Besteuerung für Fonds ändert sich

Bedingt durch das Investmentsteuerreformgesetz ändert sich ab 1. Januar 2018 die Besteuerung für Fonds. Wie sollen Stiftungen auf diese Gesetzesänderung reagieren?

Bislang wurden nur die Anleger besteuert, nicht aber der Fonds selbst. Mit dem Investmentsteuerreformgesetz wird das System der sogenannten transparenten Besteuerung aufgegeben mit der Folge, dass die Besteuerung von inländischen Einkünften grundsätzlich auch auf Fondsebene stattfindet. Daher müssen ab 1. Januar 2018 Fonds auf inländische Einkünfte aus Dividenden, Mieterträgen und Gewinnen aus dem Verkauf von Immobilien 15 Prozent Steuern zahlen.

Für gemeinnützige Stiftungen, die in Fonds angelegt haben, stellt sich die Frage, wie sie auf die Gesetzesänderung reagieren sollen, um eine Minderung ihrer Erträge zu vermeiden. Problematisch ist in diesem Zusammenhang, dass eine Befreiung von der Steuerpflicht bei Publikumsfonds nur durch den Fonds selbst beantragt werden kann. Auch besteht keine gesetzliche Verpflichtung des Fondsanbieters gegenüber dem Anleger diesen zu stellen. Vielmehr steht es im Ermessen des Fondsanbieters, zu entscheiden, ob er den mit dem  Antragsverfahren verbundenen  Verwaltungsaufwand, auf sich zu nehmen bereit ist. Das führt unter Umständen dazu, dass der Fondsanbieter auf eine Befreiung verzichtet und die gemeinnützige Stiftung mangels Befreiungsantrages eine Ertragsminderung hinnehmen muss. Auch eine Erstattung der einbehaltenen Steuer ist nur auf Antrag des Fonds möglich.

Mittlerweile haben die ersten Fondsanbieter auf die neue Gesetzeslage reagiert und bieten steuerbefreite Fonds an, an denen sich ausschließlich gemeinnützige Anleger beteiligen können. 

Anders als bei Publikumsfonds eröffnet das Gesetz bei der Anlage in geschlossene Spezialfonds die Möglichkeit, zur transparenten Besteuerung zu optieren. Auch hier ist es aber notwendig, die Ausübung der Option mit dem Fondsanbieter abzustimmen. Insoweit tut jede Stiftung, die in Fonds anlegt, gut daran, frühzeitig das Gespräch mit dem Fondsanbieter zu suchen und sich gegebenenfalls mit einem Berater abzustimmen, damit es im nächsten Jahr nicht zu unerwarteten steuerbedingten Ertragseinbrüchen kommt.

Rechtsberatung

Sie haben Fragen zu steuerlichen Vorteilen des Stiftens, zum Stiftungsrecht und Stiftungsmanagement? Wir beraten unsere Mitglieder von der Gründung bis hin zu allen Fragen der Stiftungsarbeit. 
Mehr lesen

Aktuelle Beiträge
Kapital und Wirkung

Großstiftung als Vorbild: Fonds Prisma Aktiv

Mit dem Mischfonds Prisma Aktiv können Stiftungen ihr Vermögen so professionell verwalten lassen wie eine der größten Stiftungen des Landes. Ziel des Fonds: Für Anleger eine auskömmliche ausschüttbare Rendite bei überschaubarem Risiko erzielen. Das gelingt dem Fondsmanagement ganz gut – meistens jedenfalls. 

Mehr Infos
Globales Engagement

Der Druck nimmt zu

Die Etablierung autoritärer oder „gelenkter“ Demokratien in Russland, aber auch in anderen osteuropäischen Staaten hat zu einer starken Kontrolle der dortigen NGO-Szene geführt. Wie kann sich die junge Bürgerstiftungsbewegung in diesen Ländern trotzdem behaupten? Welchen konkreten Schwierigkeiten sind die Akteure in ihrer täglichen Arbeit ausgesetzt? Stimmen aus den Bürgerstiftungen Osteuropas.

Mehr Infos
Impuls

Forever young. Wie sich die nächste Philanthropie erfinden wird

Stiftungen haben ein besonderes Verhältnis zur Zeit. Einige sind viele Hundert Jahre alt. Die Geschichte zeigt aber, dass ihr Überleben nie sicher ist. Das Stiftungswesen als Ganzes hat sich aber immer wieder neu erfunden.

Mehr Infos
Stiftungs-News

„Wir wollten, dass uns jemand mal den Spiegel vorhält“

Die Freiburger Bürgerstiftung will sich nicht auf der Schwarzwaldidylle ausruhen und legt deshalb in Projekten wie „Stadtfotografen“ mit Studierenden und Flüchtlingen großen Wert auf den Blick von außen.

Mehr Infos
Mehr zum Thema
Stiftungsrecht

Abgabefrist für Steuererklärungen ab 2019 verlängert

Ab dem Veranlagungszeitraum 2018 gilt eine verlängerte Abgabefrist für Steuererklärungen zum 31. Juli. Gemeinnützigkeitserklärungen können daher ab 2019 bis zum 31. Juli abgegeben werden. Das Steuerformular für gemeinnützige Körperschaften gibt es jetzt bei Elster-Online.

Weiterlesen
Marco2811 — fotolia.com

Recht und Steuern

Lesen Sie hier, unter welchen rechtlichen Voraussetzungen Stiftungen, die gemeinnützige, mildtätige oder kirchliche Zwecke verfolgen, steuerbegünstigt sind.

Weiterlesen
Stiftungsrecht

Kapitalertragsteuerabzug – Nichtbeanstandungsregelung des Bundesfinanzministeriums

Seit dem 01. Januar 2019 gelten neue verschärfte Regeln für den Kapitalertragsteuerabzug bei gemeinnützigen Stiftungen für Dividenden aus sammelverwahrten Aktien und Genussscheinen. 

Weiterlesen