Sachwissen und Lesespaß für schlaue Kinder

Drei neue Mitmach-Sachbücher für Kinder sind in der Edition Klaus Tschira Stiftung erschienen.

Einen Film drehen mit selbstgebastelten Fingerpuppen? Selber Salzkristalle wachsen lassen? Mit Licht morsen? Oder sich fragen, ob Computer die besseren Entscheidungen treffen oder was beim Kochen passiert? Lust darauf, dies und noch viel mehr zu den Themen Zeit, Essen und Zukunft zu entdecken? Dann kommen die „schlauen Bücher“ der Edition Klaus Tschira Stiftung gerade recht.

Naturwissenschaften zu Hause begreifbar machen – das ist seit mehr als zehn Jahren das Ziel der spannenden Buchreihe. Jetzt sind gleich drei Mitmach-Sachbücher auf einmal für Kinder ab acht Jahren erschienen: „Schlau essen“, „Schlau ticken“, und „Schlau miteinander in die Zukunft“ verbinden Alltagserfahrungen von Kindern mit naturwissenschaftlichen Erkenntnissen sowie Sachwissen mit Lesespaß. Die 200 Seiten starken Bücher sind zum Mitmachen und Selbstgestalten gedacht.  

Das Prinzip ist einfach: Beim gemeinsamen Kochen lassen sich chemische Vorgänge verstehen, beim Zeitmessen physikalische Gesetze anwenden oder auf Zukunftsfragen mit Experimenten Antworten finden. Wie Kinder erreicht werden, haben die Autorinnen bei der Konzeption von Ausstellungen für Kinder im Grazer Kindermuseum FRida & freD sowie in den Mannheimer Reiss-Engelhorn-Museen vielfach erprobt.

Alle Mitmach-Sachbücher fordern zur Beteiligung auf. Dazu kommt das handlungsorientierte Lernen – also von der Hand zum Verstand. Mit manchen Kapiteln, Absätzen und Formulierungen werden auch die Herzen der Kinder berührt und ihre Träume geweckt. Denn die Autorinnen wissen: Kinder können das, was sie selbst tun, leichter verstehen und sich besser merken.

„Schlau ticken“, das Mitmach-Buch zum Thema Zeit, beantwortet Fragen, die Kinder zum Thema Zeit beschäftigen: Kann man die Zeit sehen oder hören? Warum sind Schildkröten lebende Kalender? Was ist eigentlich Lichtgeschwindigkeit? Daneben sorgen über 100 Projekte zum Ausprobieren, Basteln, Erforschen, Philosophieren und Sammeln für die Wahrnehmung der Zeit mit allen Sinnen.

Mit diesem Mitmach-Sachbuch machen sich Kinder auf eine große Schnitzeljagd, um dem Thema Zeit auf die Spur zu kommen. Das komplexe Phänomen wird ihnen mit leicht verständlichen Texten vermittelt. Kreative und vielfältige Mitmach-Aktionen animieren zum Ausprobieren. So finden die Kinder selbst Antworten auf ihre Fragen. Haben sie sich längere Zeit mit dem Buch beschäftigt – ins Buch geschrieben, gezeichnet und gemalt, geklebt, ausgeschnitten und vieles mehr – sieht man dem veränderten Buch an, dass Zeit vergangen ist. Das Buch selbst wird zu einem Zeitzeugnis. Bunte Illustrationen und verständliche Texte führen Kinder unterhaltsam in die Materie ein. Kundige Autorinnen sind Bettina Deutsch-Dabernig und Nikola Köhler-Kroath vom Grazer Kindermuseum sowie Gaëlle Rosendahl von den Reiss-Engelhorn-Museen in Mannheim.

Bettina Deutsch-Dabernig und Nikola Köhler-Kroath zeichnen auch als Autorinnen verantwortlich für „Schlau in die Zukunft“, das Mitmachbuch für Kinderfragen aus der ganzen Welt. Was werden wir in Zukunft essen? Treffen Computer die besseren Entscheidungen? Wie funktioniert Demokratie? 66 Kinder aus 24 Ländern denken in diesem Mitmach-Sachbuch an ihre Zukunft und formulieren ihre Fragen, Sorgen, Wünsche, Träume und Erwartungen. Sie sind der sprichwörtliche rote Faden durch dieses Buch. Daan aus den Niederlanden fragt sich, ob Leben außerhalb des Erde möglich ist. Siwon aus Südkorea möchte ein Superstar werden, fürchtet aber, dass Roboter besser als sie sein könnten. Alma aus Palästina wünscht sich Bildung für alle und Rachel aus Moskau überlegt, ob in der Zukunft auch Männer Kinder gebären.

Fundierte Sachtexte widmen sich unterschiedlichen Themen, facettenreiche Mitmach-Projekte laden die jungen Leserinnen und Leser ein, zu experimentieren, zu forschen, die eigene Zukunft aktiv und kreativ zu gestalten sowie sich zu engagieren.

Ob Natur, Familie, Freizeit, oder künstliche Intelligenz, unterhaltsam und leicht verständlich erläutern die Autorinnen die naturwissenschaftlichen und sozialen Zusammenhänge der vielfältigen Themen. Mit Experimenten und Mitmachaktionen finden Kinder selbstständige Antworten auf ihre Fragen und dürfen immer wieder ihren eigenen Gedanken folgen. So kann man beispielsweise den Golfstrom mit seiner Süß- und Salzwasserschicht nachbilden und dabei erkennen, was die abschmelzenden Eisflächen damit anrichten oder mit dem Fahrraddynamo ein Windrad bauen.

Als drittes Buch im Bunde erschienen ist „Schlau essen“, ein außergewöhnliches Mitmachbuch für neugierige Kinder - mit Experimenten, Gartenprojekten und Rezepten. Ausgehend davon, dass alles, was wir essen, direkte Auswirkungen auf unsere Gesundheit hat und auch die Zukunft des Planeten Erde mitbestimmt, finden auch hier die Kinder durch bunte Illustrationen und verständliche Texte sowie spannende Experimente Antworten auf viele Fragen. Warum essen wir das eine roh und das andere gekocht? Was passiert eigentlich beim Kochen? Wie funktioniert unser Geschmacksinn? Damit alles noch mehr Spaß macht, kann das gerade Erfahrene mit leckeren Rezepten und praktischen Gartenprojekten gleich ausprobiert werden.

Die Bücher

Schlau essen
Dein Mitmachbuch mit Experimenten, Gartenprojekten und Rezepten
München: Dorling Kindersley Verlag 2020
ISBN 978-3-8310-4068-1
Bettina Deutsch-Dabernig, Nikola Köhler-Kroath, Gaelle Rosendahl

Schlau ticken
Dein Mitmach-Buch zum Thema Zeit
ISBN 978-3-8310-4067-4
München: Dorling Kindersley Verlag 2020
Bettina Deutsch-Dabernig, Nikola Köhler-Kroath,

Schlau in die Zukunft
Dein Mitmachbuch mit Kinderfragen aus der ganzen Welt
München: Dorling Kindersley Verlag 2020
ISBN 978-3-8310-4070-4

Die Klaus Tschira Stiftung

Die Klaus Tschira Stiftung (KTS) fördert Naturwissenschaften, Mathematik und Informatik und möchte zur Wertschätzung dieser Fächer beitragen. Sie wurde 1995 von dem Physiker und SAP-Mitgründer Klaus Tschira (1940–2015) mit privaten Mitteln ins Leben gerufen. Ihre drei Förderschwerpunkte sind: Bildung, Forschung und Wissenschaftskommunikation. Das bundesweite Engagement beginnt im Kindergarten und setzt sich in Schulen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen fort. Die Stiftung setzt sich für den Dialog zwischen Wissenschaft und Gesellschaft ein. Weitere Informationen unter: www.klaus-tschira-stiftung.de

Rezensionsexemplare:

Ira Zeitzen 
Verlag Dorling Kindersley
T 089 442326241
E-Mail: ira.zeitzen[at]dk-germany[punkt]de