Ute Willing - Unterstützerin der IVQS Stiftung

Foto: M. Bothor
Künstler geben ihre ganze Kraft für das Publikum. Applaus kann man nicht aufs Sparbuch legen. Die Erfahrung, dass man im Alter vergessen wird und kaum genug zum Überleben hat, ist ein Armutszeugnis der Gesellschaft und der Politik. Ihre Ute Willing - Foto: M. Bothor

Leben und berufliche Entwicklung von Ute Willing

Sie ist die Tochter einer Münchner Tabakwaren- und Zeitungshändlerin. Als Hobby-Fotomodell stand sie bereits mit 15 Jahren vor der Kamera, unter anderem für eine Foto-Lovestory in der Bravo. Nach der Schule nahm sie Schauspielunterricht.

Ihr Filmdebüt gab sie 1975 in Alfred Vohrers Verbrechen nach Schulschluß. Sie gastierte an mehreren Bühnen und unternahm Tourneen. Meistens spielte sie in Komödien wie Mein Freund Harvey und dabei wiederholt an der Seite von populären Akteuren wie Harald JuhnkeGeorg Thomalla und Paul Hubschmid. Willing wirkt oft in Fernsehserien mit.

Als Gastdozentin arbeitete sie an der Filmakademie Baden-Württemberg.

Eine kleine Auswahl ihres Schaffens.

Bühnen und Stücke

Kontakt

Ulrich Häusler

01705522847