Rolle und Qualität der Berichterstattung in der Corona-Krise – eine vorläufige Bilanz

Wie war es insgesamt um die Qualität der journalistischen Berichterstattung über die COVID-19-Pandemie, die beteiligten Akteure, die Maßnahmen und die Folgen der Pandemie bestellt? Zu diesen Fragen liegen in Deutschland bislang kaum gesicherte Befunde vor, die sich auf eine breite Basis systematisch erhobener Daten stützen könnten. Deshalb hat die Rudolf Augstein Stiftung eine Studie in Auftrag gegeben, die die Qualität der Berichterstattung untersucht.

Aufzeichnung ansehen


Wir brauchen unabhängigen und kritischen Journalismus, der einordnet und uns hilft zu verstehen. Mehr zum Online-Austausch des Expertisekreises am 28. Mai 2020. 

Mehr


© Detlef Eden

FuckUp Night

Stiftungen zu Freunden des Scheiterns machen - diese Idee stand hinter der ersten FuckUp Night des Expertisekreises Qualitätsjournalismus und Stiftungen. Denn: Selbstkritik, Fehlerkultur, Lernen aus Scheitern stehen als Haltung und Methode im Stiftungswesen erst am Anfang. Im noch jungen Förderbereich Qualitätsjournalismus gab es nach anfänglichen Hochs mancherorts doch Ernüchterung.

Mehr


Fachkonferenz "Journalismus? Nicht umsonst!"

Die FuckUp Night des Expertenkreises Qualitätsjournalismus im Bundesverband Deutscher Stiftungen wird inhaltlich und organisatorisch angedockt an die Fachkonferenz „Journalismus? Nicht umsonst!“ von Netzwerk Recherche am 21. September 2018. Diese Fachkonferenz wird gefördert von der Schöpflin Stiftung. 

Mehr