EWE Stiftung: Bewerbungsfrist zum "Helene-Lange-Preis: Frauen in der digitalen Welt" beginnt am 15. Oktober 2021

Die Oldenburgerin Helene Lange (1848-1930) war als Pädagogin, Politikerin, Frauenrechtlerin und Vordenkerin ihrer Zeit weit voraus. Deshalb hat die EWE Stiftung ihr 2009 einen Preis gewidmet, der sich - behutsam weiter entwickelt - seit 2020 an junge Wissenschaftlerinnen richtet, die sich mit zukunfstweisenden Aspekten der Digitalisierung für unsere Gesellschaft beschäftigen. Der Preis ist mit 15.000 EURO dotiert und wird am 31. März 2022 im Editg-Ruß-Haus für Medienkunst in Oldenburg übereicht. Vom 15. Oktober bis 15. Dezember 2021 können sich Nachwuchswissenschaftlerinnen aller Hochschulen und Fachhochschulen in Niedersachsen online bewerben: www.helene-lange-preis.de

Kontakt

Stephanie Abke

044148051660

Weiterführender Link