KIDS Regio Forum ruft zu mehr Unterstützung für europäische Kinderfilme auf

© KIDS Regio Forum 2024: Steffen Becker - Fotodesign
Gruppenfoto der Teilnehmenden zum 4. KIDS Regio Forum 2024

Erfurt, 03.07.2024. Über 60 Expert:innen aus einer Rekordzahl von 25 europäischen Ländern trafen sich letzte Woche in Erfurt, um an der vierten Ausgabe des KIDS Regio Forums teilzunehmen. Zum Abschluss der Veranstaltung wurden auf der Grundlage der Ergebnisse des Forums zukünftige Schritte für die Initiative angekündigt.

Hauptziel des diesjährigen Forums, das alle fünf Jahre stattfindet, war es, die politische Unterstützung für europäische Kinderfilme zu verbessern. Das Motto "Building Bridges" verdeutlicht den Wunsch, die verschiedenen Entscheidungsebenen und Interessengruppen besser miteinander zu verbinden und die Anerkennung der sozialen und kulturellen Bedeutung des Kinderfilms im breiteren Kontext der Film- und Kulturpolitik sicherzustellen. Das KIDS Regio Forum bietet den geladenen Expert:innen fortwährend die Möglichkeit, ein besseres Verständnis für die Bedürfnisse der anderen Teilnehmer:innen zu entwickeln, um dadurch Synergien auszuloten und gemeinsam Strategien zur Bewältigung von Herausforderungen zu erarbeiten.

Die Ergebnisse der Veranstaltung in Erfurt legen nahe, dass ein akuter Austauschbedarf an Wissen, Erfahrungen, Best Practices und insbesondere von Daten und Fakten mit relevanten Interessengruppen besteht. Hierbei ist eine Optimierung der Kommunikation unabdingbar, um das Bewusstsein für den Kinderfilmsektor zu schärfen. Eine wirksame Lobbyarbeit erfordert eine Struktur zur Koordinierung gemeinsamer Initiativen, zur Durchführung von Kampagnen und zur Erleichterung des ständigen Dialogs zwischen den verschiedenen Interessengruppen. Daran anknüpfend wurde im Rahmen des KIDS Regio Forums beschlossen, bereits im August ein erstes virtuelles Feedback-Treffen unter den Teilnehmer:innen zu organisieren, in dem nächste Schritte diskutiert werden sollen. Darüber hinaus wird die Initiative im Herbst die Ergebnisse bei einem parlamentarischen Frühstück in Brüssel präsentieren und mit Politiker:innen ins Gespräch kommen.

Der Informationsaustausch zwischen KIDS Regio, der European Children's Film Association (ECFA) und der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle (EAI) hat bereits zu signifikanten Fortschritten bei der Datenerhebung geführt. Während des Forums wurden die wesentlichen Erkenntnisse aus dem Austausch präsentiert, darunter Daten zu Produktionszahlen in verschiedenen europäischen Ländern, Filmstarts und Publikumsstatistiken. Zudem wurde im Rahmen der Diskussion die Verfügbarkeit, Aufarbeitung und Bereitstellung von quantitativen Daten über Kinderfilme thematisiert. Dabei wurde erörtert, wie diese Daten effektiv genutzt werden können, um sich für das Kino und die Produktion von Kinderfilmen einzusetzen.

In der Keynote der Studie „Keeping up with Children as an Audience”, einem Gemeinschaftsprojekt von Will&Agency/publikum.io und KIDS Regio, wurden zum Forum wertvolle anthropologische Daten über das junge Publikum präsentiert. Im Rahmen dieser wegweisenden Studie sind 374 Kinder im Alter von 7 bis 11 Jahren aus 12 europäischen Ländern und Regionen befragt worden.

Die ersten Ergebnisse bringen klar zum Ausdruck: Das Anschauen von Filmen ist ein soziales Erlebnis. Zu Hause ist es zu einer gemeinsamen Aktivität mit den Familienmitgliedern geworden. Wenn Kinder ins Kino gehen, steht hingegen das Gesamterlebnis im Vordergrund. Über alle 12 europäischen Länder und Regionen hinweg zeigen die Untersuchungen mehr Gemeinsamkeiten als Unterschiede zwischen den jungen Zuschauer:innen. Diese globale Generation hat die Tendenz, ähnliche Inhalte zu rezipieren, wobei sich konsistente Vorlieben bei der Suche und Auswahl von Filmen und Serien beobachten lassen. Die Studie legt auch nahe, dass Kinder – unabhängig von Alter und Nationalität – Inhalte, die speziell für sie entwickelt wurden, aufgrund derer kindlichen Natur ablehnen. Stattdessen lassen sie sich von etwas älteren Figuren und komplexeren Geschichten inspirieren.

Die vollständige Studie "Keeping up with Children as an Audience" wird zusammen mit dem Bericht des KIDS Regio Forums und den aufbereiteten Daten zu Produktion und Vertrieb von europäischen Kinderfilmen beim diesjährigen Cinekid for Professionals Ende Oktober in Amsterdam veröffentlicht. KIDS Regio wird auch auf vielen weiteren Festivals und Branchenveranstaltungen vertreten sein, wie den Just Film Industry Days im Rahmen des Black Nights Film Festivals im November in Tallinn und dem KIDS Regio Berlinale Meeting Point am 15. Februar 2025 in Berlin.


Das KIDS Regio Forum 2024 steht unter der Schirmherrschaft des Europäischen Parlaments und der Präsidentin von Eurimages, Catherine Trautmann, und wird von der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM), der Staatskanzlei Thüringen sowie Will&Agency/publikum.io unterstützt und von der Deutschen Kindermedienstiftung Goldener Spatz organisiert.

Weitere unterstützende Partner 2024 sind: European Childrens Film Association, Filem’On, Vlaams Audiovisueel Fonds, Black Nights Film Festival, Greek Film Center, Olympia International Film Festival, Thessaloniki International Film Festival, Fondazione Cineteca di Bologna, Film Centre of Montenegro, Cinekid Foundation Amsterdam, Nederlands Filmfonds, Nordnorsk Filmsenter, Tromsø International Film Festival, Stowarzyszenie Nowe Horyzonty, TECLA PLAY Associação Cultural, Film i Skåne, Zürcher Filmstiftung, FFilm Cymru Wales, Wicked Wales Film, Creative Europe Desks Berlin-Brandenburg, Schweden, Finnland, Norwegen, Tschechien und Nordrhein-Westfalen.

Die Initiative KIDS Regio

KIDS Regio ist eine Lobby-Initiative für den hochwertigen und vielseitigen europäischen Kinderfilm, die sich als Vermittler zwischen Politik und Gesellschaft, der Filmindustrie und der Wissenschaft versteht. Ihr besonderes Augenmerk gilt der Verbesserung des Status, der Anerkennung und der Vielfalt europäischer Produktionen, Koproduktionen und Distribution für Kinderfilme.

Das KIDS Regio Forum findet seit 2009 alle fünf Jahre statt. Vertreter:innen der europäischen (Kinder-)Filmbranche kommen zusammen und diskutieren Schlüsselthemen wie die Entwicklung, die Produktion, den Vertrieb und das Marketing sowie die Anerkennung des Kinderfilms als Kulturgut für eine vielfältige europäische Filmlandschaft.

KIDS Regio ist ein Projekt der Deutschen Kindermedienstiftung Goldener Spatz und eine Initiative von Cine Regio, dem Netzwerk der regionalen Filmförderungen Europas. Gefördert wird die Initiative von der Mitteldeutschen Medienförderung (MDM) und der Thüringer Staatskanzlei. Informationen entnehmen Sie bitte auch unserer Website unter www.kids-regio.org.