Von Postdemokratie bis #unteilbar

Zum Auftakt seines Demokratie-Schwerpunkts 2019 lädt das Deutsche Historische Museum an zwei Aktionstagen am 12. und 13. April zum Diskutieren und Mitmachen ein: Bei freiem Eintritt begrüßt das Museum seine Gäste am Freitag von 10 Uhr bis 23 Uhr und am Samstag von 10 bis 18 Uhr zu Diskussionen, Filmen, Führungen, Theater, Musik und Mitmach-Stationen.

Am Samstag um 16 Uhr spricht Frank Werner, Chefredakteur von ZEIT Geschichte, im Rahmen der Podiumsdiskussion „Von Postdemokratie bis #unteilbar“ mit dem britischen Politikwissenschaftler Colin Crouch und der britischen Autorin und Menschenrechtsaktivistin Priya Basil über die Herausforderungen der Demokratie heute.

Weiterführender Link
Veranstaltungsort

Deutsches Historisches Museum, Zeughaushof
Unter den Linden 2
10117
Berlin