PUBLIX, das Haus für Journalismus & Öffentlichkeit, feiert Richtfest in Berlin

Foto: Alexander Probst/Snice
Hans Schöpflin, Sabine Peitzmeier, Maria Exner und Tim Göbel

Das in Berlin im Bau befindliche Haus »PUBLIX«, eine Initiative der Schöpflin Stiftung, hat am Freitag, 10. Juni Richtfest gefeiert. Zusammen mit 200 Gästen, darunter der Bürgermeister von Berlin-Neukölln Martin Hikel (SPD), die beiden Bundestagsabgeordneten des Bezirks Andreas Audretsch (Grüne) und Hakan Demir (SPD), vielen Bauschaffenden und zukünftigen Nutzer*innen des Gebäudes konnten Stifter Hans Schöpflin, Geschäftsführender Vorstand Tim Göbel und PUBLIX-Gründungsintendantin Maria Exner diesen wichtigen Meilenstein begehen.

Tim Göbel betonte in seiner Begrüßung: »Als Schöpflin Stiftung fördern wir gemeinwohlorientieren und innovativen Journalismus seit vielen Jahren – mit »PUBLIX« gibt es ab Ende 2023 eine neue Heimat für alle, die Journalismus machen, Öffentlichkeit gestalten und so die Demokratie stärken.« Gründungsintendantin Maria Exner wechselte erst Mitte April aus der Chefredaktion des ZEITmagazins zu PUBLIX »Ich freue mich auf die Arbeit der nächsten eineinhalb Jahre bis zur Eröffnung und darauf, was das kraftvolle Zusammentreffen von Medienbranche und Zivilgesellschaft an diesem Ort bewirken kann.«

Zu den Organisationen, die ab Ende 2023 im Gebäude arbeiten werden, gehören unter anderem Reporter ohne Grenzen, More in Common Deutschland, Netzwerk Recherche, Correctiv, Diskutier mit Mir, Open Knowledge Foundation, Lie Detectors und Tactical Tech.

Mehr Informationen unter www.publix.de

Kontakt

Larissa Wegner

Weiterführender Link