„Biologischer Klimaschutz: Hoch- und Niedermoore renaturieren, erhalten und schützen“

am 1. und 2. Oktober 2020 in Rendsburg


MITTWOCH, 30. September 2020

19:30 Uhr
Individuelle Anreise und informelles Treffen im Restaurant
Fräulein Möhls
Schiffbrückenplatz 6
24768 Rendsburg
www.fraeulein-moehls.de

 

DONNERSTAG, 1. Oktober 2020

Nordkolleg Rendsburg GmbH,
Am Gerhardshain 44,
24768 Rendsburg 

Der Tagungsort ist gut mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen.


9:00 Uhr
Begrüßung

  • Sylke Freudenthal, Arbeitskreisleiterin, Vorstand, Veolia Stiftung
  • Sandra Redmann, Vorstandsvorsitzende, Stiftung Naturschutz Schleswig Holstein

9:20 Uhr
Vorstellungsrunde, Kennenlernen der Teilnehmerinnen und Teilnehmer (Speeddating)

9:50 Uhr
Biodiversität, Wildnis und Klimaschutz: Neue Wege der Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein

  • Dr. Walter Hemmerling, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied, Stiftung Naturschutz Schleswig Holstein, Molfsee

10:15 Uhr
Biologischer Klimaschutz - aktuelle Planungen und Strategien des Landes Schleswig-Holstein

  • Thorsten Elscher, Leiter der Abteilung Naturschutz und Forstwirtschaft, Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung, Kiel

10:40 Uhr
Was hat Moorschutz mit Klimaschutz zu tun? Die aktuelle Situation in Deutschland

  • Dr. Franziska Tanneberger, Leiterin Greifswald Moor Centrum, Michael Succow Stiftung, Greifswald

11:05 Uhr
Pause

11:25 Uhr
Paludikulturen: Hemmnisse, Chancen und Handlungsoptionen

  • Susanne Abel, Arbeitsgruppe Moorkunde und Paläoökologie, Institut für Botanik und Landschaftsökologie, Universität Greifswald, Greifswald

11:50 Uhr
Moore - Beitrag zum 2 Prozent-Wildnisziel am Beispiel von Mecklenburg-Vorpommern

  • Stefan Schwill, Schutzgebietsmanagement Mecklenburg-Vorpommern, NABU-Stiftung Nationales Naturerbe, Berlin

12:20 Uhr
Exkursion: „Moore der Eider-Treene-Sorge-Niederung“
Abfahrt mit dem Bus am Nordkolleg Rendsburg,
Am Gerhardshain 44, 24768 Rendsburg

13:00 Uhr
Mittagsimbiss im Wisentgehege in Kropp, Verein Weidelandschaften e.V.

14:15 Uhr
Fahrt ins NSG „Alte Sorge-Schleife“

Niedermoore, Feuchtgrünlandbewirtschaftung  bei erhöhten Wasserständen, Wiesenvogelschutz

16:30 Uhr
Treffen mit dem Michael-Otto-Institut im NABU, der Integrierten Station Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge und Westküste sowie der Lokalen Aktion in der Eider-Treene-Sorge-Niederung, Bergenhusen

Vorstellung der drei Einrichtungen inklusive Kaffee und Kuchen

17:45 Uhr
Fahrt ins FFH-Gebiet „Hartshoper Moor“
Moor-Wildnis und Spaziergang in den Sonnenuntergang

Exkursionsteam

  • Jutta Walter, Leif Rättig, Miriam Kimmel, Theresa Conradi, alle Stiftung Naturschutz Schleswig-Holstein
  • Julia Jacobsen, Integrierte Station Flusslandschaft Eider-Treene-Sorge und Westküste
  • Heike Jeromin und Dr. Yves Bötsch, Michael-Otto-Institut im NABU, Bergenhusen
  • Thomas Kolb, Exkursionsführer im Hartshoper Moor
  • Martina Bode, Lokale Aktion in der Eider-Treene-Sorge-Niederung (KUNO e.V.)

19:15 Uhr
Rückfahrt mit dem Bus zum Nordkolleg Rendsburg

20:00 Uhr
Abenddinner im Nordkolleg

 

FREITAG, 2. Oktober 2020

Zwei Impulse zum Flächenmanagement

  • Flächenmanagement mit der Software LieMas
    Adrian Johst, Geschäftsführer, Naturstiftung David, Erfurt
  • Die NatureConnect GmbH - Programmierung einer neuen Software für das Flächenmanagement Jann Wendt, Kiel

10:00 Uhr
Erarbeitung einer Klimaschutz-Erklärung für (Post-)Corona-Zeiten

11:00 Uhr
Pause

11:20 Uhr
Verabschiedung der Klimaschutz-Erklärung für (Post-)Corona-Zeiten

11:50 Uhr
Neues aus dem Bundesverband Deutscher Stiftungen

12:00 Uhr
Verschiedenes

  • Deutscher Stiftungstag 2021 in Hannover
  • Herbsttreffen 2021
  • Sonstige Punkte

13:00 Uhr
Offizielles Ende der Tagung

 

Hinweis:
Im Vorraum des Veranstaltungssaales können Roll-Ups und Broschüren ausgelegt werden. Bitte geben Sie bei der Anmeldung an, ob Sie das Angebot nutzen wollen.