Wübben Stiftung gründet impaktlab als Think- und Actiontank für Leitungshandeln an Schulen

Wübben Stiftung
Logo Wübben Stiftung

Düsseldorf. Gute Schulleitungen leiten und managen Verwaltungsprozesse und führen Menschen – Lehrkräfte, pädagogisches und administratives Personal. Dabei richten sie ihr Handeln am Lernen und der Zukunft der Schülerinnen und Schüler aus und entwickeln so ihre Schulen zu zeitgemäßen Lernorten. Der Beruf der Schulleitung wandelt sich seit Jahren, die Fülle an Aufgaben und Herausforderungen wie Lehrkräftemangel, Inklusion, soziale Ungleichheit nehmen zu. Weder die Schulleitungsqualifizierung noch die öffentliche Diskussion tragen dieser Entwicklung Rechnung. Spätestens – aber nicht erst – seit der Pandemie führt dies zu starker Belastung bei Schulleitungen.

Die Wübben Stiftung hat sich deshalb entschieden, mit dem impaktlab einen Think- und Actiontank für Leitungshandeln an Schulen einzurichten. Auf Basis wissenschaftlicher Analysen und praktischer Erkenntnisse wird das impaktlab Impulse für die systematische Unterstützung und Professionalisierung von Schulleitungen geben.

Der Geschäftsführer der Wübben Stiftung, Dr. Markus Warnke, erklärt dazu: „Wir nehmen Schulleitungen als das ernst, was sie sind bzw. sein sollten: Führungskräfte in einer Bildungsorganisation mit hohem Verantwortungsspektrum und breiter Reichweite. Das braucht aus unserer Sicht und Erfahrung eine viel größere systematische Unterstützung. Das impaktlab zielt deshalb darauf ab, Informationen und Erkenntnisse aus unterschiedlichen Perspektiven zur Unterstützung und Professionalisierung von Schulleitungen zusammenzutragen, zu analysieren und öffentlich zu vertreten.“

Das impaktlab hat seinen Sitz in Düsseldorf und arbeitet als eigenständige Einheit der Wübben Stiftung wissenschaftlich fundiert, praxisnah und ideologisch unabhängig. Die Leitung übernimmt die renommierte Schulentwicklungsforscherin Dr. habil. Hanna Pfänder. Pfänder: „Wir engagieren uns für die systematische Unterstützung von Schulleitungen. Dazu möchten wir mit allen in den Austausch kommen, die ihren Beitrag dazu leisten. Im Idealfall tragen unsere Impulse zur Transformation der Führungskräfteentwicklung an Schulen in Deutschland bei – im Sinne der Schulleitungen selbst.“

Weitere Informationen zum impaktlab der Wübben Stiftung unter: www.impaktlab.de.

Kontakt

Tamara Endberg-Krenn

0211 93370818

Weiterführender Link
Download