aachen unterstützen wir.

Bürgerstiftung Bonn

Hilfsfonds für ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit: Bonner Stiftungen, Unternehmen, Wohlfahrtsverbände und die Kammern haben unter dem Dach der Bürgerstiftung Bonn den Hilfsfonds "Hilfe für Helfer!" eingerichtet. Fördermittel von bis zu 1.000 Euro für ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit werden innerhalb von 14 Tagen vergeben. Mit besonderer Begründung werden Fördermittel bis 2.500 Euro zugesagt. Der Spendentopf wurde mit rund 130.000 Euro gefüllt.

Bürgerstiftung für Chemnitz

Ziel des Projekts ist es, die Themen Migration und Freiwilliges Engagement stärker miteinander zu verbinden. Mit einem Bildungsprogramm sollen die interkulturellen Kompetenzen von gemeinnützigen Organisationen gestärkt werden, um so mehr Migranten für ein freiwilliges Engagement zu gewinnen. Auch Chemnitzer mit Migrationshintergrund erfahren in dem Programm mehr über die persönlichen Vorteile freiwilligen Engagements und über konkrete Engagementmöglichkeiten.

Bürgerstiftung Gütersloh

Die Bürgerstiftung Gütersloh finanziert Sprachkurse für Flüchtlinge, u.a. auch Kurse speziell für Mütter mit Kindern. Allen Teilnehmern und anderen Flüchtlingen steht darüber hinaus das Projekt "Dialog in Deutsch" offen, in dem weiter die deutsche Sprache eingeübt wird. Der Erlös des diesjährigen Adventskalenders fließt in diesem Jahr in das Projekt "Ankommen in Gütersloh – Hilfe für Flüchtlinge".

Bürgerstiftung Hannover
Gemeinsam mit der Nina Diekmann Stiftung finanziert die Bürgerstiftung Hannover einen Sprachkurs für Flüchtlingskinder. Aktivitäten von Stiftungen, die von der Bürgerstiftung Hannover verwaltet werden: Die Ricarda und Udo Niedergerke Stiftung übernahm kurzfristig die Finanzierung eines Deutschkurses für Menschen aus dem Sudan. Ein Teil der Teilnehmer muss zunächst einmal alphabetisiert werden. Die Hilfe zur Selbsthilfe – Stiftung Familie Simmroß finanziert ebenfalls Sprachunterricht für Frauen mit Kindern.

BürgerStiftung Hildesheim
Zum 1200-jährigen Hildesheimer Stadtjubiläum hat die BürgerStiftung Hildesheim im Rahmen einer sogenannten "Matching Grant" Aktion zu Spenden u.a. für die Flüchtlingshilfe aufgerufen. Bei dieser Aktion werden die vereinnahmten Spenden von der BürgerStiftung verdoppelt. Wir werden die Projekte "Sprachförderung für Flüchtlinge" und "Flüchtlingshilfe allgemein" mit insgesamt rund 34.000 Euro fördern können.

BürgerStiftung Kernen

Die BürgerStiftung Kernen unterstütze mit 1.500 Euro die Produktion des Films "Menschen (Asyl)" des Regisseurs Gregory Darcy (Trailer des Films bei Youtube). Darcy, der sich im Arbeitskreis Asyl Kernen engagiert, will mit seinem Film das Schicksal von Flüchtlingen begreiflich machen. Außerdem fördert die BürgerStiftung Kernen ein Integrations-Fußballturnier, das vom Mobilen Jugendreferat zusammen mit Schülern der Rumold-Realschule veranstaltet wird.

Bürgerstiftung Remseck

Wir gehen mit Neuankömmlingen Einkaufen, begleiten sie bei Arztbesuchen und Behördengängen soweit erforderlich. Wir arbeiten mit den AK Asyl zusammen. Ab Juli erwerben wir den Asylführerschein bei der Ökumenischen Fachstelle Asyl.

Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück

Damit Geldspenden gebündelt, zielgerichtet und wirkungsvoll eingesetzt werden können, hat die Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück einen zentralen Spendenfonds eingerichtet. So erhalten die freiwilligen und ehrenamtlichen Initiativen schnell Zugang zu flexiblen Finanzmitteln. Gefördert werden sowohl Maßnahmen der Soforthilfe, als auch u.a. Projekte zu Orientierung, Spracherwerb und Bildung und zur Unterstützung und Qualifizierung der in der Flüchtlingshilfe freiwillig Engagierten

Bürgerstiftung Stuttgart
Die Bürgerstiftung entwickelt an einem Runden Tisch gemeinsam mit Ehrenamtlichen, Vertreterinnen der Stadt und Wohlfahrtsverbänden ein Qualifizierungsprogramm für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe.

Bürgerstiftung Weimar

Wir beraten und vermitteln Ehrenamtliche. Wir bieten Vernetzung und Kommunikation mit den Akteuren vor Ort. Wir bitten StudentInnen Wörterbücher in allen nötigen Sprachen zu sammeln und an Flüchtlinge weiterzugeben. Seit Nov. 2014 ist ein Spendenfonds für geflüchtete Mädchen und Frauen eröffnet. Gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt sind monatl. Angebote für geflüchtete Mädchen und Frauen geplant.

Bürgerstiftung Wiesloch

Das "Netzwerk Asyl Wiesloch" hilft bei der bedarfsgerechten Unterstützung der seit Februar 2015 in Wiesloch lebenden 530 Asylbewerber. Über 300 Ehrenamtliche tragen dazu bei, dass sie sich willkommen fühlen und sich in dem für sie fremden Land zurechtfinden. Wir haben zunächst in der ersten Stufe "Ankommen" die grundlegenden Bedürfnisse der Flüchtlinge adressiert, unsere Ehrenamtlichen auf ihre Aufgaben vorbereitet und unsere Organisationsstruktur aufgebaut. Nun arbeiten wir in der zweiten Stufe "Fuß fassen" verstärkt an der Hilfe für den Übergang in eine Ausbildung bzw. für den Berufsstart. Außerdem sind eine Reihe von Flüchtlingen anerkannt und brauchen Unterstützung beim Schritt in die Selbständigkeit.

Caritas Gemeinschaftsstiftung Osnabrück
Die Caritas-Gemeinschaftsstiftung Osnabrück und deren Stifter, der Caritasverband für die Diözese Osnabrück e.V., fördert die Flüchtlingshilfe von der Akutsituation bei der Ankunft der Flüchtlinge in der Region bis zur nachhaltigen Integration, z.B. durch Bildung. Darüber hinaus in der Familienzusammenführung der Flüchtlinge, die ihre Familie in den Krisengebieten zurücklassen mussten.

Deutsche AIDS-Stiftung

Die Deutsche AIDS-Stiftung unterstützt Flüchtlinge mit HIV/AIDS individuell durch finanzielle Hilfe. Verschiedene Projekte von AIDS-Beratungsstellen für Flüchtlinge und Migranten werden bundesweit gefördert, wie Dolmetscherfonds, die die Kommunikation zwischen Arzt und Patient ermöglichen, was sich positiv auf die Therapie auswirkt.

Deutsche Bahn Stiftung

Neben der direkten Hilfe vor Ort (Förderung des "Al Rajaa"- Krankenhauses in Aleppo und eines Kinderzentrums für syrische Flüchtlingskinder im Libanon) unterstützt die Deutsche Bahn Stiftung die Flüchtlingshilfe der Bahnhofsmissionen mit einer bundesweiten Spendenkampagne und stattet 130 Willkommensklassen in Berlin mit Vorlesekoffern aus.

Deutsche Kinder- und Jugendstiftung

Im Programm Willkommen im Fußball der Deutschen Kinder- und Jugendstiftung und der Bundesliga-Stiftung entstehen Kooperationen von Amateurfußballvereinen mit lokalen Bildungsträgern, bürgerschaftlichen Initiativen und einem Verein der 1. oder 2. Bundesliga. Diese "Willkommensbündnisse" ermöglichen jungen Flüchtlingen den Zugang zu Sport und unterstützen so die Integration.

Deutschlandstiftung Integration / TUI Stiftung

Das Projekt ‚Ich spreche deutsch.‘ ermöglicht es Geflüchteten erste Deutschkenntnisse zu erwerben. Die Kursteilnehmer werden dabei von geschulten Freiwilligen aus beteiligten Unternehmen unterrichtet. Im Dezember 2015 startete das Pilotprojekt mit zehn 10-wöchigen Deutschkursen in Hannover. Seitdem haben rund 50 Freiwillige in 20 Kursen etwa 240 Geflüchteten erste Deutschkenntnisse vermittelt. Im September 2016 beginnt die dritte Staffel in Hannover. Firmen oder Unternehmensverbünde können ‚Ich spreche deutsch.‘ an ihrem Standort durchführen und Mitarbeiter zu freiwilligen Sprachbegleitern weiterbilden. Initiativen, die ebenfalls Sprachkurse erteilen, können auf der Webseite vergünstigt Deutschkursbücher bestellen.

DFB Stiftung Egidius Braun, Hennef
Die DFB-Stiftung Egidius Braun hat partnerschaftlich mit der Beauftragten der Bundesregierung für Migration, Flüchtlinge und Integration sowie mit zusätzlicher Unterstützung der Nationalmannschaft im Rahmen der Initiative "Kinderträume" in den Jahren 2015 und 2016 im März/April 2015 ein neues Sonderprojekt gestartet und wird unter dem Motto "1:0 für ein Willkommen" jährlich bis zu 600 Fußballvereine jeweils einmalig mit einem Betrag in Höhe von 500 Euro unterstützen. Antragsberechtigt sind die bundesdeutschen Fußballvereine. 

Diakonie Mitteldeutschland

Über einen gemeinsam mit der Share Value Stiftung eingerichteten Flüchtlingsfonds werden Flüchtlinge in Thüringen und Sachsen-Anhalt unterstützt. Der Schwerpunkt liegt auf der Familienzusammenführung. Aber auch Traumatherapien und medizinische Hilfen werden gefördert.

Eberhard-Schultz-Stiftung für soziale Menschenrechte und Partizipation

Unsere 2012 gegründete Stiftung, die sich für die Umsetzung und Verankerung der sozialen Menschenrechte des UN-Sozialpakts von 1966 einsetzt, fördert Initiativen von MigrantInnen und Flüchtlingen und deren Forderung nach Durchsetzung des Rechts auf Arbeit, angemessene Wohnung und kulturelle Teilhabe.

Evangelische Schulstiftung in Mitteldeutschland

Die Schulstiftung unterstützt die Integration von Flüchtlingskindern in den Schulalltag an evangelischen Schulen. Insbesondere für den Deutschunterricht und die sozialpädagogische wie psychologische Begleitung ist Hilfe notwendig. Dafür stellt die Stiftung in Thüringen und Sachsen-Anhalt personelle und finanzielle Ressourcen zur Verfügung.

Evangelische Stiftung Gütersloh

Die Evangelische Stiftung Gütersloh unterstützt Flüchtlinge in Gütersloh. Sie hat dafür gesorgt, dass eine Beratungsstelle für Flüchtlinge eingerichtet wurde. Sie arbeitet dabei eng mit der Flüchtlingshilfe der Evangelischen Kirchengemeinde Gütersloh und der Diakonie Gütersloh e.V. zusammen.

Evangelisches Johannesstift

Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Berlin und Brandenburg; Ehrenamtsmanagement und Schulung von Ehrenamtlichen; Betreiben von Gemeinschaftsunterkünften (in Planung); Sprachförderung; interreligiöse Konfliktbearbeitung für Demokratie und Vielfalt

filia.die frauenstiftung

filia fördert auch in diesem Themenfeld Mädchen- und Frauenrechte, hat sich an einem mobilen Beratungsbus "EmpowerVAN" in Hamburg beteiligt. Fördert Selbstorgansiation von weiblichen Flüchtlingen.

Frankfurt hilft!
Die Initiative "Frankfurt hilft!" wurde von der Stadt Frankfurt am Main und acht ortsansässigen Stiftungen gegründet. Sie bietet Flüchtlingen vor allem Perspektiven vor Ort – etwa in Form sozialer Kontakte oder sinnvoller Beschäftigungen. Durch die Koordination von Aktivitäten interessierter Ehrenamtlicher soll es Bürgern zudem erleichtert werden, sich für Flüchtlinge zu engagieren.

freddy fischer stiftung

Die freddy fischer stiftung engagiert sich in der Kinder- und Jugendhilfe. Gemeinsam mit dem Bunten Tisch Moers e.V. wird ein Projekt zur Beschulung von jugendlichen und jungen erwachsenen Flüchtlingen durchgeführt, um diesen einen Zugang zu Bildung zu verschaffen. Außerdem verleiht die freddy fischer stiftung in Zusammenarbeit mit der Tageszeitung NRZ einen Solidaritätspreis, der sich an ehrenamtliche Flüchtlingshelfer richtet.

Freudenberg Stiftung

Die Freudenberg Stiftung setzt sich dafür ein, dass Kitas und Schulen für Kinder mit Fluchterfahrung Orte der Sicherheit, des Willkommenseins und einer Kultur der Gleichwertigkeit werden. Mit einem Bildungsfonds investiert sie dort, wo sie bereits mit langfristigen Programmen aktiv ist. Alle Stiftungsprojekte leisten einen Beitrag dazu, dass die dauerhafte Aufnahme und Integration von Geflüchteten gelingt.

Gemeinnützige Sparkassenstiftung zu Lübeck

Die Stiftung spendete 60.000 Euro für Willkommenspakete für Asylsuchende in Lübeck. Die Pakete beinhalten eine Grundausstattung wie ein Deutsch-Lernbuch, Hygieneartikel, ein Geschirrset und eine Trinkflasche. Den Schwerpunkt der Unterstützung bildet die Förderung von Sprach- und Alphabetisierungskursen: Hierfür stellte die Stiftung für die Jahre 2014 bis 2016 insgesamt 115.000 Euro bereit. Darüber hinaus wird ein Projekt zur Integration von Flüchtlingen an der Fachhochschule Lübeck gefördert.

Gemeinschaftsstiftung terre des hommes

terre des hommes und Gemeinschaftsstiftung terre des hommes helfen Kindern, die oftmals eine lange und gefährliche Flucht hinter sich haben. Mit unseren Projektpartnern setzen wir uns dafür ein, dass ihre Rechte und Bedürfnisse weltweit und in Deutschland geachtet werden. Neben medizinischer Versorgung, geschützen Räumen und Schulbildung brauchen viele Flüchtlingskinder psychologische Betreuung, um ihre traumatischen Erlebnisse verarbeiten zu können.

Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Berlin
Das Magazin der Heinrich-Böll-Stiftung e.V. "böll Thema" widmet sich in Reportagen und Porträts den Themen Flucht und Migration:

Hoffnungsträger Stiftung

Die Hoffnungsträger Stiftung gibt Menschen, die nach Deutschland geflüchtet sind, in Hoffnungshäusern eine neue Lebensperspektive. Zum Hoffnungshaus-Konzept zählen die Bausteine integratives Wohnen, Sozialarbeit und Sprachbildung, Ausbildung und Arbeit sowie Gesellschaft und Ehrenamt.

Karl Kübel Stiftung für Kind und Familie

Mit sogenannten Drop In(klusive), niederschwelligen begleiteten Willkommensorten für Eltern jüngster Kinder, unterstützt die Stiftung das Ankommen vor Ort. In den Bildungsinstituten der Stiftung im Odenwald/Hessen und in Niederkleveez/Schleswig-Holstein werden im Auftrag der Kreise/Kommunen Seminare für Familien und Kommunikationstrainings für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge angeboten. Für Schülerinnen und Schüler der 7. Klasse wurde ein Arbeitspaket "Flüchtlinge" erstellt, das als Unterrichtsmaterial zum globalen Lernen auf der Stiftungs-Homepage heruntergeladen werden kann.

Katharina-Zell-Stiftung des Verbands Evangelische Frauen in Hessen und Nassau e. V.

Weltweit sind mehr als 50 Millionen Menschen auf der Flucht. Darunter viele Frauen. Sie sind oft in ihren Herkunftsländern, auf der Flucht und dann auch noch in den Flüchtlingsunterkünften (sexueller) Gewalt ausgesetzt. Hier wollen wir helfen! Deshalb hat die Stiftung beschlossen, die Erlöse aus den Stiftungsgeldern im Jahr 2015 an Projekte im Gebiet der Evangelischen Kirche in Hessen und Nassau zu vergeben, die von Gewalt betroffenen Flüchtlingsfrauen helfen.

Kinder-und familienfreundliches Melsungen

Zwei angestellte Integrationskräfte begleiten und beraten die Flüchtlinge bedarfsorientiert. In Kooperation mit Schule und Vhs wurden individuelle Sprachkurse durch Ehrenamtliche eingerichtet. Vertreter aus dem Handwerk organisieren Selbsthilfeprojekte zur Schaffung von Wohnraum, Praktika und Ausbildung. Schulen und Kindergärten werden bei der Sprachförderung für Kinder und Jugendliche unterstützt.

Klosterkammer Hannover

Ein Ziel der Förderungen der Klosterkammer Hannover ist es, gesellschaftliche Teilhabe für alle Menschen zu ermöglichen. Daher werden auch Projekte unterstützt, die der Begleitung und Förderung von Flüchtlingen dienen. Ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingsarbeit fördert die Klosterkammer Hannover in ihrem Programm ehrenWERT.

Linsenhoff-Stiftung

Das Flüchtlingscafé Milena bietet geflohenen Frauen in Frankfurt/Main einen geschützten Raum für individuelle Orientierung, Sprach- und Alphabetisierungskurse, Begleitung bei Amtsgängen etc. Wichtig ist dabei die parallele Kinderbetreuung. Es ist ein Projekt des Mädchenbüros e.V. in Partnerschaft mit der Linsenhoff-Stiftung.

Louis Leitz Stiftung, Stuttgart
Der Schwerpunkt der Arbeit der Louis Leitz Stiftung in Stuttgart liegt ab dem Jahr 2015 auf Flüchtlingen und der Flüchtlingshilfe. Die Stiftung unterstützt zum Beispiel die Notfallaufnahme des Jugendamtes Stuttgart für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge oder die Theater-Musikgruppe "LABYRINTH III" mit Flüchtlingen.

Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung

Die Niedersächsische Lotto-Sport-Stiftung wurde 2009 von der Niedersächsischen Landesregierung errichtet. Das Fördergebiet der Stiftung umfasst das gesamte Bundesland Niedersachsen. Zweck der Stiftung ist die Unterstützung

  • des Sports in allen seinen Facetten
  • der Integration insbesondere von Zugewanderten und Menschen mit Migrationshintergrund.

Nrf. Stiftung (Träger: Julia Roeckl-Stiftung)

Hilfe für in Deutschland lebende Flüchtlingskinder, die noch nicht der Schulpflicht unterliegen oder besonderer Sprachförderung bedürfen. Verwirklichung durch: Organisation und Finanzierung von kindgerechten Kursen in deutscher Sprache, Vermittlung der gesellschaftlichen und kulturellen Verhältnisse in Deutschland, Lern- und Integrationsförderung durch Landheimaufenthalte.

Ott-Goebel-Jugend-Stiftung

Die Ott-Goebel-Jugend-Stiftung fördert seit 2015 das Theaterprojekt "Labyrinth", in dem unbegleitete minderjährige Flüchtlinge unter Anleitung von Dozenten der Musikhochschule Stuttgart aus Schauspiel, Musik, Tanz, Percussion etc. ein Stück einstudieren und zur Aufführung bringen. Ab 2016 startet ein kunsttherapeutisches Projekt für Flüchtlingskinder in der Unterkunft Stuttgart-Heumaden.

OUTLAW.die Stiftung

Im Rahmen der Kinder- und Jugendhilfe betreuen wir unbegleitete minderjährige Ausländer (UmA). Wir leisten darüber hinaus individuelle Unterstützungen bei Notlagen von jungen Flüchtlingen und deren Familien.

Paul Gerhardt Stift zu Berlin
Im Paul Gerhardt Stift zu Berlin, (gehört zum Evangelischen Johannesstift) bietet die Einrichtung Refugium traumatisierten Kriegsflüchtlingen und Asylbewerbern geschützten Wohnraum und Entlastung im Alltag.

Peter Ustinov Stiftung

Mit einem kreativen Willkommensgeschenk begrüßt die Peter Ustinov Stiftung die vielen Flüchtlingskinder. Die praktische Kreativ-Box, die hochwertige Mal- und Bastelutensilien sowie einen Willkommensbrief von Kindern für Kinder enthält, wird in direkter Zusammenarbeit mit den öffentlichen Stellen wie u.a. der Stadt Frankfurt oder dem Internationalen Bund bundesweit eingesetzt.

Robert Bosch Stiftung

Die Stiftung setzt in ihrer Förderung einen besonderen Fokus auf die Integration und Teilhabe von Flüchtlingen in Deutschland. Dabei geht es insbesondere um die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und die Entwicklung langfristiger, nachhaltiger Strategien – durch die Förderung von Modellprojekten, die Beauftragung von Studien oder das Zusammenbringen von Experten.

Rummelsberger Diakonie/Rummelsburger Stiftungszentrum, Schwarzenbruck
Die Rummelsberger Diakonie ist führend in der Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in ganz Bayern. Im Rahmen ihres Stiftungszentrums engagieren sich auch Stifterinnen und Stifter für Flüchtlinge.

Schader-Stiftung
Das Projekt „Integrationspotenziale in Gesellschaftswissenschaften und Praxis“ wird als internes Dach etliche Einzel- und Teilprojekte zusammenfassen. Dabei ist angestrebt, Integration als Querschnittsthema in einer großen Breite der Projektarbeit der Schader-Stiftung zu verankern.

step stiftung: kick for girls

Mit dem Projekt "kick for girls" werden Sportangebote für Mädchen geschaffen, die aufgrund sozialer, kultureller oder anderer Benachteiligungen bisher kaum Zugang zum Sporttreiben hatten. In Vorbereitungsklassen erfahren sie Anerkennung und Zugehörigkeit und ihnen wird durch Kleinturniere, bildungsgangübergreifende Schulbegegnungen und einen großen jährlichen Mädchenfußballtag die Möglichkeit eröffnet, Kontakte jenseits kultureller und stadtteilbezogener Grenzen zu knüpfen.

Stiftung :do

Die Stiftung :do ist eine fördernde Stiftung mit dem Ziel, die Rechte von Flüchtlingen und MigrantInnen zu stärken. Schwerpunkte: individuelle Bewegungsfreiheit, egalitäre Zugänge zu Gesundheit, Bildung und gesellschaftlicher Teilhabe sowie Selbstorganisierung. Der Fokus liegt auf Initiativen, die für ein solidarisches Miteinander und eine nicht-rassistische Politik eintreten.

Stiftung help and hope

Mit unserem Projekt "Hand in Hand" möchten wir uns für junge Erwachsene einsetzen und sie im Rahmen eines Sprachkurses in Verbindung mit Maßnahmen zur Erstorientierung betreuen. Unsere Zielgruppe sind junge Flüchtlinge im Alter von 18-25 Jahren, die erst vor kurzem in Deutschland eingetroffen sind und im Raum Dortmund in Gemeinschaftsunterkünften auf den Abschluss ihres Asylverfahrens warten.

Stiftung Kinderland Baden-Württemberg / Heidehof Stiftung
Mit dem Programm "Pädagogische Freizeitangebote für Kinder mit Fluchterfahrung" werden spielerische Freizeitangebote für Kinder mit Fluchterfahrung gefördert. Der Fokus liegt auf der Weiterentwicklung der Fähigkeiten und Stärken der Kinder. Der Einsatz von Ehrenamtlichen ist ausdrücklich erwünscht. Es werden Projekte mit einer Laufzeit von bis zu drei Jahren gefördert.

Stiftung Mercator
Die Stiftung Mercator fördert u.a. den Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR), der in seinem Jahresgutachten 2015 ein asyl- und flüchtlingspolitisches "Soforthilfe-Programm" fordert und eine verstärkte kollektive Aufnahme von Flüchtlingen in der EU empfiehlt. Der Forschungsbereich des SVR hat zudem zahlreiche weitere Studien zum Thema publiziert.
Ein weiteres Projekt unterstützt an zwei Schulen in Duisburg-Marxloh neu zugewanderte Kinder dabei, in ihrer neuen Heimat und dem Alltag anzukommen und an Bildung teilzuhaben. Das Projekt heißt "Zusammen – Zuwanderung und Schule gestalten" und wird von RuhrFutur und dem Kommunalen Integrationszentrum Duisburg durchgeführt.

Stiftung Pro Asyl
Die Förderstiftung des Vereins Pro Asyl unterstützt durch Recherchen und Dokumentationen die konkrete Flüchtlingshilfe. Weitere Schwerpunkte sind die Bekämpfung von Fluchtursachen sowie die gesellschaftliche Information und Aufklärung. Vorgesehen ist auch die Förderung der Kultur von Flüchtlingen.

Stiftung Schüler Helfen Leben
Bei Schüler Helfen Leben übernehmen Jugendliche Verantwortung für Gleichaltrige! Wir engagieren uns mit Bildungs-und Jugendprojekten im aktuellen Syrienkontext (derzeit in Nordjordanien), für "vergessene" Flüchtlinge in Südosteuropa und mit dem Sozialen Tag in Deutschland und Europa.

Stiftung Wings of Hope Deutschland, München
Die Stiftung Wings of Hope Deutschland, gegründet Anfang 2003 von der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bayern, leistet psychosoziale Hilfe für Kinder und Jugendliche, die durch Kriege und Gewalt traumatisiert wurden. Länderschwerpunkte sind Bosnien-Herzegowina, Irak, Palästina / Israel und Deutschland.
Menschen aus helfenden Berufsgruppen ermöglicht sie eine qualifizierte Zusatzausbildung in Psychotraumatologie, Traumatherapie, Traumapädagogik und Traumaberatung im TraumaHilfezentrum derStiftung.

Stiftungen helfen – Engagement für Flüchtlinge in Niedersachsen

Das Bündnis aus rund 30 Stiftungen hat sich zum Ziel gesetzt, ehrenamtliche HelferInnen in der Flüchtlingsarbeit zu unterstützen. Mit einem Fonds werden Auslagen für z.B. Sprachkurse, Fahrtkosten oder Qualifizierungsmaßnahmen bis zu 500 Euro erstattet.

Thüringer Ehrenamtsstiftung

Der Engagementfonds "nebenan angekommen" hat zum Ziel Initiativen und ihre Projekte für, mit und von geflüchteten Menschen auf unkompliziertem Wege finanziell zu unterstützen. Im landesweiten Netzwerk sollen zudem Erfahrungswerte gebündelt und Lösungsansätze für eine starke Willkommenskultur (weiter-)entwickelt werden. Zudem listet die Stiftung Thüringer Ansprechpartner auf, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren und im "Ehrenamtswegweiser" können BürgerInnen das passende Engagement und Vereine Freiwillige finden.

TRIBUTE TO BAMBI Stiftung, München
Die TRIBUTE TO BAMBI Stiftung fördert deutschlandweit Projekte für Flüchtlingskinder und jugendliche Flüchtlinge - darunter beispielsweise Therapien für traumatisierte Kinder, Tanz-Workshops und die Alphabetisierung und Weiterbildung unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge.

Überleben – Stiftung für Folteropfer
Die Stiftung unterstützt Folteropfer und ihre Familienangehörigen durch medizinische, psychotherapeutische und soziale Behandlung. Zweck der Stiftung ist zugleich die wissenschaftliche Forschung auf dem Gebiet der Medizin und Psychologie sowie die Aufklärung der Öffentlichkeit über die Ursachen und Wirkungen von Gewalt zwischen Menschen. Die Stiftung unterstützt schwerpunktmäßig Projekte des Behandlungszentrums für Folteropfer (bzfo).

Ulrich-Weyel-Stiftung

In Kooperation mit der Freien evangelischen Gemeinde Gießen hat die Ulrich-Weyel-Stiftung Gießen in ihrem örtlichen Rambachhaus eine Migranten-Sprachule eröffnet. Dort werden Deutschkurse für Anfänger und Fortgeschrittene in drei Niveaus angeboten. Im Anschluss sind die Teilnehmer jeweils zu Gesprächen, Bewirtung und einer Präsentation zur deutschen Kultur und Mentalität sowie Fragen der Religionen eingeladen. Die Einrichtung läuft als 'Café Hope'. Die Teilnehmerzahl liegt in der Spitze bei 100 oder mehr Migranten pro Tag.

WLSB-Sportstiftung
Die WLSB-Sportstiftung möchte außergewöhnliche und vorbildhafte Projekte, die ein wichtiger Baustein in der Integrationsarbeit der kommenden Jahre sein werden, als Leuchtturmprojekte im Jahr 2016 fördern. Bewerben können sich Projekte aus der Vereinsarbeit, die Nachahmungscharakter besitzen und der Entwicklung und Verbreitung von Best-Practice-Beispielen der Sportvereine, Sportkreise und Verbände dienen.

Patenschaft

Änne und Josef Schmidt-Stiftung, Brakel
Die Änne und Josef Schmidt-Stiftung sorgt sich vor allem um die Vernetzung und Informationen der Flüchtlingshilfsgruppen und ihrer Mitglieder in Ostwestfalen und Nordhessen. Die Stiftung hilft dabei die Strukturen zu erweitern, die ehrenamtlichen Mitarbeiter zu motivieren und die Zusammenarbeit mit der Verwaltung und der Öffentlichkeit zu stärken.

Baden-Württemberg Stiftung

Die Baden-Württemberg Stiftung unterstützt im Rahmen des Programms "Willkommen in Baden-Württemberg!" neuartige Projektideen, die einerseits ehrenamtliches Engagement und die Stärkung der Willkommenskultur fördern und andererseits den Geflüchteten und Asylsuchenden unmittelbar Hilfe leisten.
Kindern mit Fluchterfahrung das Ankommen in Baden-Württemberg zu erleichtern, ist ein Ziel, das sich die Stiftung Kinderland Baden-Württemberg, eine Unterstiftung der Baden-Württemberg Stiftung, gesetzt hat.

Bündnis Hamburger Stiftungen: Flüchtlinge und Ehrenamt
Ein Bündnis von 20 Stiftungen aus Hamburg hat einen mit bereits 150.000 Euro ausgestatteten Fonds "Flüchtlinge und Ehrenamt" aufgelegt. Damit sollen Menschen, die sich in Hamburg ehrenamtlich für Flüchtlinge engagieren, unkompliziert unterstützt werden. Zugleich wollen die beteiligten Stiftungen mit dem Fonds ein Signal für das wichtige bürgerschaftliche Engagement in diesem Bereich setzen. Die BürgerStiftung Hamburg koordiniert Anträge und Spenden.

Bürgerstiftung Aachen

Wir vermitteln Patenschaften, Anfragen von Flüchtlingen und Flüchtlingsunterkünften zur Unterstützung und Ehrenamtler an Schulen, in denen sie die Lehrer in "Internationalen Förderklassen" unterstützen. Außerdem helfen wir beim Organisieren von Projekten, die von externer Seite an uns herangetragen werden. Vor allem "minderjährige Flüchtlinge" in Aachen unterstützen wir.

Bürgerstiftung Bonn

Hilfsfonds für ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit: Bonner Stiftungen, Unternehmen, Wohlfahrtsverbände und die Kammern haben unter dem Dach der Bürgerstiftung Bonn den Hilfsfonds "Hilfe für Helfer!" eingerichtet. Fördermittel von bis zu 1.000 Euro für ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit werden innerhalb von 14 Tagen vergeben. Mit besonderer Begründung werden Fördermittel bis 2.500 Euro zugesagt. Der Spendentopf wurde mit rund 130.000 Euro gefüllt.

Bürgerstiftung für Chemnitz

Ziel des Projekts ist es, die Themen Migration und Freiwilliges Engagement stärker miteinander zu verbinden. Mit einem Bildungsprogramm sollen die interkulturellen Kompetenzen von gemeinnützigen Organisationen gestärkt werden, um so mehr Migranten für ein freiwilliges Engagement zu gewinnen. Auch Chemnitzer mit Migrationshintergrund erfahren in dem Programm mehr über die persönlichen Vorteile freiwilligen Engagements und über konkrete Engagementmöglichkeiten.

Bürgerstiftung Halle

Das Projekt "Max geht in die Oper" der Bürgerstiftung Halle vermittelt seit fünf Jahren erfolgreich ehrenamtliche Kulturpaten an Grundschulkinder, die aus unterschiedlichen Gründen kulturelle Angebote nicht wahrnehmen. Die Bürgerstiftung öffnet im Rahmen eines Modellprojektes dieses Patenprogramm nun für Kinder mit Fluchthintergrund. Das gewonnene Knowhow wird bundesweit für einen Transfer bereitgestellt.

BürgerStiftung Hamburg

Durch Information, Beratung, finanzielle Förderung und Qualifizierung werden beim Projekt "Landungsbrücken für Geflüchtete - Patenschaften in Hamburg stärken" Mentoring- und Patenprojekte, die sich an Geflüchtete richten, sowie ehrenamtliche Patinnen und Paten in ihrer Arbeit unterstützt. Das Projekt findet in Kooperation mit dem Mentor.Ring Hamburg e.V. statt und wird gefördert durch das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend und einem Bündnis Hamburger Stiftungen. 

Bürgerstiftung Remseck

Wir gehen mit Neuankömmlingen Einkaufen, begleiten sie bei Arztbesuchen und Behördengängen soweit erforderlich. Wir arbeiten mit den AK Asyl zusammen. Ab Juli erwerben wir den Asylführerschein bei der Ökumenischen Fachstelle Asyl.

Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück

Damit Geldspenden gebündelt, zielgerichtet und wirkungsvoll eingesetzt werden können, hat die Bürgerstiftung Rheda-Wiedenbrück einen zentralen Spendenfonds eingerichtet. So erhalten die freiwilligen und ehrenamtlichen Initiativen schnell Zugang zu flexiblen Finanzmitteln. Gefördert werden sowohl Maßnahmen der Soforthilfe, als auch u.a. Projekte zu Orientierung, Spracherwerb und Bildung und zur Unterstützung und Qualifizierung der in der Flüchtlingshilfe freiwillig Engagierten

Bürgerstiftung Stuttgart
Die Bürgerstiftung entwickelt an einem Runden Tisch gemeinsam mit Ehrenamtlichen, Vertreterinnen der Stadt und Wohlfahrtsverbänden ein Qualifizierungsprogramm für Ehrenamtliche in der Flüchtlingshilfe.

Bürgerstiftung Vechta

Die Bürgerstiftung Vechta unterstützt ehrenamtliches Engagement in der Flüchtlingshilfe. Insbesondere möchten wir Ehrenamtlichen finanzielle Hilfen bieten, um ihren Einsatz, ihre Ziele zu erreichen.

Bürgerstiftung Weimar

Wir beraten und vermitteln Ehrenamtliche. Wir bieten Vernetzung und Kommunikation mit den Akteuren vor Ort. Wir bitten StudentInnen Wörterbücher in allen nötigen Sprachen zu sammeln und an Flüchtlinge weiterzugeben. Seit Nov. 2014 ist ein Spendenfonds für geflüchtete Mädchen und Frauen eröffnet. Gemeinsam mit der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt sind monatl. Angebote für geflüchtete Mädchen und Frauen geplant.

Bürgerstiftung Wiesloch

Das "Netzwerk Asyl Wiesloch" hilft bei der bedarfsgerechten Unterstützung der seit Februar 2015 in Wiesloch lebenden 530 Asylbewerber. Über 300 Ehrenamtliche tragen dazu bei, dass sie sich willkommen fühlen und sich in dem für sie fremden Land zurechtfinden. Wir haben zunächst in der ersten Stufe "Ankommen" die grundlegenden Bedürfnisse der Flüchtlinge adressiert, unsere Ehrenamtlichen auf ihre Aufgaben vorbereitet und unsere Organisationsstruktur aufgebaut. Nun arbeiten wir in der zweiten Stufe "Fuß fassen" verstärkt an der Hilfe für den Übergang in eine Ausbildung bzw. für den Berufsstart. Außerdem sind eine Reihe von Flüchtlingen anerkannt und brauchen Unterstützung beim Schritt in die Selbständigkeit.

Bürgerstiftungen stiften Patenschaften

Das Projekt "Bürgerstiftungen stiften Patenschaften" des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen unterstützt das ehrenamtliche Engagement von Bürgerstiftungen in der Flüchtlingshilfe. Knapp 20 Bürgerstiftungen beteiligen sich bundesweit an dem Projekt und werden 2.000 Patenschaften für Geflüchtete stiften.

Claussen-Simon-Stiftung

Die Claussen-Simon-Stiftung fördert mit dem Förderprogramm ‚Hand-in-Hand’ den kulturellen und sprachlichen Austausch zwischen Hamburger Schülerinnen und Schülern und jungen Flüchtlingen. Mit den Programmbausteinen 'Klassen-' und 'Stadtpatenschaften' werden Mädchen und Jungen aus den internationalen Vorbereitungsklassen auf ihrem Weg zum Abitur unterstützt, Hamburger Schulen im Betrieb entlastet und die pädagogische Erfahrung Hamburger Lehramtsstudierender in den internationalen Vorbereitungsklassen gefördert.

Evangelisches Johannesstift

Betreuung von unbegleiteten minderjährigen Flüchtlingen in Berlin und Brandenburg; Ehrenamtsmanagement und Schulung von Ehrenamtlichen; Betreiben von Gemeinschaftsunterkünften (in Planung); Sprachförderung; interreligiöse Konfliktbearbeitung für Demokratie und Vielfalt

JOBLINGE

Mit ihrer langjährigen Erfahrung möchte die Initiative JOBLINGE ihren Beitrag leisten und junge Flüchtlinge mit passgenauen Angeboten qualifizieren – mit dem Ziel, sie so früh wie möglich in den Arbeitsmarkt und somit in die Deutsche Gesellschaft zu integrieren. Um möglichst vielen jungen Flüchtlingen echte Perspektiven zu schaffen, sucht JOBLINGE Partner aus Wirtschaft, Politik und Zivilgesellschaft die gemeinsam etwas bewegen möchten.

Stiftung Bildung

Die Stiftung Bildung fördert und stärkt in diesem Jahr bundesweit 1.000 Patenschaften zwischen Menschen mit und ohne Fluchterfahrung. Sie arbeitet dabei mit Schulen, Kitas und deren Fördervereinen zusammen. Der Fokus liegt auf Patenschaften zwischen Kindern und Jugendlichen, Regel- und Willkommensklassen sowie Familien. Werden auch Sie Teil der großen Familie, die unterschiedlichste Kulturen vereint! 

Stiftung Schüler Helfen Leben
Bei Schüler Helfen Leben übernehmen Jugendliche Verantwortung für Gleichaltrige! Wir engagieren uns mit Bildungs-und Jugendprojekten im aktuellen Syrienkontext (derzeit in Nordjordanien), für "vergessene" Flüchtlinge in Südosteuropa und mit dem Sozialen Tag in Deutschland und Europa.

Thüringer Ehrenamtsstiftung

Der Engagementfonds "nebenan angekommen" hat zum Ziel Initiativen und ihre Projekte für, mit und von geflüchteten Menschen auf unkompliziertem Wege finanziell zu unterstützen. Im landesweiten Netzwerk sollen zudem Erfahrungswerte gebündelt und Lösungsansätze für eine starke Willkommenskultur (weiter-)entwickelt werden. Zudem listet die Stiftung Thüringer Ansprechpartner auf, die sich in der Flüchtlingshilfe engagieren und im "Ehrenamtswegweiser" können BürgerInnen das passende Engagement und Vereine Freiwillige finden.

Info

Amadeu Antonio Stiftung
Die gemeinsame Chronik der Amadeu Antonio Stiftung und PRO ASYL dokumentiert Übergriffe auf und Demonstrationen gegen Geflüchtete und ihre Unterkünfte. Ziel der Chronik ist es, die aktuelle Dimension rechter Gewalt zu erfassen und sowohl die Öffentlichkeit als auch verantwortliche Institutionen für die besonders vulnerable Lage von Geflüchteten zu sensibilisieren, um zu einer aktiven Verbesserung anzuregen. 

Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung

Das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung ist ein unabhängiger Thinktank. Forschungsschwerpunkte sind unter anderem die Zuwanderung nach Deutschland und Europa sowie die Integration von Zuwanderern. Zu diesen und weiteren demografischen Themen erstellt das Berlin-Institut Studien, Diskussions- und Hintergrundpapiere.

Bertelsmann Stiftung

Wir möchten dazu beitragen, den Diskurs über Flüchtlinge und Migration zu versachlichen und dauerhafte Lösungen zu entwickeln. Auf Basis von wissenschaftlichen Erkenntnissen und empirischen Beobachtungen sensibilisieren wir für Verbesserungsbedarfe und entwickeln langfristig wirksame Handlungskonzepte sowie skalierbare Lösungen. Wir nehmen dabei alle Akteure sowie alle Ebenen staatlichen und zivilgesellschaftlichen Handelns inklusive der Herkunftsländer in den Blick.

BMF-Schreiben, 22. September 2015
Das Bundesfinanzministerium (BMF) erleichtert Spenden für Flüchtlinge. Hier finden Sie das BMF-Schreiben zum Thema "Steuerliche Maßnahmen zur Förderung der Hilfe für Flüchtlinge".

Frankfurt hilft!
Die Initiative "Frankfurt hilft!" wurde von der Stadt Frankfurt am Main und acht ortsansässigen Stiftungen gegründet. Sie bietet Flüchtlingen vor allem Perspektiven vor Ort – etwa in Form sozialer Kontakte oder sinnvoller Beschäftigungen. Durch die Koordination von Aktivitäten interessierter Ehrenamtlicher soll es Bürgern zudem erleichtert werden, sich für Flüchtlinge zu engagieren.

Gemeinnützige Hertie-Stiftung

Unterstützt von der START-Stiftung hat die Hertie-Stiftung einen Leitfaden für ehrenamtliches Engagement im Umgang mit Geflüchteten herausgegeben, der neben organisatorischen und rechtlichen Informationen thematische Anreize für konkrete ehrenamtliche Arbeit bietet. Die vorgestellten Praxisbeispiele zeigen, dass schon vergleichsweise kleine Hilfeleistungen eine große Wirkung erzielen können.

Heinrich-Böll-Stiftung e.V., Berlin
Das Magazin der Heinrich-Böll-Stiftung e.V. "böll Thema" widmet sich in Reportagen und Porträts den Themen Flucht und Migration:

Robert Bosch Stiftung

Die Stiftung setzt in ihrer Förderung einen besonderen Fokus auf die Integration und Teilhabe von Flüchtlingen in Deutschland. Dabei geht es insbesondere um die Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts und die Entwicklung langfristiger, nachhaltiger Strategien – durch die Förderung von Modellprojekten, die Beauftragung von Studien oder das Zusammenbringen von Experten.

Sachverständigenrat deutscher Stiftungen für Integration und Migration (SVR)

Der SVR betreibt wissenschaftliche Politikberatung. Die Sachverständigen legen jährlich ein Gutachten vor und beziehen zu aktuellen Themen Stellung. Der Forschungsbereich führt eigenständige, anwendungsorientierte Projekte durch, aktuell zur europäischen Flüchtlingspolitik, zu den Aufnahmeprogrammen für Syrer und zur Situation der Flüchtlinge in Deutschland.

Schader-Stiftung
Das Projekt „Integrationspotenziale in Gesellschaftswissenschaften und Praxis“ wird als internes Dach etliche Einzel- und Teilprojekte zusammenfassen. Dabei ist angestrebt, Integration als Querschnittsthema in einer großen Breite der Projektarbeit der Schader-Stiftung zu verankern.

 
 
© 2016 Bundesverband Deutscher Stiftungen