Museen stellen ihren Publikumsbetrieb bis Ende November ein

Der Präsident der Stiftung Preußischer Kulturbesitz, Hermann Parzinger, erklärt zur Corona-Krise: Die Zahl der Infektionen mit dem Coronavirus (SARS-CoV-2) steigt auch in Berlin mit exponentieller Dynamik an. Die Bundeskanzlerin hat mit den Ministerpräsidenten der Bundesländer vereinbart, dass „Institutionen und Einrichtungen, die der Freizeitgestaltung zuzuordnen sind“, geschlossen werden. Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz folgt diesem Beschluss.

Ich habe deshalb heute gemeinsam mit der Generaldirektion der Staatlichen Museen zu Berlin und dem Staatlichen Institut für Musikforschung entschieden, dass wir ab Montag (2. November 2020) bis zum Ende des Monats den Publikumsverkehr in allen Museumsgebäuden der Staatlichen Museen auf der Museumsinsel, am Kulturforum sowie an den Standorten Charlottenburg und Dahlem einstellen werden. Auch das Musikinstrumenten-Museum wird geschlossen.

Archive und Bibliotheken bleiben unter Auflagen offen

Die Staatsbibliothek zu Berlin, das Ibero-Amerikanische Institut und das Geheime Staatsarchiv Preußischer Kulturbesitz bleiben unter den bekannten strikten Hygieneauflagen geöffnet. Das gilt auch für die Kunstbibliothek, die Archäologische Bibliothek und das Zentralarchiv der Staatlichen Museen zu Berlin und die Bibliothek des Staatlichen Instituts für Musikforschung.

Kontakt

Stiftung Preußischer Kulturbesitz

Weiterführender Link