Frauen in Stiftungen arbeiten deutlich häufiger in Teilzeit als ihre Kollegen

Liebe Stiftungsfreundinnen, liebe Stiftungsfreunde,

kürzlich hat der Bundesverband Deutscher Stiftungen aktuelle Befragungsergebnisse zum Thema Personal in Stiftungen veröffentlicht. Der Stiftungsfokus liefert auch wertvolle Informationen zu den Bereichen Gender und Diversity. Eine kleine Auswahl möchte ich Ihnen hier kurz vorstellen.

Frauen in Stiftungen arbeiten deutlich häufiger in Teilzeit als ihre Kollegen

Betrachtet man nur die Stiftungen, die über hauptamtliche Mitarbeitende verfügen, so arbeiten unterhalb der Führungsebene in diesen Stiftungen deutlich mehr Frauen als Männer. Frauen sind wesentlich häufiger in Teilzeit beschäftigt als ihre Kollegen. Auf der hauptamtlichen Geschäftsführungsebene sprechen die Arbeitszeitmodelle eine noch deutlichere Sprache: Besteht die Geschäftsführung nur aus Frauen, liegt der Anteil der Teilzeitstellen bei fast 60 Prozent, ist sie rein männlich besetzt, dagegen bei unter 20 Prozent.

Es gibt sicher viele Gründe für reduzierte Arbeitszeiten: die bessere Vereinbarkeit von Familie und Beruf ist nur einer und der am schnellsten genannte. Aber wenn wir das Thema darauf reduzierten, würden wir es uns zu leicht machen. Denn zum einen sollte das wahrlich nicht nur eine Aufgabe für Frauen sein. Vor allem aber gibt es viele andere Gründe für sogenannte Teilzeitarbeit: Art und Umfang der Finanzierung von Projekten insbesondere, aber auch Ausbildungsniveau, Berufsebene, Alter, Betriebsgröße sind nur einige Beispiele. Stiftungen sollten über diese Faktoren nachdenken und sie kritisch hinterfragen. Sie sollten im 1. Schritt überprüfen, ob sie derzeit v.a. Frauen für befristete und Stellen mit reduziertem Stundenumfang einstellen und Schlussfolgerungen ziehen.

Stiftungen für Frauenförderung sensibilisieren

Eine Plattform dafür bietet der Arbeitskreis Frauen und Stiftungen des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen. Neben Austausch und Vernetzung soll hier dem Stiftungswesen der Impuls gegeben werden, Stiftungen für Frauenförderung nicht nur in der Personalarbeit, sondern in allen Arbeitsfeldern der Stiftung zu sensibilisieren.

Potenziale des Diversity Managements erkennen

Das Thema Diversity Management – also die soziale Vielfalt in einer Organisation konstruktiv zu nutzen – steht nur für ein knappes Viertel der befragten Stiftungen mit Personal auf der Agenda. Dabei sind Stiftungen hier besonders in der Pflicht: Wenn sie die gesellschaftliche Vielfalt in der Gesellschaft fördern wollen, sollten sie diese Vielfalt auch selbst abbilden. Von den positiven Effekten, die erfolgreiches Diversity Management für eine Organisation hat, ganz zu schweigen.

Herzlich
Ihre Birgit Radow

Aktuelle Beiträge
Stiftungsrecht

„2020 wird wahrscheinlich ein wichtiges Reformjahr“

Prof. Dr. Rainer Hüttemann, Geschäftsführender Direktor des Instituts für Steuerrecht an der Universität Bonn, äußert sich im Kurzinterview zu den anstehenden Stiftungsrechts- und Gemeinnützigkeitsrechtsreformen.

Mehr
Kapital und Wirkung

Transparente Rendite

Der Vermögensverwalter Globalance Invest ermittelt für jedes Unternehmen in seinem Portfolio den ökologischen und sozialen Fußabdruck – denn besonders nachhaltige Investments sind nach Überzeugung der Verwalter auch mit Blick auf die Rendite attraktiv.

Mehr
Globales Engagement

„Die SDGs sind unsere Messlatte“

Michael Beier, Vorstandsvorsitzender der Heinz Sielmann Stiftung, über Fridays for ­Future und die Bedeutung von Stiftungen für den Klimaschutz.

Mehr
Impuls

Zusammenhalten

Nach vier Jahren gibt Felix Oldenburg zum 31. März 2020 sein Amt als Generalsekretär im Bundesverband Deutscher Stiftungen ab. Im Neujahrsbrief an die Mitglieder wirft er einen Blick zurück, beleuchtet die aktuellen Entwicklungen und beschreibt, wie es gelingen kann, das Stiften mit den Herausforderungen der Zeit weiterzuentwickeln.

Mehr
Stiftungs-News

Democracy Dies in Darkness

Journalismus unter Druck: Mit der Digitalisierung verschärft sich die Finanzierungskrise, die besonders rechercheintensiven Journalismus betrifft. Hier sind Stiftungen gefragt, um sich mittels zielgerichteter Innovationsförderung und politischem Engagement für Qualitätsmedien einzusetzen.

Mehr

Mehr zum Thema

Geschlechtergerechtigkeit

Wo und wie investieren Stiftungen in Gendergerechtigkeit weltweit?

Zwischen 2013 und 2015 gaben Stiftungen weltweit 3,7 Milliarden US-Dollar für Geschlechtergerechtigkeit aus. Das Engagement beschränkt sich dabei auf wenige Regionen und Sektoren. 

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

„Nicht frühzeitig kapitulieren“

Im Interview erklärt Prof. Dr. Berit Sandberg, wieso es noch immer geschlechter­spezifische Ungleichheiten in der Bezahlung von Führungspersonen gibt. Und was Frauen und Stiftungen dagegen tun können.

Mehr
Geschlechtergerechtigkeit

Gewalt gegen Frauen in Europa

Am 25. November ist der Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen. Karin Heisecke, internationale Expertin zu Gewalt gegen Frauen und Leiterin der MaLisa Stiftung, zeigt, dass das Thema ein blinder Fleck von Stiftungen ist. 

Mehr