Die Zukunft des Stiftens

Impuls

Im einem aktuellen Beitrag für den Tagesspiegel beschreibt Generalsekretär Felix Oldenburg, wie sich der Schwerpunkt des Stiftens in der Vergangenheit immer wieder geändert hat. Für die Zukunft gilt: Großzügigkeit wird zu einem Mitmach-Projekt für alle.

"Modern interpretiert und reguliert, passen Stiftungen nicht nur in unsere Vergangenheit und Gegenwart, sondern können überraschende Zukunftslösungen sein."
Felix Oldenburg
teilen

Wer sich vor dem Hintergrund von Niedrigzins und wachsender Kritik am amerikanischen "Philanthrokapitalismus" die Frage stellt, ob Stiftungen die beste Zeit bereits hinter sich haben - für den hat Felix Oldenburg eine klare Antwort: "Ich glaube, das Gegenteil ist der Fall." Aktuell lassen sich nämlich drei Entwicklungen beobachten:

  • Stiften wird demokratischer. Jeder kann Stiften!
  • Stiften wird mit "Siebenmeilenstiefeln" globaler und digitaler.
  • Stiftungen überdenken ihr eigenes Wirtschaften.

Er erläutert weiter: "Aber auch das traditionelle Stiften in eine Ewigkeitsstiftung hat sich noch lange nicht überlebt. Es braucht jedoch ein Update, weil einige Regeln und Kontrollen heute aus der Zeit gefallen sind. Die Bundesregierung könnte dabei mit der Verabschiedung einer praktisch fertigen Reform des Stiftungsrechts helfen, welche für einheitlichere Aufsicht, klare Haftungsregeln und vor allem verbesserte Möglichkeiten der Satzungsänderung und Zusammenlegung sorgen würde."

Lesen Sie hier den gesamten Artikel

Autor
Felix Oldenburg

Generalsekretär

Alle Beiträge von Felix Oldenburg
Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

Was sind die aktuellen rechtlichen Herausforderungen für Stiftungen?

Ob Steuerrecht, Stiftungsrecht oder zu aktuellen Themen wie der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO), das Justiziariat des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen berät zu allen für Stiftungen relevanten Themen.

Mehr
Kapital und Wirkung

Transparente Rendite

Der Vermögensverwalter Globalance Invest ermittelt für jedes Unternehmen in seinem Portfolio den ökologischen und sozialen Fußabdruck – denn besonders nachhaltige Investments sind nach Überzeugung der Verwalter auch mit Blick auf die Rendite attraktiv.

Mehr
Globales Engagement

Die Menschen hinter dem großen Namen - Open Society Foundations neu in Berlin

Unsere Leiterin Internationales arbeitete vier Monate an einem gemeinsamen Projekt im neuen Berliner Büro der aus Ungarn vertriebenen Open Society Foundations. Einblicke in Arbeit und Leben der Menschen von Anke Pätsch.

Mehr
Stiftungs-News

„Ein gutes Leben hängt in Deutschland von den Teilhabechancen ab“

Wir haben mit Reiner Klingholz vom Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung über die Studie „Teilhabeatlas Deutschland. Ungleichwertige Lebensverhältnisse und wie die Menschen sie wahrnehmen“ gesprochen. 

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

Blinde Flecken: Diversität und Geschlechtergerechtigkeit in Stiftungen

Stiftungen haben blinde Flecken, Aspekte, die sie nicht wahrnehmen können oder wollen. Teresa Bücker, Chefredakteurin von edition F, weist uns auf Defizite bei Diversität und Geschlechtergerechtigkeit hin.

Mehr

Mehr zum Thema

Impuls

Blinde Flecken: Die Klimakrise als Krise aller Krisen

Stiftungen haben blinde Flecken, Aspekte, die sie nicht wahrnehmen können oder wollen. Laut dem Diplom-Meteorologe Özden Terli hätten Stiftungen die Krise aller Krisen noch nicht erkannt: die Klimakrise.

Mehr
Impuls

Wo Stiftungen nicht gern hingucken: Die Blinden Flecken in der Stiftungslandschaft

Blinde Flecken sind Herausforderung und Chance zugleich. Sie zeigen einem, was man nicht sehen wollte und geben zugleich einen Hinweis, wo es sich lohnt, genauer hinzuschauen. Im Rahmen des Deutschen StiftungsTages hat der Bundesverband Deutscher Stiftungen fünf Gäste eingeladen und gefragt, wo unsere Blinden Flecke liegen.

Mehr
Impuls

Partizipation als gesellschaftlicher Auftrag

Wann wurde zuletzt etwas über Ihren Kopf hinweg entschieden, obwohl es Sie direkt betraf? „Nichts über mich ohne mich“ ist ein Grundgedanke jeder demokratischen Ordnung. Auch Stiftungen sollte er damit prägen.

Mehr