Eröffnung Integrata-Akademie

Die Entwicklungen im Bereich Künstliche Intelligenz schreiten immer schneller voran und führen vermehrt zu intensiven gesellschaftlichen Debatten: Was sollte eine KI können – und was dürfen? Wer legt dabei welche Grenzen fest – und wie bringen wir diese den Maschinen bei? Welche Potentiale bietet KI und was muss man beachten, wenn man plant, KI einzusetzen?

Mit ihrer neuen Reihe „Integrata Akademie Public“ wendet sich die Integrata Stiftung für humane Nutzung der IT (Tübingen) mit einem kostenlosen Online-Veranstaltungsprogramm an die breite Öffentlichkeit.

In regelmäßigen Abständen geben hier stiftungsinterne und -externe Experten eine Einführung in aktuelle Entwicklungen und damit verbundene Fragestellungen. Ziel ist, Potentiale aufzuzeigen, ein öffentliches Bewusstsein für ethische und gesellschaftliche Herausforderungen zu schaffen sowie Lösungsansätze zu diskutieren.

Los geht es am 1. Oktober 2021, dem Welttag der Stiftungen, von 18:00 – 19:00 Uhr mit einem Impulsvortrag und anschließender Diskussion zum Thema „Bewusstsein von Maschinen: Was Menschen glauben und was Maschinen tun“. Referent ist Prof. Dr. Karsten Wendland.

Die weiteren Veranstaltungen finden ab Montag, 4. Oktober 2021, im Rhythmus von zwei Wochen jeweils zwischen 18:00 und 19:00 Uhr statt. Das Herbstprogramm, weitere Informationen sowie Hinweise zur Anmeldung finden Sie unter: www.integrata-akademie.de.

Seien auch Sie dabei – damit Sie fundiert mitreden können.
Anmeldung bitte hier: www.integrata-akademie.de

Kontakt

Michael Mörike

+49 172 7400 482

Weiterführender Link
Veranstaltungsort

Kostenlose virtuelle Konferenz. Zutritt nach Anmeldung
72070
Tübingen