Deutscher Lesepreis für prominentes Engagement geht an Thomas Müller

Thomas Müller

Bei der digitalen Preisverleihung des Deutschen Lesepreises 2021 erhielt Fußballprofi Thomas Müller den Sonderpreis der Commerzbank-Stiftung für herausragendes Engagement in der Leseförderung. Der Fußballer engagiert sich schon seit einigen Jahren in der Leseförderung von Kindern und Jugendlichen. Er ist als prominenter Lesebotschafter für die Stiftung Lesen aktiv und wirbt mit seinen Vorlese-Aktionen - ob online oder in Person - für das Lesen und die Literatur. 

Mit persönlichen Botschaften auf seinen Social Media Kanälen macht er vor allem auf die Relevanz des Vorlesens aufmerksam. Er erreicht damit ein Millionenpublikum und hilft mit seiner Fürsprache Menschen dabei, sich an Bücher und das Lesen heranzuwagen.

Thomas Müller: „Nur wer lesen kann, kann auch in allen Bereichen mitspielen. Deshalb sollte jedes Kind lesen lernen. Für die Kreativität, die Fantasie und die eigene Zukunft“.