Kunstpreis 2021: #ensemble - Pandemic Voices and Views

Preis für das/die beste(n) Bild(er) und den/die besten Text(e) von Künstlern aus Subsahara-Afrika über die Covid-19-Pandemie.

Alle zwei Jahre vergibt die SABAA einen Kunstpreis. Diesmal in den Kategorien Foto, Illustration, Malerei, Kurzgeschichte, Romankapitel, Gedicht, um die besonderen und individuellen Erfahrungen und Auswirkungen der Corona-Pandemie in den Ländern Subsahara-Afrikas künstlerisch zu reflektieren, sie (neu) zu betrachten und neu zu gestalten, zu zeigen, zu informieren, zu bewerten, zu unterstützen, zu verstehen, zu inspirieren. Und um künstlerische Positionen im Umgang mit unserer heutigen, aktuellen Realität vorzuschlagen.

Die Idee

Was wissen wir über die Auswirkungen und das Bild der Covid-19-Pandemie in Afrika südlich der Sahara? Was sehen und hören wir jenseits einiger Berichte und einiger Statistiken? Was ist wichtig? Was ist die Geschichte des Ortes, der Gruppe, des Einzelnen? Was ist eine bessere Darstellung der Realität als die individuelle künstlerische Äußerung einer Erfahrung und eines Eindrucks? Welche künstlerischen Positionen werden jetzt formuliert?

Der Zweck

Dieser spezifischen Situation und Veränderung auf unserem Planeten eine Stimme und Sichtbarkeit zu geben. Die Fokussierung auf einen begrenzten, wenig prioritären Bereich (Afrika südlich der Sahara vom globalen Norden aus gesehen), dessen Erfassung oft durch vorgefasste Meinungen und Einstellungen behindert wird. Das Individuum in den Mittelpunkt stellen, mit seinen Hoffnungen und Ängsten, mit seiner täglichen Lebensrealität. Anerkennen, dass Kunst und Kunstwerke Einsichten von besonderer, außergewöhnlicher Art fördern. Menschlichkeit zeigen. Austauschen, teilen. Einen Diskurs schaffen.

Das Thema

Das Schaffen oder Bereitstellen eines Originalkunstwerks, das sich mit der Covid-19-Pandemie in Subsahara-Afrika und ihren Auswirkungen auf das Individuum, die Gruppe, die Region, das Land, die Träume, Hoffnungen, Ängste, Wut, Visionen, Illusionen und Sehnsüchte beschäftigt. Und was ein kreativer Geist und ein kreatives Herz sonst noch für angebracht halten.

Preiskategorien / Preise

Jury-Preise

# Foto (künstlerischer Ansatz, nicht journalistisch): 500€

# Illustration (Druck, Zeichnung, Comic,): 500€

# Malerei: 500€

# Literatur1: Kurzgeschichte, Kapitel eines Romans, Gedicht (max. 10000 Wörter) - in Englisch: 500€

# Literatur2: Kurzgeschichte, Kapitel eines Romans, Gedicht (max. 10000 Wörter) - auf Französisch: 500€

Publikumspreise

# Foto: 500€

# Illustration, Zeichnung: 500€

# Malerei: 500€

Timing

# Beginn der Einreichung von Bewerbungen: 20. Februar 2021

# Ende der Einreichung von Anträgen: 15. Mai 2021

# Jurysitzungen und Benachrichtigung der Gewinner: 10. Juli 2021

# Abstimmung über den Publikumspreis: 10. Juli 2021 bis 30. Juli 2021

# Preisverleihung (Jury & Publikum): 25. August 2021

# Ausstellung (online): September 2021

# Ausstellung (offline): November 2021

# Dokumentation (online): Dezember 2021

Jury

Fotografie: Imme Dattenberg-Doyle + Kim Dotty Hachmann

Illustration, Zeichnung: Babalwa Tom + Ricarda Wallhäuser

Malerei: Lars Roth + Jarrett Erasmus

Literatur1 (Englisch): Gloria Kiconco + Wolf Kampmann

Literatur2 (Französisch): Acèle Nadale + Nadine Berenguier.

Publikumspreise

Jeder, der möchte, kann im Juli 2021 seine Stimme abgeben - das Online-Voting wird dann mit der Online-Präsentation der fünf besten Werke in jeder Kategorie gestartet.

Kontakt

Ulrich Wünsch

Weiterführender Link
Weiterführende Informationen