"Boundless Space", Lichtinstallation Margaret Marquardt

2021 wird der Zukunftspreis der Privaten Stiftung Ewald Marquardt zum 8. Mal vergeben. Er wird im zweijährigen Turnus ausgeschrieben und ist ein zentrales Anliegen der Stiftung.

Prämiert werden die wissenschaftliche Durchdringung und innovative Gestaltung von Ideen und Verfahren auf dem Gebiet der elektrischen Schalt-, Steuerungs- und Regelungstechnik (switches, sensors and controls).

Gesucht werden wegweisende und nachhaltige Neuerungen für die Anwendung in Systemen der Mechatronik und Elektronik, künstlichen Intelligenz und Vernetzung. Für die Bewertung und Beurteilung der eingereichten Vorschläge ist eine namhafte Jury  unter dem Vorsitz von Prof. Dr. Hans-Jörg Bullinger zuständig, ehemaliger Präsident der Fraunhofer Gesellschaft in München.

Der Preis ist mit insgesamt 30.000 Euro dotiert, auf den 1. Preis entfallen alleine 10.000 Euro. Bewerben können sich interessierte Personen oder Gruppen aus Baden-Württemberg, unabhängig davon, ob sie in der Industrie, in Laboren oder Forschungsinstituten, an einer Universität oder Hochschule tätig sind. Auch Startup -Unternehmer, Tüftler oder Studierende können teilnehmen. Die festliche Preisverleihung des Zukunftspreises 2021 findet im Frühjahr 2022 im Stiftungshaus in Rietheim-Weilheim statt.

Bewerbungsschluss ist 30.11.2021

Bewerbungen unter www.stiftung-ewaldmarquardt.de

Kontakt

Prof. Dr. Gerald Higelin

(07424) 95878-124