Themenschwerpunkt „Wege für Konfliktlösungen zwischen Natur und Verkehr“

Die Dr. Joachim und Hanna Schmidt Stiftung für Umwelt und Verkehr verfolgt den Zweck, die Konflikte zwischen der Schaffung, Erhaltung und dem Ausbau von Verkehrsinfrastrukturen, insbesondere des Straßenbaus, und den Erfordernissen zur Erhaltung einer intakten Natur darzustellen und im Sinne einer umweltgerechteren Verkehrspolitik zu wirken. Die Entwicklung und Förderung neuer Verkehrsstrategien aus interdisziplinärer Sicht, neuartige, wissenschaftliche Lösungsmodelle zur Begrenzung des Umweltschadens durch den Verkehr vorzustellen soll der Schwerpunkt ihrer Tätigkeit sein. Die Dr. Joachim und Hanna Schmidt Stiftung für Umwelt und Verkehr versteht sich nicht als politik- und interessengebundene Institution und fördert keine entsprechenden Projekte.

Die Dr. Joachim und Hanna Schmidt Stiftung für Umwelt und Verkehr beabsichtigt ein wissenschaftliches Innovationsvorhaben in Höhe von bis zu 250.000 € zu vergeben, in dem
anwendungsbezogene Lösungsansätze von Konflikten zwischen Verkehrsinfrastrukturbelangen und dem Erhalt von intakter Natur konkret erarbeitet werden.

In einer ersten Stufe bitten wir um ihre vollständige Skizze auf bis zu maximal 5 Seiten (als PDF Datei von maximal 3 MB) unter dem Kennwort „Natur-Verkehr-Konfliktprojekt2020“ an die Email Adresse info[at]dr-schmidt-stiftung[punkt]de

Schlüsselworte (alphabetisch): Interdisziplinär [ressortübergreifend}• Lösungsmodelle • Konflikte • Lösungsmodelle • Naturerhalt • Umweltschadenbegrenzung • Verkehrsinfrastrukturen

Weitere Informationen: https://dr-schmidt-stiftung.de/aktuelles

 

Weiterführender Link