Viel für Umwelt und Gesellschaft getan

Alumni und Stipendiatinnen und Stipendiaten bei der Errichtung einer Bienenwiese in Gießen

Unter dem Namen "Frühjahrsaktion" hat der Alumni-Verein der Stiftung der Deutschen Wirtschaft (sdw) auch in diesem Jahr - trotz der etwas komplizierten Corona-Situation - aktuelle wie ehemalige Stipendiatinnen und Stipendiaten des Studienförderwerks Klaus Murmann der sdw zu ehrenamtlichen Aktionen motiviert und sie dabei finanziell unterstützt.

Zahlreiche Umwelt-, Sozial- und gesellschaftspolitische Projekte fanden in allen Winkeln der Republik statt. Beispielsweise wurde in Bremen Essen für Obdachlose ausgegeben, in zahlreichen Städten wurde Müll aufgesammelt, in München gab es eine Schnitzeljagd für Kinder des Kinder- und Jugendhilfswerks Arche, in Aachen wurde die Spieleabteilung einer Grundschule aufgemotzt. Für Menschen mit Fluchterfahrung wurden in Berlin Fahrräder repariert und in Gießen hat die Projektgruppe Grünflächen in Bienenwiesen umgewandelt. Viele weitere Aktionen ließen sich aufzählen.

Zum Hintergrund: Die Stiftung der Deutschen Wirtschaft vergibt Stipendien an leistungsstarke Studierende und Promovierende aller Fachrichtungen. Gesellschaftliches Engagement ist bei der Auswahl ein entscheidendes Kriterium. Die "Frühjahrsaktion" ist eine jährliche Initiative der Alumni, um das gesellschaftliche Engagement zu unterstützen und zu fördern.