Werden Fakenews die Bundestagswahl bestimmen?

Union-Stiftung

Am 26. September 2021 wählen die Bürgerinnen und Bürger einen neuen Bundestag. Der Wahlkampf wird sich zum großen Teil ins Internet und auf Social Media Plattformen verlagern, was die Wählerinnen und Wähler, aber auch die Kandidatinnen und Kandidaten vor Herausforderungen stellt. Denn wie will man unterscheiden, welche Informationen im Netz richtig oder falsch sind? Welche Aussagen von Politikerinnen und Politikern wurden wirklich getätigt? Welche Interessen haben ausländische Akteure im Wahlkampf? Welche Gegenstrategien gibt es bei Parteien und Staat? Diese und weitere Fragen beantworten die Journalistin Ann-Katrin Müller und der Journalist Maik Baumgärtner in einem Vortag bei der Union Stiftung am Dienstag, den 31. August 2021, um 18.30 Uhr. Beide sind Autoren des im Magazins „Der Spiegel“ erschienenen Artikels „Wie russische Hacker und Rechtsextreme die Bundestagswahl manipulieren wollen“.

Maik Baumgärtner
1982 geboren, recherchiert zu Rechtsextremismus, Kriminalität und Innerer Sicherheit sowie Desinformation. Er veröffentlichte dies etwa bei dem ARD-Politikmagazin „Monitor“ und dem Deutschlandradio, seit 2011 schreibt er für den SPIEGEL. Er veröffentlicht Bücher zu Rechtsextremismus und Kriminalität.

Ann-Katrin Müller
1987 geboren, recherchiert seit 2013 im SPIEGEL-Hauptstadtbüro zu bundespolitischen Themen, vor allem über die AfD und Desinformation, aber auch zu sexualisierter Gewalt. Sie studierte Politikwissenschaften und European Studies in Bonn und London und volontierte beim ARD-Polittalk „hart aber fair“.

Die Veranstaltung wird auch gestreamt:

Zoom: https://zoom.us/j/99143017750, Webinar-ID: 991 4301 7750

Facebook:  www.facebook.com/UnionStiftung 

Kontakt

Michael Scholl

0681709450

Weiterführender Link
Veranstaltungsort

Union Stiftung
Steinstraße 10
66115
Saarbrücken